Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Es ist fast an mir vorbeigegangen, aber gestern, am 8. Oktober 2015, ist hierzulande bei Sony Frank Capras Screwball-Komödie „Es geschah in einer Nacht / It Happened One Night“ [USA 1934] erschienen. Der Film gewann als erster überhaupt die Oscars in den fünf wichtigsten Kategorien, den Big Five.
Laut der Angaben auf JPC bietet die deutsche Disc einen Audiokommentar von Frank Capra Jr. und Radio-Interviews mit Clark Gable und Claudette Colbert. Diese Extras waren auch schon auf der deutschen DVD zu finden. In den USA ist der Film bei Criterion erhältlich. Dieses Set beinhaltet zwar nicht den Audiokommentar und die Interviews, dafür aber andere umfangreiche Extras.

In den USA erscheint am 8. Dezember 2015 mit „Lebenskünstler / You Can’t Take It with You“ [USA 1938, Frank Capra] der zweite Titel innerhalb der „Capra Collection“ von Sony. Der Film mit Jean Arthur, Lionel Barrymore und James Stewart wurde in 4K restauriert und wird – wie schon „Mr. Smith geht nach Washington / Mr. Smith Goes to Washington“ [USA 1939, Frank Capra] – in einem 24-seitigen Digibook veröffentlicht. Die Pressemitteilung gibt es im Home Theater Forum.

Koch Media hat sich schon vor einiger Zeit bei Dirty Pictures zu weiteren Jack-Arnold-Filmen geäußert. Geplant ist leider nur noch „Gefahr aus dem Weltall / It Came from Outer Space“ [USA 1953].

Aktuell ist nur noch „It came from outer Space“ geplant. Wobei ich da noch überlege, wie man vorgehen soll. Denn es gibt wieder keine moderne 3D-Fassung und meine Idee mit der Retro-3D-Fassung mit Brille kam irgendwie nicht so toll an beim „Ungeheuer“.

Am 3. Dezember 2015 veröffentlicht Koch Media eine Special Edition von Roman Polanskis „Was? / Che?“ [IT / FR / D 1972] inklusive Interviews mit der Darstellerin Sydne Rome, dem Komponisten Claudio Gizzi und dem Kameramann Marcello Gat.
Am selben Tag erscheint außerdem John Landis‘ Komödie „Kentucky Fried Movie“ [USA 1977]. Der Film wird im originalen Bildformat von 1.85:1 und einer Open-Matte-Fassung in 1.33:1 vorliegen.

Ebenfalls für den 3. Dezember 2015 plant Koch Media ein 5-Disc-Box-Set mit dem Giallo „Spuren auf dem Mond / Le orme“ [IT 1975, Luigi Bazzoni, Mario Fanelli (uncredited)]. Dieser soll auf Blu-ray und DVD vorliegen. Als Bonusfilm ist „La donna del lago“ [IT 1965, Luigi Bazzoni, Franco Rossellini] in der Originalfassung mit Untertiteln auf Blu-ray und DVD enthalten, hinzu kommt eine Bonus-DVD mit einem 80-minütigen Interview mit dem Kameramann Vittorio Storaro. Einen Blick auf das Design der Box und auf das Master gewährt Koch Media auf Facebook.

20th Century Fox bringt am 8. Dezember 2015 eine Komplett-Box von Chris Carters Serie „Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI / The X Files“ [USA 1993 – 2002] auf dem US-Markt heraus. In Deutschland wird ein Set zwei Tage später am 10. Dezember 2015 erscheinen.
Damals wurden im Fernsehen die ersten vier Staffeln noch in 4:3 ausgestrahlt, die Staffeln 5 bis 9 folgten in 16:9. Auf Blu-ray werden nun alle Episoden in 16:9 vorliegen, was aber den Intentionen der Filmemacher nicht widerspricht. Chris Carter hatte sich 2014 aufd reddit dazu geäußert:

When we began filming the show in 1992, we actually (except for maybe the pilot) considered HD all along. And so there was image and opportunity to expand and modify the aspect ratio.

Die Serie wurde im Super35-Verfahren auf 35mm-Negativ gedreht, laut der obigen Aussage von Carter hatte man damals eine HD-Ausstrahlung – also durchgängig im 16:9-Format – in Betracht gezogen. Allerdings wurde die Post-Production inklusive Erstellung der visuellen Effekte nur in NTSC durchgeführt. Für die 16:9-Fassungen der ursprünglich in 4:3 ausgestrahlten Episoden wurde das Bild an der linken und rechten Seite geöffnet, oben und unten dafür leicht kaschiert. Drei Beispiele zeigte die Seite Observation Deck bereits im Juni 2014 anhand von Screenshots der HD-Ausstrahlung des deutschen Senders 7MAXX.

