Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Es ist fast an mir vorbeigegangen, aber gestern, am 8. Oktober 2015, ist hierzulande bei Sony Frank Capras Screwball-Komödie „Es geschah in einer Nacht / It Happened One Night“ [USA 1934] erschienen. Der Film gewann als erster überhaupt die Oscars in den fünf wichtigsten Kategorien, den Big Five.
Laut der Angaben auf JPC bietet die deutsche Disc einen Audiokommentar von Frank Capra Jr. und Radio-Interviews mit Clark Gable und Claudette Colbert. Diese Extras waren auch schon auf der deutschen DVD zu finden. In den USA ist der Film bei Criterion erhältlich. Dieses Set beinhaltet zwar nicht den Audiokommentar und die Interviews, dafür aber andere umfangreiche Extras.

In den USA erscheint am 8. Dezember 2015 mit „Lebenskünstler / You Can’t Take It with You“ [USA 1938, Frank Capra] der zweite Titel innerhalb der „Capra Collection“ von Sony. Der Film mit Jean Arthur, Lionel Barrymore und James Stewart wurde in 4K restauriert und wird – wie schon „Mr. Smith geht nach Washington / Mr. Smith Goes to Washington“ [USA 1939, Frank Capra] – in einem 24-seitigen Digibook veröffentlicht. Die Pressemitteilung gibt es im Home Theater Forum.

Koch Media hat sich schon vor einiger Zeit bei Dirty Pictures zu weiteren Jack-Arnold-Filmen geäußert. Geplant ist leider nur noch „Gefahr aus dem Weltall / It Came from Outer Space“ [USA 1953].

Aktuell ist nur noch „It came from outer Space“ geplant. Wobei ich da noch überlege, wie man vorgehen soll. Denn es gibt wieder keine moderne 3D-Fassung und meine Idee mit der Retro-3D-Fassung mit Brille kam irgendwie nicht so toll an beim „Ungeheuer“.

Am 3. Dezember 2015 veröffentlicht Koch Media eine Special Edition von Roman Polanskis „Was? / Che?“ [IT / FR / D 1972] inklusive Interviews mit der Darstellerin Sydne Rome, dem Komponisten Claudio Gizzi und dem Kameramann Marcello Gat.
Am selben Tag erscheint außerdem John Landis‘ Komödie „Kentucky Fried Movie“ [USA 1977]. Der Film wird im originalen Bildformat von 1.85:1 und einer Open-Matte-Fassung in 1.33:1 vorliegen.

Ebenfalls für den 3. Dezember 2015 plant Koch Media ein 5-Disc-Box-Set mit dem Giallo „Spuren auf dem Mond / Le orme“ [IT 1975, Luigi Bazzoni, Mario Fanelli (uncredited)]. Dieser soll auf Blu-ray und DVD vorliegen. Als Bonusfilm ist „La donna del lago“ [IT 1965, Luigi Bazzoni, Franco Rossellini] in der Originalfassung mit Untertiteln auf Blu-ray und DVD enthalten, hinzu kommt eine Bonus-DVD mit einem 80-minütigen Interview mit dem Kameramann Vittorio Storaro. Einen Blick auf das Design der Box und auf das Master gewährt Koch Media auf Facebook.

20th Century Fox bringt am 8. Dezember 2015 eine Komplett-Box von Chris Carters Serie „Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI / The X Files“ [USA 1993 – 2002] auf dem US-Markt heraus. In Deutschland wird ein Set zwei Tage später am 10. Dezember 2015 erscheinen.
Damals wurden im Fernsehen die ersten vier Staffeln noch in 4:3 ausgestrahlt, die Staffeln 5 bis 9 folgten in 16:9. Auf Blu-ray werden nun alle Episoden in 16:9 vorliegen, was aber den Intentionen der Filmemacher nicht widerspricht. Chris Carter hatte sich 2014 aufd reddit dazu geäußert:

When we began filming the show in 1992, we actually (except for maybe the pilot) considered HD all along. And so there was image and opportunity to expand and modify the aspect ratio.

