The Art of Cinema #372: Vier für eine Ave Maria

Kommentare

Vier für ein Ave Maria / I quattro dell’Ave Maria“ [IT 1968, Giuseppe Colizzi]

Der US-amerikanische Schauspieler Eli Wallach wäre heute 100 Jahre alt geworden. Er starb im Juni 2014.

US Window Card | 14″ x 22″ | 1969, Paramount

The Art of Cinema #341: Psycho

Kommentare

Vor 55 Jahren konnten westdeutsche Kinogänger in Alfred Hitchcocks „Psycho“ [USA 1960] gehen.

Das Jubiläum ist dem WDR² heute eine Stichtag-Sendung wert.

Deutsches A1 | 24″ x 33″ | 1960, Paramount | Gestaltung: Lutz Peltzer

The Art of Cinema #338: Keiner killt so schlecht wie ich

Kommentare

Keiner killt so schlecht wie ich / A New Leaf“ [USA 1971, Elaine May]

Der US-amerikanische Schauspieler Walter Matthau wäre heute 95 Jahre alt geworden. Er starb im Juli 2000.

US Poster | 40″ x 60″ | 1971, Paramount

Infos zur Seconds Dual-Format-Edition von Masters of Cinema

Kommentare

Erst vor wenigen Tagen wurde die am 26. Oktober 2015 anstehende Veröffentlichung einer Dual-Format-Edition von John Frankenheimers „Der Mann, der zweimal lebte / Seconds“ [USA 1966] durch Masters of Cinema bekannt gegeben. Mittlerweile sind Infos zur Ausstattung auf amazon.co.uk aufgetaucht.
Gegenüber der US-Blu-ray von Criterion bietet MoC neben dem John-Frankenheimer-Audiokommentar einen zweiten Audiokommentar des australischen Filmkritikers Adrian Martin und ein Video-Interview mit Kim Newman. Criterion hingegen bietet den Frankenheimer-Kommentar, ein 15-minütiges Interview mit Alec Baldwin, 5 Minuten der TV-Sendung „Hollywood on the Hudson“ aus dem Jahre 1965, ein 11-minütiges Interview mit Frankenheimer aus dem Jahre 1971, die 19-minütige Dokumentation „A Second Look“ und das 13-minütige Video-Essay „Palmer and Pomerance on Seconds“.
 
To the enigmatic question Who are SECONDS? , the film s original poster responded: The answer is almost too terrifying for words…. The story of a man who buys for himself a totally new life. A man who lives the age-old dream If only I could live my life all over again.

John Frankenheimer directs Rock Hudson as a second : that is, the newly plastic-surgery altered reboot of, in this instance, a listless banker named Arthur Hamilton. Such procedures are carried out by a secret organization known only as The Company, with the promise of giving an individual a chance at making a fresh start at life… but at what cost?

Master lighting cameraman James Wong Howe provides the paranoiac atmosphere to the skewed reality of what came to be widely considered one of Frankenheimer s very best films. The Masters of Cinema Series is proud to present Seconds on Blu-ray and DVD in the UK for the first time.
Who are seconds? Where are seconds? Seconds might be all around you. Even Now!

A second chance to live. A second chance to die

SPECIAL FEATURES including:

  • Gorgeous restoration from a 4K transfer, in 1080p HD on the Blu-ray
  • Two Feature-length audio commentaries: one by director John Frankenheimer, and one by film scholar Adrian Martin
  • New video interview with novelist and critic Kim Newman
  • Optional English subtitles for the deaf and hearing-impaired
  • Original theatrical trailer
  • Booklet featuring new essays by critics David Cairns and Mike Sutton

Seconds und The Naked Prey erscheinen im Oktober 2015 bei Masters of Cinema

Kommentare

Masters of Cinema hat heute per Facebook zwei Dual-Format-Editionen angekündigt, die im Oktober 2015 erscheinen werden.

Am 19. Oktober 2015 wird „Der Todesmutige / The Naked Prey“ [ZA / USA 1965, Cornel Wilde] als Nummer 126 der Blu-ray-Reihe in den Handel kommen. Infos zur Ausstattung liegen noch nicht vor.
In den USA ist der Film bei Criterion erschienen, bisher jedoch nur auf DVD.

Weiterlesen…

The Art of Cinema #323: Über den Dächern von Nizza

Kommentare

Gestern gab’s an dieser Stelle das „Style A“-US-Half-Sheet zu Alfred Hitchcocks „Über den Dächern von Nizza / To Catch a Thief“ [USA 1955] zu sehen. Heute, zum 60. Jubiläum der Ostküsten-Premiere in New York, gibt es das „Style B“-Motiv.

US Half Sheet | Style B | 22″ x 28″ | 1955, Paramount

The Art of Cinema #320: Über den Dächern von Nizza

Kommentare

Vor 60 Jahren fand die Premiere von Alfred Hitchcocks „Über den Dächern von Nizza / To Catch a Thief“ [USA 1955] in Los Angeles statt.

US Half Sheet | Style A | 22″ x 28″ | 1955, Paramount

Das US One Sheet ist hier zu sehen.

The Art of Cinema #309: Die Bären sind los

Kommentare

Die Bären sind los / The Bad News Bears“ [USA 1976, Michael Ritchie]

Heute jährt sich der Todestag von Walter Matthau zum 15. Mal. Der New Yorker Schauspieler wurde 79 Jahre alt.