Als nächster Film der Hammer-Reihe von Anolis wird Terence Fishers „Dracula und seine Bräute / The Brides of Dracula“ [GB 1960] erscheinen. Geplant sind (wahrscheinlich für Mitte November 2015) zwei limitierte Mediabooks und eine Softbox-Variante. Vor wenigen Tagen hat Anolis ein paar Screenshots veröffentlicht. Gegenüber der britischen Blu-ray von Final Cut mit einem Bildformat von 2.00:1 wird die deutsche Ausgabe im korrekteren 1.78:1 veröffentlicht. Allerdings scheint es sich um ein älteres Master zu handeln, da eine sehr grobe Kornstruktur vorhanden ist.
Laut dieses Beitrags im Classic Horror Film Board wurde Final Cut für deren BD-Veröffentlichung von 2013 mit dem 2.00:1-Master beliefert, da das 1.66:1-Master, das für die US-amerikanische DVD verwendet wurde, 2008 beim Brand auf dem Universal-Gelände zerstört wurde. Das 2.00:1-Master wurde in den USA erstmals 2010 ausgestrahlt.
Zu fünf der sechs von Anolis veröffentlichten Screenshots in 1.78:1 habe ich die jeweils passenden von der Koch Media-DVD mit einem Bildformat von 1.66:1 erstellt. Bei dem jeweils ersten Screenshot handelt es sich um die Blu-ray, beim zweiten um die DVD.

Weiterlesen…

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

filmArt hat für Ende Juli „Das Todeslied des Shaolin / Shen quan da zhan kuai qiang shou“ [CRC / HK 1977, Yu Wang] angekündigt. Die Blu-ray-Weltpremiere von einer 2K-Neuabtastung wird im originalen Scope-Format veröffentlicht.

Vor einigen Tagen habe ich ein Plakat zu „Der Schädel des Marquis de Sade / The Skull“ [GB 1965, Freddie Francis] mit Peter Cushing und dem kürzlich verstorbenen Christopher Lee veröffentlicht. Am 26. Oktober 2015 wird der Film als Dual-Format-Edition bei Eureka Entertainment erscheinen und genau dieses Plakatmotiv als Cover bieten.

Bereits am 21. September 2015 veröffentlicht Eureka Entertainment außerdem eine Dual-Format-Edition der Hammer Films-Produktion „Den Tod überlistet / The Man Who Could Cheat Death“ [GB 1959, Terence Fisher], ebenfalls mit Christopher Lee.

Schade. Koch Media stellt demnächst die Mediabook-Verpackungen der „Masterpieces of Cinema„-Reihe ein. Bisher wurden nur spätere Auflagen im Keepcase ausgeliefert. Die ersten reinen Keepcase-Veröffentlichungen werden wohl Federico Fellinis „Die Stimme des Mondes / La voce della luna“ [IT / FR 1990] und Aleksandar Petrovics „Der Meister und Margarita / Il maestro e Margherita“ [IT / YU 1972]. Die Meldung aus dem Dirty Pictures-Forum.

Bad News: Das mit dem „Der Backcatalogue ist am Ende“, „die physischen Medien schmieren ab“ macht ja gerade die Runde und natürlich ist da was dran. Die Verkaufszahlen sinken, viele Läden verkleinern ihre DVD- und BD-Stellflächen und konzentrieren sich auf große Neuerscheinungen. Wir möchten unseren Output an Backcatalogue-Titeln beibehalten, müssen aber leider ein paar Anpassungen vornehmen, damit das auch so bleiben kann. Und die erste Amtshandlung trifft unsere Masterpieces-Reihe. Da kommen jetzt Paul Schraders „Der Trost von Fremden“ und „Wem die Stunde schlägt“ noch im Mediabook, das wird aber das letzte Mal sein. Die Folgenummern, das werden vermutlich Fellinis „Die Stimme des Mondes“ und „Der Meister und Margarita“ mit Ugo Tognazzi, in normalen Keepcases sein. Wie wir es bei den Western-Legenden oder der Noir-Reihe machen überlegen wir gerade noch, da diese deutlich stabiler sind und einen festeren Kundenkern haben.

Außerdem werden wir die Untertitelung von englischsprachigem Bonusmaterial wieder etwas zurückfahren.