Die Serie wurde im Super35-Verfahren auf 35mm-Negativ gedreht, laut der obigen Aussage von Carter hatte man damals eine HD-Ausstrahlung – also durchgängig im 16:9-Format – in Betracht gezogen. Allerdings wurde die Post-Production inklusive Erstellung der visuellen Effekte nur in NTSC durchgeführt. Für die 16:9-Fassungen der ursprünglich in 4:3 ausgestrahlten Episoden wurde das Bild an der linken und rechten Seite geöffnet, oben und unten dafür leicht kaschiert. Drei Beispiele zeigte die Seite Observation Deck bereits im Juni 2014 anhand von Screenshots der HD-Ausstrahlung des deutschen Senders 7MAXX.

Als nächster Film der Hammer-Reihe von Anolis wird Terence Fishers „Dracula und seine Bräute / The Brides of Dracula“ [GB 1960] erscheinen. Geplant sind (wahrscheinlich für Mitte November 2015) zwei limitierte Mediabooks und eine Softbox-Variante. Vor wenigen Tagen hat Anolis ein paar Screenshots veröffentlicht. Gegenüber der britischen Blu-ray von Final Cut mit einem Bildformat von 2.00:1 wird die deutsche Ausgabe im korrekteren 1.78:1 veröffentlicht. Allerdings scheint es sich um ein älteres Master zu handeln, da eine sehr grobe Kornstruktur vorhanden ist.
Laut dieses Beitrags im Classic Horror Film Board wurde Final Cut für deren BD-Veröffentlichung von 2013 mit dem 2.00:1-Master beliefert, da das 1.66:1-Master, das für die US-amerikanische DVD verwendet wurde, 2008 beim Brand auf dem Universal-Gelände zerstört wurde. Das 2.00:1-Master wurde in den USA erstmals 2010 ausgestrahlt.
Zu fünf der sechs von Anolis veröffentlichten Screenshots in 1.78:1 habe ich die jeweils passenden von der Koch Media-DVD mit einem Bildformat von 1.66:1 erstellt. Bei dem jeweils ersten Screenshot handelt es sich um die Blu-ray, beim zweiten um die DVD.

Weiterlesen…

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

In den USA wird am 25. August 2015 bei Sony der Martial-Arts-Film „Der Tanz des Drachen / The Last Dragon“ [USA 1985, Michael Schultz] erscheinen. Die Pressemitteilung gibt es im HomeTheaterForum.

Bei Second Sight wird am 31. August 2015 ein 4-Disc-Set mit den „The Decline of Western Civilization„-Musikdokumentationen von Penelope Spheeris erscheinen. Die drei Filme aus den Jahren 1981, 1988 und 1998 wurden in 2K gescannt. Die Discs werden unter anderem unveröffentlichtes Material, Interviews mit der Regisseurin, einen Audiokommentar der Regisseurin, einen Audiokommentar von „Foo Fighters“-Frontman Dave Grohl, ein 40-seitiges Buch und vieles mehr beinhalten.

Scream Factory hat die beiden „Tales from the Crypt„-Filme „Ritter der Dämonen / Tales from the Crypt: Demon Knight“ [USA 1995, Ernest R. Dickerson] und „Geschichten aus der Gruft – Bordello of Blood / Bordello of Blood“ [USA 1996, Gilbert Adler] für den 20. Oktober 2015 angekündigt.

You asked for them…and we got em! Both TALES FROM THE CRYPT films DEMON KNIGHT (1995) and BORDELLO OF BLOOD (1996) will be coming out on 10/20 as separate „Collector Edition“ Blu-rays. We have no additional information at this time except that newly-commissioned artwork will be revealed next month and that extras will be announced in Late Summer.

The cat (crypt keeper?) was let out of the bag (coffin?) earlier today over a leak on the internet that caught us by surprise and hence the out-of-the-blue announce today. Originally, we had planned to reveal these two highly-requested titles sometime next week.

Weiterlesen…

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Turner Classic Movies (TCM) veröffentlicht am 25. November 2014 den Howard Hawks-Film „SOS Feuer an Bord / Only Angels Have Wings“ [USA 1939] mit Cary Grant und Jean Arthur. Grundlage wird ein 4K-Master sein.

Mike Cahills „I Origins – Im Auge des Ursprungs / I Origins“ [USA 2014] wird am 2. Dezember 2014 bei 20th Century Fox in den USA erscheinen. Die Pressemitteilung gibt es im HomeTheaterForum.

Am 20. Januar 2015 erscheint der Kriegsfilm „Herz aus Stahl / Fury“ [GB / VRC / USA 2014, David Ayer] mit Brad Pitt bei Sony USA.