US Half Sheet | 22″ x 28″ | 1976, Paramount

The Art of Cinema #306: Psycho

Kommentare

Das Jahr 1960 wird in vielen Publikationen als ein Wendepunkt in der Filmgeschichte benannt. Einen Anteil daran hat auch Alfred Hitchcocks „Psycho“ [USA 1960], der häufig als der erste moderne Horrorfilm bezeichnet wird. Heute vor 55 Jahren feierte er in New York seine Premiere.

US Three Sheet | 41″ x 81″ | 1960, Paramount

The Art of Cinema #303: Der Schädel des Marquis de Sade

Kommentare

Die Amicus-Produktion „Der Schädel des Marquis de Sade / The Skull“ [GB 1965, Freddie Francis] lief vor 50 Jahren in den britischen Kinos an.

US One Sheet | 27″ x 41″ | 1965, Paramount

The Art of Cinema #299: Ein Mädchen vom Lande

Kommentare

Für „Ein Mädchen vom Lande / The Country Girl“ [USA 1954, George Seaton] erhielt Grace Kelly 1955 ihre ersten und einzigen Oscar. Vor 60 Jahren kam der Film in die Kinos der BRD.

US Poster | Style Y | 40″ x 60″ | 1954, Paramount

Das US One Sheet ist hier zu sehen.

The Art of Cinema #291: Stalag 17

Kommentare

Vor 55 Jahren, also erst sieben Jahre nach dem US-Start, gelangte „Stalag 17“ [USA 1953, Billy Wilder] auf die westdeutschen Kinoleinwände.

Französisches Grande | 47″ x 63″ | 1953, Paramount | Gestaltung: Boris Grinsson

The Art of Cinema #289: Der Dialog

Kommentare

Der Dialog / The Conversation“ [USA 1974, Francis Ford Coppola]

Der US-amerikanische Schauspieler Gene Hackman wird heute 85 Jahre alt. 2004 zog er sich vom Filmgeschäft zurück.

US One Sheet | 27″ x 41″ | 1974, Paramount

Criterion im April 2015

Kommentare

Mitte jeden Monats gibt Criterion die Titel bekannt, die in drei Monaten auf den Markt kommen. Im April 2015 erscheinen drei Filme auf Blu-ray, die bereits beim New Yorker Label auf DVD erhältlich sind. Hinzu kommen zwei Neuzugänge in die Kollektion.

Die erste Criterion-DVD von „Sullivan’s Travels“ ist bereits seit 2001 erhätlich. Jetzt erscheint der Film auf Blu-ray und als DVD-Neuauflage. Von der alten Disc werden der Audiokommentar, die Dokumentation über Preston Sturges, die Interviews von 1951 und 2001 sowie die Audioaufnahmen von Sturges übernommen. Neu hinzugekommen ist ein Video-Essay von David Cairns.
In Großbritannien ist der Film bereits in der „Arrow Academy“-Reihe von Arrow Films auf Blu-ray erhältlich. Diese Disc bietet mit der Preston-Sturges-Dokumentation, einem Audiokommentar von Terry Jones, einer 21-minütigen Featurette über den Film, einer 46-minütigen Dokumentation über Sturges‘ Schauspieler, einem Kurzfilm und dem Trailer ebenfalls eine reiche Auswahl an Extras.

Mit „Odd Man Out“ erweitert Criterion die Kollektion um einen vierten Film von Carol Reed, wobei das nicht ganz stimmt, denn er war bereits auf LaserDisc erhältlich. Von den anderen drei Reed-Filmen sind „The Third Man“ und „The Fallen Idol“ bereits nicht mehr erhältlich und „Night Train to Munich“ ist bisher nur auf DVD erschienen.
Network hat „Odd Man Out“ bereits in Großbritannien in HD veröffentlicht. Diese Disc enthält ein Interview aus dem Jahre 1972 mit James Mason und ebenfalls die Dokumentation „Home, James„.

Jean Renoirs Indien-Film „The River“ erhält im April ein HD-Update. Die DVD-Erstauflage ist mittlerweile auch schon neun Jahre alt. Wer diese besitzt und nicht auf Bonusmaterial verzichten möchte, sollte diese allerdings behalten, denn auf der Blu-ray wird neben einer Fotogalerie auch die BBC-Dokumentation „Rumer Godden: An Indian Affair“ aus dem Jahr 1995 fehlen. Neu hingegen ist die Dokumentation „Around the River“ von Arnaud Mandagaran und ein Video-Essay von Paul Ryan.

Mit der Veröffentlichung von Jean-Pierre Melvilles „Le silence de la mer“ gibt es mal wieder eine Überschneidung mit Masters of Cinema. Beim britischen Label ist der Film im Januar 2012 als Dual-Format-Edition erschienen. Dieses Set kann mit der 41-minütigen Dokumentation „Melville Out of the Shadows“ und einem Interview mit Ginette Vincendeau punkten. Criterion bietet ebenfalls ein (oder vielleicht dasselbe) Interview mit Vincendeau, die Dokumentation wird jedoch fehlen. Allerdings bietet das US-Set einen Kurzfilm von Jean-Pierre Melville und ein Interview mit dem Regisseur aus dem Jahre 1959.

The Friends of Eddie Coyle“ von „Bullitt„-Regisseur Peter Yates erhält ein Blu-ray-Update. Im Bereich der Extras hat sich gegenüber der DVD nichts getan.

Weiterlesen…

The Art of Cinema #273: Chinatown

Kommentare

Vor 40 Jahren startete in den westdeutschen Kinos Roman Polanskis Neo-Noir „Chinatown“ [USA 1974].

US One Sheet | 27″ x 41″ | 1974, Paramount