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Einer meiner liebsten Don-Siegel-Filme erscheint am 19. März 2015. Koch Media veröffentlicht dann „Der große Coup / Charley Varrick“ [USA 1973] mit Walter Matthau auf einer Blu-ray, die als Bonus unter anderem auch eine 72-minütige Dokumentation von Robert Fischer mit dem Titel „Last of the Independents: Don Siegel and the Making of Charley Varrick“ beinhalten wird. Einen Ausschnitt daraus gibt es auf Fischers Fiction Factory-Seite.

Illusions Unltd. hat für den 26. März 2015 ein Giallo-Double-Feature-Set mit den Filmen „Die Falle / La morte ha fatto l’uovo“ [I / F 1968, Giulio Questi] und „Die Mühle der Jungfrauen / Yellow: le cugine“ [I 1969, Gianfranco Baldanello] angekündigt. Beide Filme liegen jedoch nur in der deutschen Sprachfassung mit optionalen englischen Untertiteln vor. „Die Falle“ wird als Bonus auch noch die italienische Schnittfassung aufweisen.

Dan Gilroys „Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis / Nightcrawler“ [USA 2014] mit Jake Gyllenhaal war meiner Meinung nach eines der filmischen Highlights des letzten Jahres. Concorde bringt die Blu-ray am 26. März 2015 auf den Markt.

John Schlesingers „Darling“ [GB 1965] mit Julie Christie, Laurence Harvey und Dirk Bogarde erscheint zum 50. Jubiläum am 30. März 2015 bei StudioCanal Großbritannien in der „Vintage Classics“-Reihe. Laut The Hut bietet die Disc nur einen Trailer als Bonus.

Fabulous Films bringt am 20. April 2015 den 50er-Jahre-B-Movie-Klassiker „Blob – Schrecken ohne Namen / The Blob“ [USA 1958, Irvin S. Yeaworth Jr., Russell S. Doughten Jr. (uncredited)] auf den britischen Markt. Der Film mit Steve McQueen soll als Bonus leider nur einen Trailer und eine Bildergalerie besitzen.
Vier Tage später, also am 24. April 2015, wird der Film jedoch auch in Deutschland erscheinen. Für die „3-Disc Limited Collector’s Edition“ von Capelight wird das Master verwendet, das auch schon bei der Criterion-Disc zum Zuge kam. Einen Screenshot-Vergleich der Criterion-Blu-ray mit der alten DVD des Labels gibt es bei caps-a-holic. Weitere Infos zum Capelight-Set liegen derzeit noch nicht vor.

Weiterlesen…

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Marcel Carnés Meisterwerk „Kinder des Olymp / Les enfants du paradis“ [F 1945] kommt am 23. Oktober 2014 über Concorde auf den deutschen Markt. Der Film wurde 2012 im Auftrag von Pathé digital in 4K restauriert. Leider ist das Ergebnis mehr als enttäuschend ausgefallen, denn die französische Blu-ray, die Criterion-Disc und auch die HD-Ausstrahlung auf arte boten ein ziemliche matschiges, anscheinend mit Anti-Rauschfiltern bearbeitetes Bild. Eine Verbesserung auf der deutschen Blu-ray erwarte ich daher nicht.

F-A-B. Am 6. November 2014 bringt Concorde die beiden „Thunderbird„-Kinofilme auf Blu-ray heraus. Das Set enthält die Supermarionation-Filme „Feuervögel startbereit / Thunderbirds Are GO“ [GB 1966, David Lane] und „Thunderbird 6“ [GB 1968, David Lane]. In den USA sind beide Filme bei Twilight Time erschienen. Das auf 3.000 Stück limitierte Set bietet gegenüber der deutschen BD einiges an Bonusmaterial.

Bei Koch Media erscheint am 10. November 2014 John Carpenters „Das Dorf der Verdammten / Village of the Damned“ [USA 1995].

In Österreich wird Jess Francos „Vampyros Lesbos – Die Erbin des Dracula“ [BRD / E 1971] am 13. November 2014 über Illusions Unltd. als fünfter Teil der „Class-X-Illusions“-Reihe kommen. Das auf 1.000 Stück limitierte Mediabook wird die Blu-ray, eine DVD und ein 23-seitiges Booklet enthalten, das Bonusmaterial besteht aus dem Trailer und einer Bildergalerie. Der Film wurde vom Kameranegativ abgetastet.

Adrian Lynes Nabokov-Verfilmung „Lolita“ [USA / F 1997] wird am 14. November 2014 durch Capelight veröffentlicht.