Kenneth Branaghs Shakespeare-Verfilmung „Heinrich V. / Henry V“ [GB 1989] kann bei Shout! Factory für den 27. Januar 2015 vorbestellt werden.

Der dänische Western „The Salvation“ von Kristian Levring mit Eva Green und Mads Mikkelsen soll am 24. Februar 2015 bei Concorde erscheinen.

Twilight Time kündigt für 2015 Wiederveröffentlichungen an

Kommentare

Das amerikanische Label Twilight Time wird 2015 mindestens drei Filme in neuen Editionen wiederveröffentlichen: John Carpenters Stephen-King-Verfilmung „Christine“ [USA 1983], den Horrorfilm „Die rabenschwarze Nacht / Fright Night“ [USA 1985, Tom Holland] und den CinemaScope-Abenteuerfilm „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde / Journey to the Center of the Earth“ [USA 1959, Henry Levin]. Letztere BD wird auf einer neuen 4K-Restaurierung basieren, was bei der bisher gebotenen Bildqualität (siehe caps-a-holic) sehr zu begrüßen ist. David Bordwell hat sich vor kurzem in zwei Sätzen zu der neuen Restaurierung geäußert:

On the restoration front, Schawn showed clips from the 1960 Journey to the Center of the Earth, first from a beautiful photochemical restoration of twelve years ago, then from a recent digital one. To my eye, the warm skin tones of the 35mm image were more attractive than the almost porcelain surfaces of the digital version, but the latter was sharper and contained a healthy amount of grain.

Die bisherigen auf 3.000 Stück limitierten Editionen sind bereits seit einiger Zeit ausverkauft. Sicherlich werden einige Käufer dieser nicht gerade günstigen Discs sich darüber ärgern, dass demnächst neue Editionen mit besserer Bildqualität und/oder mehr Extras erscheinen werden, andere Interessenten, die bisher leer ausgegangen sind, werden die Neuauflagen begrüßen.

Wer nicht bis 2015 auf die US-Wiederveröffentlichungen der beiden Horrorfilme warten möchte, den bedient Sony ab dem 18. September 2014 auch in Deutschland, denn dann werden „Christine“ und „Fright Night“ hierzulande auf Blu-ray erscheinen und das zu bedeutend günstigeren Preisen. Laut zehnachtzig wird „Christine“ als Bonus einen Audiokommentar, entfallene und geschnittene Szenen und drei neue Featuretten aufweisen können, „Fright Night“ wird wohl ohne Extras ausgeliefert.

Ghostbusters 1 + 2 im September 2014 auf Blu-ray

Kommentare

Zum 30. Jubiläum des ersten „Ghostbusters – Die Geisterjäger / Ghost Busters“ [USA 1984, Ivan Reitman] und zum 25. Jubiläum der Fortsetzung „Ghostbusters 2“ [USA 1989, Ivan Reitman] veröffentlicht Sony die beiden Filme am 16. September 2014 in den USA in zwei verschiedenen Editionen.

Nachdem der erste Teil bereits als Blu-ray mit Bonusmaterial und als „Mastered in 4K“-Blu-ray ohne Bonus erschienen ist, folgt nun die bereits dritte HD-Ausgabe mit neuen Extras. Der zweite Teil erscheint erstmals auf einer Blu-ray Disc. Der Pressemitteilung nach werden die beiden Filme vorerst nur zusammen erhältlich sein, denn neben einer DigiBook-Ausgabe mit den beiden Blu-ray Discs kommt eine limitierte Box in den US-Handel, die neben dem DigiBook eine Slimer-Büste enthält.

SONY PICTURES ENTERTAINMENT CELEBRATES „GHOSTBUSTERS“ MILESTONE ANNIVERSARY WITH THEATRICAL RE-RELEASE AND ALL-NEW SPECIAL EDITION BLU-RAY ANNIVERSARY EDITIONS

Theatrical Re-release Hits Theaters August 29;
Blu-ray Anniversary Editions of „Ghostbusters“ and „Ghostbusters II“ Available September 16

CULVER CITY, Calif. (June 5, 2014) – Sony Pictures Entertainment will celebrate the 30th anniversary of its blockbuster franchise Ghostbusters with a series of special events and home entertainment releases. As a highlight of the celebration, the original 1984 film has been restored and remastered in 4K and will be returning to the big screen, in over 700 locations in the United States and Canada, for a limited engagement starting August 29 (Labor Day weekend).