Weiterlesen…

Tobe Hoopers Invasion vom Mars erscheint im September 2014 auf DVD und Blu-ray

Kommentare

Am 25. September 2014 erscheint bei Koch Media Tobe Hoopers „Invasion vom Mars / Invaders from Mars“ [USA 1986] auf DVD, Blu-ray und im Mediabook mit einer Blu-ray und zwei DVDs. Die DVD und die Blu-ray bieten eine Making-Of-Featurette, Trailer und eine Bildergalerie. Das Mediabook wird auch das Original „Invasion vom Mars / Invaders from Mars“ [USA 1953, William Cameron Menzies] beinhalten. Angekündigt sind zwei verschiedene Fassungen des 1953er Films: die US-amerikanische Schnittfassung beinhaltet das „Traum“-Ende, welches bei der europäischen Version fehlt. Diese bietet jedoch noch eine zusätzlich Szene im Observatorium. Da das Mediabook zwei DVDs enthalten wird, scheint der Film von William Cameron Menzies leider nur in PAL und nicht in HD vorzuliegen.
 
Keiner will dem jungen David glauben, als er von der nächtlichen Landung eines UFOs berichtet. Dochkurz darauf ist es bereits zu spät: Außerirdische Invasoren haben der Menschheit ihren Stachel injiziert und sie – äußerlich unverändert – zu willenlosen Marionetten werden lassen. Mit Hilfe von Schulpsychologin Linda Magnusson (Karen Black) und dem Militär dringt David bis zur unterirdischen Basis der Aliens vor. Ein aufopferungsvoller Kampf um die Zukunft der Erde beginnt…

Nachdem er mit „Lifeforce“ bereits Fuß im Science-Fiction-Genre gefasst hatte, nahm sich Horror-Altmeister Tobe Hooper („Texas Chainsaw Massacre“, „Poltergeist“) mit „Invasion vom Mars“ den gleichnamigen Klassiker von 1953 noch einmal vor, um ihn mit aufwändigen Special Effects, Horror-Versatzstücken und Genre-Ikone Karen Black in den 80er Jahren reinkarnieren zu lassen. Neben der DVD bringt Koch Media den Science Fiction-Klassiker erstmals auch auf Blu-ray und in aufwändiger Mediabook-Verpackung auf den Markt.

  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Tonformat:DTS HD-Master Audio 2.0
  • Bildformat: 2.35:1
  • Extras:
    • Deutscher Trailer
    • Originaltrailer
    • Making of-Featurette
    • Bildergalerie
    • Originalverfilmung von 1953 in 2 Filmfassungen
    • engl. und dt. Kinotrailer

Katzenmenschen und Strassen in Flammen im November 2013 auf Blu-ray

Kommentare

Koch Media hat für November 2013 zwei interessante Blu-ray-Veröffentlichungen angekündigt. Neben dem Remake „Katzenmenschen / Cat People“ [USA 1982] von Paul Schrader erscheint auch Walter Hills „Straßen in Flammen / Streets of Fire“ [USA 1984] mit Michael Paré, Willem Dafoe, Amy Madigan und Diane Lane. Wie ich bereits berichtet habe, hat Robert Fischer für seine Fiction Factory in Los Angeles Interviews mit dem Regisseur Walter Hill, den Schauspielern Michael Paré und Amy Madigan und dem Art-Director James Allen geführt. Dieses Material wird auf der kommenden Blu-ray des britischen Labels Second Sight vorliegen. Da auch Koch Media „neue Dokumentationen“ ankündigt, könnte ich mir vorstellen, dass das Fiction Factory-Material vielleicht auch auf der deutschen Disc vorhanden sein wird.
 
8. November 2013
Straßen in Flammen / Streets of Fire“ [USA 1984, Walter Hill]
Eine namenlose Stadt, die aus den 50er und den 80er Jahren zu stammen scheint, eine Welt, in der Rock & Roll und Waffen regieren und ein Konflikt, der diese wüste Mischung buchstäblich unter Feuer setzt. Denn als die Bikergang um den üblen Raven die hübsche Sängerin Ellen Aim entführt, tritt ihr Ex-Freund Tom an, sie aus den Fängen der Schurken zu befreien. Der Beginn einer actionreichen Auseinandersetzung, die den Geist von Rock & Roll auf Waffengewalt und röhrende Motoren treffen lässt.