Commenting on the announcement, Rory Bruer, president, Worldwide Distribution for Sony Pictures, said, “Ghostbusters is still one of our studio’s most beloved franchises – I was lucky enough to work on the release of the film on its first run, so it’s a real thrill for me to see that it’s still connecting with audiences everywhere. On the big screen or in home entertainment, this is a great movie to experience again and again.”

Following the theatrical release of the film, on September 16, fans will be able to own the Ghostbusters 30th Anniversary Edition on Blu-ray and the Ghostbusters II 25th Anniversary Edition, as that film makes its Blu-ray debut. The Sony Pictures Home Entertainment releases of the films will also be available in a two-disc anniversary edition Blu-ray™ Digibook including both films, as well as a Limited Edition gift set that includes an exclusive collectible Slimer figurine and the two-disc Digibook. This special gift set will only be available for a very limited time, with the collectible Slimer figurine being a true must-have for fans. Both films have been fully restored and remastered in 4K and will be presented in high definition on Blu-ray from those 4K sources.

Weiterlesen…

Trailer: RoboCop

Kommentare

Mit „RoboCop“ [USA 1987] drehte Paul Verhoeven seinen ersten Film in Hollywood und lieferte auch gleich sein Meisterstück ab. Dass dem Brazilianer José Padilha dies mit dem Remake „RoboCop“ [USA 2014] wiederholen kann, ist spätestens nach dem Trailer zu bezweifeln.

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Am 29. Juli 2013 hat Entertainment One Steven Soderberghs Thriller „Side Effects“ [USA 2013] in Großbritannien auf den Markt gebracht. dvdactive bietet die Infos zur Bonusausstattung, die sich besser liest, als die der US-Disc von Universal. In Deutschland wird er Film am 11. Oktober 2013 bei Universal erscheinen

Capelight wird Harmony Korines „Spring Breakers“ [USA 2012] schon morgen, am 2. August 2013, exklusiv in der Schweiz in einem limitierten MediaBook inklusive Blu-ray, DVD und Soundtrack-CD veröffentlichen. Bestellen kann man es z.B. bei Cede.de. Ein Foto des MediaBooks hat das Label bei Facebook online gestellt.
In Deutschland erscheint der Film erst am 30. August 2013 in einer Standard-Ausführung von Universum mit einer anderen Bonusausstattung.

Die „Mad Max„-Trilogie ist in Deutschland vor kurzem bereits bei Warner Bros. auf Blu-ray erschienen. In Großbritannien wird es am 12. August 2013 davon eine „Limited Edition Trilogy with Petrol Can Packaging“ geben.

Am 23. August 2013 bringt Universum Thomas Vinterbergs „Die Jagd / Jagten“ [DK 2012] mit Mads Mikkelsen in den Handel. Ich habe ihn gestern aus der Videothek ausgeliehen und spreche eine Empfehlung für de

Olive Films veröffentlicht am 27. August 2013 diese Titel: „Akkorde der Liebe / Penny Serenade“ [USA 1941, George Stevens] mit Irene Dunne und Cary Grant, „Den Morgen wirst du nicht erleben / Kiss Tomorrow Goodbye“ [USA 1950, Gordon Douglas] mit James Cagney, „Bis zum letzten Atemzug / Only the Valiant“ [USA 1951, Gordon Douglas] mit Gregory Peck und „Sturmgeschader Komet / Flat Top“ [USA 1952, Lesley Selander] mit Sterling Hayden.

Die Veröffentlichung von Paul Verhoevens „Flesh and Blood“ [E / USA / NL 1985] steht für den 30. August 2013 bei Koch Media an. Neben der Standard-Blu-ray wird es auch eine Edition im MediaBook mit drei Discs (Blu-ray + 2 DVDs) geben.

Über die britische Veröffentlichung von Kurt Neumanns „Die Fliege / The Fly“ [USA 1958] am 16. September 2013 hatte ich bereits berichtet. Bereits am 10. September 2013 wird 20th Century Fox den Klassiker in den USA auf Blu-ray herausbringen. Details zur Ausstattung liegen bei ClassicFlix vor.

Joseph L. Mankievicz‘ „Ein Brief an drei Frauen / A Letter to Three Wives“ [USA 1949] kommt von 20th Century Fox. Details zur Ausstattung gibt es bei Blu-ray.com.

Weiterlesen…

Fred Zinnemanns From Here to Eternity im Oktober 2013 auf Blu-ray

Kommentare

Der ClassicFlix-Blog meldet, dass Sony am 1 . Oktober 2013 den Klassiker „Verdammt in alle Ewigkeit / From Here to Eternity“ [USA 1953] auf Blu-ray veröffentlicht. Der Film von Fred Zinnemann – der bei der Oscar-Verleihung 1954 bei 13 Nominierungen mit acht Oscars ausgezeichnet wurde – feierte vor 60 Jahren seine Premiere. Das Bonusmaterial ist von den bisherigen DVD-Veröffentlichungen bekannt. Leider liegt von „Fred Zinnemann: As I See It“ wieder nur der 9-minütige Ausschnitt statt der kompletten 44-minütigen Dokumentation vor.

  • Audio Commentary from Tim Zinnemann and Alvin Sargent
  • Featurette: The Making Of From Here To Eternity
  • Excerpt from „Fred Zinnemann: As I See It“

amazon.com führt den Titel bereits. Laut deren Angaben wird eine deutsche Tonspur vorhanden sein, der ClassicFlix-Shop bestätigt diese Info.

In Großbritannien erfolgt die Veröffentlichung am 7. Oktober 2013.
 
UPDATE 23. Juli 2013
Blu-ray.com hat die Nachricht jetzt auch gebracht. Laut deren Infos enthält die Blu-ray jedoch ein neues Extra:

  • Eternal History: Graphics-in-Picture Track: The complete story of how 1953’s Best Picture winner came to be, as told through new interviews, exclusive photos and other rare material. New interviews include Tina Sinatra (Daughter of Frank Sinatra), Tim Zinnemann (Son of Fred Zinnemann), Jack Larson (Actor / Friend of Montgomery Clift), Robert Osborne (Author, 80 Years of the Oscar), Kate Buford (Author, Burt Lancaster – An American Life), Film Critic Kim Morgan, Author / Film Historian Alan K. Rode and Journalist/Film Historian Virginia Campbell.

Weiterlesen…

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Am 16. Mai 2013 veröffentlicht Concorde mit „Zelle R 17 / Brute Force“ [USA 1947] von Jules Dassin einen Klassiker des Film Noir. In den USA ist der Film bei Criterion mit ein paar Extras erschienen, bisher allerdings nur auf DVD. Details zur Ausstattung der deutschen Blu-ray sind noch nicht bekannt.

Das BFI wird demnächst Werner Herzogs „Aguirre, der Zorn Gottes“ [BRD 1972] als Dual-Format-Edition veröffentlichen. Der Film wird Teil einer „Werner Herzog Collection“ sein. StudioCanal hat in Deutschland bereits die Herzog-Filme mit Klaus Kinski auf Blu-ray veröffentlicht, allerdings konnte man nicht viel positives über die Bildqualität lesen. Zumindest „Aguirre, der Zorn Gottes“ sieht den Screenshots auf caps-a-holic nach ganz ordentlich aus, „Fitzcarraldo“ [BRD / PE 1982] und „Cobra Verde“ [BRD / GH 1987] wegen starkem DNR leider nicht.

StudioCanal arbeitet laut einem Forums-Beitrag bei Cinefacts an einer Neuauflage von „Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt / Evil Dead 2“ [USA 1987, Sam Raimi] mit dem Master der US-Disc. Die bisherige Disc hatte eine eher miese Bildqualität, wie man an meinem Screenshot-Vergleich mit der DVD sehen kann. Bei caps-a-holic gab es später einen Vergleich der deutschen Blu-ray mit der US-Disc.

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Twilight Time hat die Details zur auf 3.000 Stück limitierten Blu-ray von Sam Peckinpahs „Sierra Charriba / Major Dundee“ [USA 1965] bekannt gegeben. Das 2-Disc-Set enthält die von der Sony-DVD bekannte Extended-Version aus dem Jahr 2005 und erstmals auf Disc auch die Kinofassung von 1965. Das Bonusmaterial der Sony-DVD wird zum Großteil übernommen, die Featurette „Riding for a Fall“ aus dem Jahr 1965 und auch der 22-minütige, erweiterte Auszug aus Mike Siegels „Passion and Poetry„-Dokumentation scheinen hingegen zu fehlen. Erhältlich ist das Set ab dem 15. April 2013 nur über Screenarchives Entertainment.