Als Rock & Roll-Märchen ist „Straßen in Flammen“ inmitten der glatten 80er Jahre angetreten, Rockmusical, Actiondrama und Sci-Fi-Dystopie gleichermaßen zu revolutionieren. In einem seinerzeit unverstandenen Mix aus „Mad Max“ und „West Side Story“ setzt Action-Ikone Walter Hill („Nur 48 Stunden“) dabei nicht nur auf (später) große Hollywoodnamen, sondern auch auf bahnbrechende Techniken, einen gefeierten Soundtrack und ein außergewöhnliches Setting. Ein Umstand, der den „Straßen in Flamen“ knapp 30 Jahre später jenen Kultstatus einbringt, den der Film verdient.

Weiterlesen…

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Am 29. Juli 2013 hat Entertainment One Steven Soderberghs Thriller „Side Effects“ [USA 2013] in Großbritannien auf den Markt gebracht. dvdactive bietet die Infos zur Bonusausstattung, die sich besser liest, als die der US-Disc von Universal. In Deutschland wird er Film am 11. Oktober 2013 bei Universal erscheinen

Capelight wird Harmony Korines „Spring Breakers“ [USA 2012] schon morgen, am 2. August 2013, exklusiv in der Schweiz in einem limitierten MediaBook inklusive Blu-ray, DVD und Soundtrack-CD veröffentlichen. Bestellen kann man es z.B. bei Cede.de. Ein Foto des MediaBooks hat das Label bei Facebook online gestellt.
In Deutschland erscheint der Film erst am 30. August 2013 in einer Standard-Ausführung von Universum mit einer anderen Bonusausstattung.

Die „Mad Max„-Trilogie ist in Deutschland vor kurzem bereits bei Warner Bros. auf Blu-ray erschienen. In Großbritannien wird es am 12. August 2013 davon eine „Limited Edition Trilogy with Petrol Can Packaging“ geben.

Am 23. August 2013 bringt Universum Thomas Vinterbergs „Die Jagd / Jagten“ [DK 2012] mit Mads Mikkelsen in den Handel. Ich habe ihn gestern aus der Videothek ausgeliehen und spreche eine Empfehlung für de

Olive Films veröffentlicht am 27. August 2013 diese Titel: „Akkorde der Liebe / Penny Serenade“ [USA 1941, George Stevens] mit Irene Dunne und Cary Grant, „Den Morgen wirst du nicht erleben / Kiss Tomorrow Goodbye“ [USA 1950, Gordon Douglas] mit James Cagney, „Bis zum letzten Atemzug / Only the Valiant“ [USA 1951, Gordon Douglas] mit Gregory Peck und „Sturmgeschader Komet / Flat Top“ [USA 1952, Lesley Selander] mit Sterling Hayden.

Die Veröffentlichung von Paul Verhoevens „Flesh and Blood“ [E / USA / NL 1985] steht für den 30. August 2013 bei Koch Media an. Neben der Standard-Blu-ray wird es auch eine Edition im MediaBook mit drei Discs (Blu-ray + 2 DVDs) geben.

Über die britische Veröffentlichung von Kurt Neumanns „Die Fliege / The Fly“ [USA 1958] am 16. September 2013 hatte ich bereits berichtet. Bereits am 10. September 2013 wird 20th Century Fox den Klassiker in den USA auf Blu-ray herausbringen. Details zur Ausstattung liegen bei ClassicFlix vor.

Joseph L. Mankievicz‘ „Ein Brief an drei Frauen / A Letter to Three Wives“ [USA 1949] kommt von 20th Century Fox. Details zur Ausstattung gibt es bei Blu-ray.com.

Weiterlesen…

Die Veröffentlichung von Leben und Sterben des Colonel Blimp verschiebt sich

Kommentare

In einer Rundmail hat Koch Media mitgeteilt, dass sich die Veröffentlichung von „Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943, Michael Powell, Emeric Pressburger] innerhalb der „Masterpieces of Cinema„-Reihe wegen produktionstechnischer Gründe auf den 30. August 2013 verschiebt. Ursprünglich sollten die Blu-ray und die DVD bereits seit dem 26. Juli erhältlich sein.

Auch die Veröffentlichung von Francis Ford Coppolas „Rumble Fish“ [USA 1983] hatte sich bereits um eine Woche auf den 2. August 2013 verschoben.

Francois Truffauts Fahrenheit 451 erscheint im September 2013 auf Blu-ray

Kommentare

Francois Truffauts „Fahrenheit 451“ [GB 1966] – eine Verfilmung des gleichnamigen dystopischen Romans von Ray Bradbury – wird am 6. September 2013 bei Koch Media innerhalb der „Masterpieces of Cinema„-Reihe auf Blu-ray erscheinen.