Tony Curtis brilliert in Richard Fleischers großartigem „Der Frauenmörder von Boston / The Boston Strangler“ [USA 1968] als Serienmörder. Carlotta Films veröffentlicht den Film, der mit Split-Screens arbeitet, am 17. April 2013 auf Blu-ray. Hier eine Ansicht des Covers samt Rückseite.
Richard Fleischers „Sensation am Sonnabend / Violent Saturday“ [USA 1955] ist bereits am 3. April 2013 bei Carlotta Films erschienen.

Funny Girl“ [USA 1968, William Wyler] mit Barbra Streisand und Omar Sharif wird am 30. April 2013 bei Sony USA veröffentlicht. Der Film wurde in 4K vom Kameranegativ restauriert, wie Blu-ray.com zu berichten weiß.

Am 7. Mai 2013 veröffentlicht Ascot EliteDer blaue Max / The Blue Max“ [GB 1966, John Guillermin], in dem George Peppard als Fliegerass des Ersten Weltkriegs zu sehen ist.

In Frankreich soll Joseph Loseys „Der Diener / The Servant“ [GB 1963] am 14. Mai 2013 auf Blu-ray erscheinen. Die Disc aus dem Hause StudioCanal kann bei amazon.fr bereits vorbestellt werden.

Weiterlesen…

Verlinkt: DVD/Blu-ray

Kommentare

Auf dem Rafa Collection-Blog wurden neue Fotos limitierter Blu-ray Editionen online gestellt:

Die interessantesten neuen Screenshot-Vergleiche bei caps-a-holic:

cinemasquid hat 80 Screenshots der amerikanischen „Lawrence von Arabien / Lawrence of Arabia“ [GB 1962, David Lean] Blu-ray von Sony online gestellt.

4K für das Heimkino ist derzeit das große Thema. Dabei scheint es egal zu sein, ob diese Auflösung in den eigenen vier Wänden bei entsprechend kleinen Bildschirm- und Leinwanddiagonalen überhaupt Sinn ergibt. Immerhin wird der Großteil aller Film in den Kinos nur vom 2K-DCP projiziert und viele Filme bisher auf DI-Seite auch nur in 2K bearbeitet. Einen wirklichen Vorteil gegenüber High Definition würde man allerdings durch einen erweiterten Farbraum erzielen. Derzeit ist allerdings noch ungeklärt, wie etwaiges 4K-Material dem Käufer zugänglich gemacht werden soll. Die Blu-ray Association (BDA) macht sich allerdings bereits Gedanken über einen 4K-Blu-ray-Disc-Standard, wie Big Picture Big Sound berichtet.

Ekkehard Knörer hat für die taz einen Blick auf Marcel Carnés „Hafen im Nebel / Le quai des brumes“ [F 1938] geworfen. Der Film ist bei StudioCanal/Arthaus innerhalb der „Arthaus Retrospektive“-Reihe auf DVD erscheinen, außerdem – und das verschweigt der Artikel – auch auf Blu-ray innerhalb der „StudioCanal Collection“.

Der britische Kostümbildner James Acheson durfte in die berühmte DVD/BD-Kammer bei Criterion und sich ein paar Discs aussuchen.

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Bei amazon.de sind einige Titel aufgetaucht, die demnächst auf Blu-ray erscheinen werden:

Sidney Lumets Meisterwerk „Die zwölf Geschworenen / 12 Angry Men“ [USA 1957] wird am 3. Juni 2013 in Großbritannien bei 20th Century Fox erscheinen. Infos zur Ausstattung sind noch nicht bekannt. Mit der Fülle an Extras, wie sie die Criterion-BD bietet, darf man aber wohl nicht rechnen. Ich befürchte sogar, dass es höchstens zum Trailer reichen wird.

Die Rechte an David Finchers „Fight Club“ [USA 1999] scheinen nach einem mehrjährigen Gastspiel bei Kinowelt/StudioCanal nun wieder bei 20th Century Fox zu liegen. Laut amazon.de wird nämlich am 2. April 2013 eine Blu-ray-Neuauflage erscheinen.

Verlinkt

Kommentare

Auf Rafa Collection gibt es Fotos zum „Romper Stomper – Limited Edition Mediabook“ und zum „Brother – Limited Edition Mediabook“ aus dem Hause Capelight und außerdem einen Blick auf die eindrucksvolle DVD/Blu-ray-Sammlung des Seitenbetreibers zu sehen.

Neue Screenshot-Vergleiche bei caps-a-holic:

Screenshots der amerikanischen Blu-ray von „Looper“ [USA / VRC 2012, Rian Johnson] aus dem Hause Sony gibt’s bei cinemasquid.

So so, „Django Christmas“ wird also zum bleibenden Bestandteil der Geschichte der schwarzen US-Bevölkerung?! Quentin Tarantino glaubt wahrscheinlich wirklich daran.

Ich weiß nicht, wie lange es den Service schon gibt, aber ich bin erst jetzt auf die Video-on-Demand-Seite von absolut MEDIEN gestoßen.

Art of the Title stellt den Vorspann von „Eine Leiche zum Dessert / Murder by Death“ [USA 1976, Robert Moore] vor.

Matte Shot – a tribute to Golden Era special fx beschäftigt sich ausführlich mit den Effect-Shots aus Orson Welles‘ „Citizen Kane“ [USA 1941].

Die Welt, Spiegel Online und die Süddeutsche über „James Bond – Skyfall“ und die chinesische Zensur.

Sitzen demnächst keine Hollywood-Stars mehr auf dem „Wetten dass..?“-Sofa? Nach Tom Hanks und Halle Berry hat sich nun auch Denzel Washington zu der Sendung geäußert: Er findet sie altmodisch.

Ein Interview mit Rainer Rother, dem Direktor der Deutschen Kinemathek, in der Frankfurter Rundschau.

Hier in Dortmund muss demnächst wahrscheinlich eines der letzten alten Kinos (das seit dem Jahr 2000 leider nicht mehr bespielt wird) einem Geschäftshaus weichen. Mein Herz blutet jetzt schon. Wenn ich allerdings die Fotos von Eric Holubow sehe und den Text von Roger Ebert über die ehemaligen Filmpaläste Chicagos lese, dann hört es gar auf zu schlagen.

Georg Seeßlen schreibt über den „Bildraum, die Kamera, die Angst und die Grenze„.

Ein Interview mit Jonathan Rosenbaum über Charles Chaplin.

Details zur britischen Lawrence of Arabia Blu-ray

Kommentare

Wie ich schon berichtet habe, erscheint David Leans “Lawrence von Arabien / Lawrence of Arabia” [GB 1962] in Großbritannien bereits am 10. September 2012 auf Blu-ray. In den USA wird der Titel erst ca. zwei Monate später veröffentlicht. dvdactive hat die ersten Infos zur Ausstattung der britischen Disc veröffentlicht.

  • Blu-ray Exclusive: Secrets of Arabia: A Picture-in-Graphics Track
  • Blu-ray Exclusive: Peter O’Toole Revisits „Lawrence of Arabia“
  • Making of Lawrence of Arabia
  • A Conversation with Steven Speilberg
  • Maan, Jordan: The Camels Are Cast (1 of 4 Original Featurettes)
  • Vintage Featurettes In Search of Lawrence
  • Vintage Featurettes Romance of Arabia (Newly Restored)
  • Original Newsreel Footage of the New York Premiere
  • Advertising Campaigns

Lawrence of Arabia erscheint in den USA im November 2012 auf Blu-ray

Kommentare

Sony hat David Leans 70mm-Produktion „Lawrence von Arabien / Lawrence of Arabia“ [GB 1962] in den USA für den 13. November 2012 auf Blu-ray angekündigt. Somit erscheint der Film in den Staaten ca. zwei Monate nach der Veröffentlichung in Großbritannien, denn den derzeitigen Infos nach erscheint der Film dort bereits am 10. September 2012 auf BD. Das Warten könnte sich aber lohnen, denn in den USA wird ein „50th Anniversary Limited Edition“-Set mit drei Discs, einer Soundtrack-CD und einem Buch erscheinen. Angaben über die Bonusausstattung werden in der Pressemitteilung noch nicht gemacht, die Laufzeit des Films wird allerdings mit 227 Minuten angegeben. Laut Robert A. Harris teilt sich die Laufzeit so auf:

Part One of the film runs 139:15:16.
Part Two runs 87:29:14.
The Overture and Entr’acte each run a bit over 4 minutes.
Total running time with music, inclusive of walk out is approximately 227 minutes.
Those number equate to the 1989 Director’s Cut. The Balcony sequence, which runs about two minutes, is a separate issue.