Die DVD von Universal bot beim Bonusmaterial einen Audiokommentar mit Julie Christie, Produzent Lewis M. Allen und Editor Thom Noble, ein 45-minütiges Making Of, eine 17-minütige Featurette zur Musik, ein 12-minütiges Interview mit Ray Bradbury, eine alternative Titel-Sequenz und 6 Minuten an Produktions-Fotos. Das Making of und die Featuretten werden auch auf der Blu-ray zu finden sein, ebenso der Audiokommentar, auch wenn Koch Media nur Julie Christie für dieses Feature nennt. Dies war im Menü der Universal-Disc jedoch nicht anders. Die alternative Titel-Sequenz wird hingegen nicht genannt, auch nicht die Produktions-Fotos, dafür aber eine Bildergalerie mit Werbematerial und ein Extra „zeitgenössische Nachrichten“.
 
451 Grad Fahrenheit, das ist die Temperatur, bei der Bücher verbrennen in Ray Bradburys legendärer Sci-Fi-Dystopie. In einer dem puren Hedonismus verschriebenen Zukunft aus medialer Dauerberieselung und Glückspillen, ist es die Aufgabe des Feuerwehrmannes Guy Montag, Bücher zu verbrennen, die als unglücksstiftend samt und sonders verboten sind. Als er sich in die Lehrerin Clarisse verliebt, lernt er die gefährliche Welt der Bücher kennen und wird zum Staatsfeind, dem nur die Flucht in den literarischen Untergrund bleibt.

Nouvelle Vague-Legende Francois Truffaut hat mit Bradburys Bestsellerverfilmung nicht nur seinen einzigen englischsprachigen Film gedreht, sondern auch einen Klassiker der modernen Science Fiction abgeliefert, in dem neben Oskar Werner („Die Blechtrommel“) Julie Christie („Wenn die Gondeln Trauer tragen“) für den Erhalt der Bücher kämpft.

  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Tonformat: DTS-HD Master Audio 2.0
  • Bildformat: 1.85:1
  • Extras:
    • Audiokommentar mit Julie Christie
    • Making of
    • Featurettes
    • zeitgenössische Nachrichten
    • Trailers
    • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial

Der grosse Treck von Koch Media auf unbestimmte Zeit verschoben

Kommentare

Ursprünglich hatte Koch Media geplant, den Western “Der große Treck / The Big Trail” [USA 1930, Raoul Walsh] mit John Wayne am 26. April 2013 innerhalb der „Masterpieces of Cinema„-Reihe zu veröffentlichen. Der Termin wurde allerdings nicht eingehalten und zwischenzeitlich wurde auf amazon.de der 26. Juni 2013 genannt. Das Blu-ray/DVD-Set ist allerdings immer noch nicht erschienen. Bereits am 18. Juni hat sich Michael H. von Koch Media dazu im Cinefacts-Forum geäußert:

Thema „Der große Treck“, wir hatten damals eigentlich schon eine Zusage, dass wir die deutsche Sprachfassung „Die große Fahrt“ kriegen würden, leider hatte sich das dann kurzfristig zerschlagen. Aktuell verhandeln wir noch und ich bin guter Hoffnung, der Film liegt leider im Ausland in einem Filmarchiv. Sollte es nicht klappen, würden wir den Film ohne Bonus-Disc veröffentlichen mit dem Featurettes auf den Hauptfilm-Discs dabei. Da die Produktion der Mediabooks ziemlich teuer ist, hängen dann aber auch immer mehrere Titel an einem einzigen mit den Problemen.

Mittlerweile nennt mir amazon.de in der Bestellübersicht den 31. Juli 2013 als Liefertermin, auf der Koch Media-Webseite ist aber weiterhin der Platzhalter „31.12.2013“ zu sehen.

Rumble Fish und Leben und Sterben des Colonel Blimp im Juli 2013 auf Blu-ray

Kommentare

Am 26. Juli 2013 erweitert Koch Media die „Masterpieces of Cinema„-Reihe um zwei herausragende Titel. Zum einen wird Francis Ford Coppolas Teen-Drama „Rumble Fish“ [USA 1983] mit Diane Lane, Matt Dillon und Mickey Rourke auf Blu-ray erscheinen, zum anderen mein liebster Powell&Pressburger-Film „Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943, Michael Powell, Emeric Pressburger].
 