Bei der „balcony sequence“ handelt es sich um eine Sequenz, die Ende der 80er Jahre bei der Restaurierung des Films durch David Lean und Robert A. Harris nicht wieder komplett eingefügt wurde, da nur noch das Bildmaterial erhalten war, es aber Probleme gab, eine passende Ersatzstimme für den damals bereits verstorbenen Jack Hawkins zu finden. Viele Fans des Films hatten nun darauf gehofft, dass diese Sequenz, die Drehbuchautor Robert Bolt immer als eine der besten aus seiner Feder bezeichnete, wieder enthalten sein würde. Leider scheint dies wohl nicht der Fall zu sein. Robert A. Harris zu der Szene in einem Interview aus dem Jahr 2000:

When we were completing the cut, we attempted to put together a balcony scene in reel 11B, in which Allenby works to get Lawrence to go back to Arabia. The scene had been hacked in the shorter version. David wanted it in. Bob Bolt felt it was the finest scene he had ever written, which is saying a great deal. David directed the looping of dialogue in London with Peter and, lending his voice to the Jack Hawkins character, Charles Gray. We had requested that the studio check the voices on a few actors and select the best for the roll. They simply took the first on the list, which was Gray — a fine actor-but sounded nothing like Hawkins.

When we put together the scene, it was obvious that Gray’s voice didn’t work. At precisely this time, David had to leave for the Cannes Film Fest, Dawn Steel wanted to see the film before he left and we went about recutting the scene once again for a special screening. It was a horrific decision and something that I should have fought at the time, but didn’t. David wanted the Allenby lines revoiced and put back at some time in the future. Days after he left town, over cutting room was shut down-and it never happened. I’ve been trying to get the extended scene reinstated ever since. It adds layers to the film which are unbelievably rich. Their feeling, and one cannot find ultimate fault with their position, is that David allowed the film to be screened in 1989 without the additional footage, thereby accepting it as „his“ cut. What they don’t understand is that at that time, his mind was no longer on LOA, but very much on „Nostromo,“ his next project, which unfortunately was never to be.

Bei amazon.fr sind erste Infos zur Ausstattung gelistet. Dort wird das limitierte Set anscheinend auch veröffentlicht:

  • Blu-ray des Films, restauriert in 4K
  • Blu-ray mit 2 Stunden unveröffentlichtem Bonsumaterial (einstündiges Making-Of, exklusives Interview mit Peter O’Toole, Featuretten und Reportagen)
  • Blu-ray mit Archiven und der Dokumentation „In Love with the Desert“ (80 Minuten)
  • CD mit dem Film-Score
  • Buch mit 50 Seiten
  • 70mm-Filmbild

Die Pressemitteilung zum US-Set, die zu erst im HomeTheaterForum veröffentlicht wurde:

Sony Pictures Entertainment Celebrates 50th Anniversary of David Lean’s Lawrence of Arabia

Digitally Restored Director’s Cut Hits the Big Screen October 4th

Academy Award® Winning Masterpiece Debuts in a Blu-ray™ Collectible Boxed Set November 13th

Turner Classic Movies to Feature Film on November 16th

CULVER CITY, CALIF. (July 18, 2012) – Widely considered one of the greatest and most influential films in the history of cinema, David Lean’s masterpiece Lawrence of Arabia returns to the big screen 50 years after its 1962 premiere in a 4K digitally-restored version of the Director’s Cut. Following its international debut at Festival Du Cannes this past May, Lawrence of Arabia will screen nationwide in a digital-only theatrical event in theaters starting October 4th. The film will be available in a Blu-ray™ 3-disc collectible boxed set starting November 13th from Sony Pictures Home Entertainment. Additionally, the film will be featured for one night only on Turner Classic Movies, November 16th at 8:00PM in a television exclusive. The U.S. premiere of the new restoration will take place in Los Angeles on July 19th with a special 4K presentation at the Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Weiterlesen…