Der in 3-Strip-Technicolor gedrehte „Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943] wurde jüngst aufwändig digital restauriert und wurde in dieser Fassung während der Berlinale 2012 gezeigt. In Großbritannien erschien eine Blu-ray Disc bereits am 22. Oktober 2012 bei ITV. In den USA ist der Film am 19. März 2013 bei Criterion auf Blu-ray veröffentlicht worden. Letztere bietet einen Audiokommentar, eine Einleitung von Martin Scorsese, eine Dokumentation aus dem Jahr 2000, eine Restaurierungsdemonstration mit Martin Scorsese, ein Interview mit Thelma Schoonmaker Powell und Fotogalerien. Die deutsche Disc von Koch Media muss leider mit weniger Bonus auskommen, bietet sie doch nur eine Dokumentation (wahrscheinlich die aus dem Jahr 2000), die Restaurierungs-Featurette und Bildergalerien.

Masterpieces of Cinema 05:Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943, Michael Powell, Emeric Pressburger]
Der junge britische Offizier Clive Candy reist während des Zweiten Burenkriegs nach Deutschland. Sein hoch gestecktes Ziel: Die negative Propaganda gegen das britische Militär zu unterbinden. Doch ehe er es sich versieht, ist Candy für ein Duell mit dem deutschen Offizier Theo gebucht. Der Brite und der Deutsche schmieden in den nächsten Jahrzehnten trotzdem eine Freundschaft, die auch den Ersten und den Zweiten Weltkrieg überdauert. (1 Blu-ray)

Im Jahr 1943 entstanden, zählt die Militärsatire „Leben und Sterben des Colonel Blimp“ zu einem der berühmtesten Werke des Regie-Duos Michael Powell und Emeric Pressburger. Für die damalige Zeit besaß Powells und Pressburgers Film scharfe satirische Spitzen über britisches Selbstverständnis und den Untergang von soldatischen Tugenden wie Ehre und Fairness. Kein Wunder, dass Premierminister Winston Churchill den Export der Komödie verbot und sie als „schädlich für die Moral der Armee“ bezeichnete. Auch 70 Jahre später sieht man noch, wieso: Verschmitzt, augenzwinkernd und höchst gewitzt nimmt „Leben und Sterben des Colonel Blimp“ militärische Grandezza und Starrköpfigkeit aufs Korn, während er gleichzeitig für internationale Brüderlichkeit plädiert.

Weiterlesen…

Francois Truffauts Das grüne Zimmer erscheint doch nur auf DVD

Kommentare

Wie Koch Media mir bei Facebook geschrieben hat, wird Francois Truffauts „Das grüne Zimmer / La chambre verte“ [F 1978] innerhalb der „Masterpieces of Cinema“-Reihe doch nur auf DVD erscheinen.

Hallo, das ist hier leider falsch angegeben. Der Film erscheint nur auf DVD und der Release wurde nun leider auch noch um zwei Monate verschoben. Viele Grüße Koch Media

Vor zwei Tagen hatte ich auf eine Facebook-Meldung verwiesen, in der die Blu-ray-Veröffentlichung des Films genannt wurde. Dies hatte ich aber in Frage gestellt.

Koch Media kündigt weitere Roger-Corman-Filme auf Blu-ray an

Kommentare

Auf die Frage bei Facebook, welche Filme von Roger Corman demnächst auf Blu-ray erscheinen werden, hat Koch Media folgendes geantwortet:

Hallo, von Roger Corman kommt demnächst noch „Die Maske des roten Todes“, also Satanas stimmt, „Piranhas“ sowie die Doku „Ufos, Sex und Monster – Das wilde Kino des Roger Corman“. Viele Grüße Koch Media

Auf die Veröffentlichung von „Die Maske des roten Todes“ – besser bekannt unter dem deutschen Kinotitel „Satanas – Das Schloß der blutigen Bestie“ oder dem Originaltitel „The Masque of the Red Death“ [USA / GB 1964, Roger Corman] – hatte ich bereits hingewiesen.

Sehr erfreulich ist die Ankündigung des von Corman produzierten „Jaws„-Rip-Offs „Piranhas / Piranha“ [USA 1978] von Regisseur Joe Dante. Dieser Film ist in den USA bei Shout! Factory mit umfangreichem Bonusmaterial wie einem Audiokommentar, einem Making of, Outtakes, dem Trailer mit „Trailers from Hell“-Kommentar, den zusätzlichen Szenen aus der TV-Fassung, Fotogalerien und Radio- und TV-Spots erschienen. Eine Übernahme dieser Extras wäre wünschenswert.

Die Dokumentation „Ufos, Sex und Monster – Das wilde Kino des Roger Corman / Corman’s World: Exploits of a Hollywood Rebel“ [USA 2011, Alex Stapleton] – die im März 2012 bereits auf arte ausgestrahlt wurde – ist in den USA bei Starz / Anchor Bay auf Blu-ray erhältlich. Diese Disc bietet als Bonus 13 Minuten an erweiterten Interviews, 15 Minuten an Mitteilungen der Interviewten an Roger Corman und den Trailer zur Doku.

Francois Truffauts Das grüne Zimmer demnächst auch auf Blu-ray?

Kommentare

Auf der Koch Media-Webseite wird die Veröffentlichung von Francois Truffauts „Das grüne Zimmer / La chambre verte“ [F 1978] innerhalb der „Masterpieces of Cinema“-Reihe noch als reine DVD-Veröffentlichung geführt. Auf Facebook liest sich die Ankündigung aber ein wenig anders:

In unserer Collection „MASTERPIECES OF CINEMA“ bringen wir am Freitag, den 26.04. den Klassiker „Das grüne Zimmer“ als 2-Disc Edition (DVD und Blu-ray), in den Handel.

Erscheint der Film also doch – wie die bisherigen drei Sets aus der „Masterpieces of Cinema“-Reihe auch – als Blu-ray/DVD-Combo-Set? Dies wäre sehr erfreulich, allerdings zeigt das bei Facebook zu sehende Cover nur ein DVD-Logo und ein Beitrag aus dem Cinefacts-Forum vom 1. Februar 2013 spricht eigentlich ebenfalls dagegen:

So wird im nächsten Batch der Film „Das grüne Zimmer“ von Truffaut dabei sein. Von diesem gibt es leider kein HD-Master und wir wollen da auch keinen Blowup oder sowas machen. Was wir da bekommen konnten, ist die Abtastung, die für die Arte-Ausstrahlung gemacht wurde, im anamorphen 1.66:1 (statt die 1.33:1-Variante der europäischen MGM-Disc).

 
UPDATE 20. April 2013
Koch Media hat mir auf Facebook geantwortet, ob der Film wirklich auch auf Blu-ray erscheinen wird:

Hallo, das ist hier leider falsch angegeben. Der Film erscheint nur auf DVD und der Release wurde nun leider auch noch um zwei Monate verschoben. Viele Grüße Koch Media

Die Koch Media Italowestern Enzyklopädie No. 2 erscheint im Mai 2013 auf DVD

Kommentare

Gerade als ich beim Filmforum Bremen die DVD-Kritik der „Italowestern Enzyklopädie No. 1„-Box von Koch Media durchgelesen hatte, erhielt ich per Mail auch schon die Ankündigung der „Koch Media Italowestern Enzyklopädie No. 2„. Das limitierte 4-DVD-Set wird am 24. Mai 2013 erscheinen und vier Italo-Western mit exklusivem Bonusmaterial beinhalten. Beworben wird die Box damit, dass die Filme als deutsche Erstveröffentlichungen erscheinen. Bei „Der Mann aus Virginia“ ist dies jedoch nicht der Fall, ist er doch bereits im Februar 2008 bei New Entertainment World (NEW) in limitierter Auflage erschienen.

Schluss mit dem sauberen Wilden Westen! Zwischen Hommage, Persiflage und revolutionärer Neuinterpretation des amerikanischsten aller Filmgenres bewegten sich die grimmigen bis brutalen Italowestern der sechziger und siebziger Jahre. Dreckverkrustete Pistoleros, zynische Kopfgeldjäger und zwielichtige Anti-Helden reiten auch im zweiten Teil der Italowestern Enzyklopädie in Richtung Showdown.

Die sich in Fetzen schießen / Dio non paga il sabato“ [I / E 1967, Tanio Boccia]
Die Härte späterer Italowestern nimmt Regisseur Tanio in seinem brutalen und düsteren Genrebeitrag vorweg, der drei Jahre später als „Matalo“ („Willkommen in der Hölle“) neu verfilmt wurde: Outlaw Braddock entkommt mit Hilfe seiner Komplizen nur knapp dem Galgen und verschanzt sich mit der Beute eines Raubüberfalls in einer abgelegenen Geisterstadt. Als zwei Fremde in die verlassene Stadt kommen, sieht Braddock in ihnen eine Gefahr, die ausgeschaltet werden muss.

Weiterlesen…