The Art of Cinema #358: … denn sie wissen nicht, was sie tun

Kommentare

Vor 60 Jahren, also ca. einen Monat nach James Deans Tod, startete „…denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause“ [USA 1955, Nicholas Ray] in den US-Kinos.

US Three Sheet | 41″ x 81″ | 1955, Warner Bros.

The End #64: … denn sie wissen nicht, was sie tun

Kommentare

… denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause“ [USA 1955, Nicholas Ray]

Filmed in … CinemaScope #6: … denn sie wissen nicht, was sie tun

Kommentare

… denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause“ [USA 1955, Nicholas Ray] wurde von Warner Bros. in CinemaScope mit einem Bildformat von 2.55:1 produziert.

Erstaunlicherweise wurde das Filmformat des Konkurrenten 20th Century Fox von Warner Bros. im US-Trailer nicht genannt. Grund dafür könnte sein, dass der Film rein über James Dean, der vier Wochen vor US-Kinostart tödlich verunglückte und durch den wenige Monate zuvor gestarteten Film „Jenseits von Eden / East of Eden“ [USA 1955, Elia Kazan] bekannt wurde, vermarktet werden sollte und ein Verweis auf die Filmtechnik daher nicht für notwendig erachtet wurde.

Filmtitel #88: … denn sie wissen nicht, was sie tun

Kommentare

… denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause“ [USA 1955, Nicholas Ray]

Weiterlesen…

Evolution eines Logos … Warner Bros. #17: … denn sie wissen nicht, was sie tun

Kommentare

Eine Variation des „The Classic Shield / The Golden Shield“ (1948-1967) von Warner Bros.  aus „… denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause“ [USA 1955, Nicholas Ray] mit dem nächtlichen Los Angeles im Hintergrund.

The Art of Cinema #272: Easy Rider

Kommentare

Dennis Hoppers „Easy Rider“ [USA 1969] startete vor 45 Jahren in den Kinos der BRD.

US One Sheet | Style C | 27″ x 41″ | 1969, Columbia

The Art of Cinema #237: Apocalypse Now

Kommentare

Francis Ford Coppolas „Apocalypse Now“ [USA 1979] startete vor 35 Jahren in den Kinos der BRD.

Deutsches A1 | 24″ x 33″ | 1979, Tobis

Die Details zur James Dean Ultimate Collector’s Edition

Kommentare

Bilder von der „James Dean Ultimate Collector’s Edition“ hatte ich bereits gezeigt, nun ist auch die Pressemitteilung zum US-Set veröffentlicht worden. Die drei Filme “Jenseits von Eden / East of Eden” [USA 1955, Elia Kazan], ”…denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause” [USA 1955, Nicholas Ray] und ”Giganten / Giant” [USA 1956, George Stevens] wurden in 4K restauriert und werden ab dem 5. November 2013 in einem Set für $99,98 oder einzeln in DigiBooks (32 Seiten bei „East of Eden„, 44 Seiten bei „Giant„, bisher unbekannte Seitenanzahl bei „Rebel without a Cause„) für je $27,98 angeboten.

Seltsamerweise fallen die Angaben zum Bonusmaterial des „Giant„-Sets in der Pressemitteilung äußerst kurz aus. Laut den Angaben von amazon.com werden diese Extras geboten:

  • THIS 3-DISC SET INCLUDES A 44-PAGE BOOK WITH PHOTOS, PRODUCTION NOTES AND BEHIND-THE-SCENES INFO
  • Documentary by George Stevens: A Filmmaker’s Journey
  • Introduction by George Stevens, Jr.
  • Commentary by George Stevens, Jr., Ivan Moffat and Stephen Farber
  • George Stevens: Filmmakers Who Knew Him, Memories of Giant and Return to Giant
  • New York Premiere TV Special, Hollywood Premiere Featurette & Behind the Cameras Segments
  • Stills and Documents Galleries
  • Original/Reissue Theatrical Trailers
  • And More!

In Deutschland erscheinen die „James Dean Collection“ und die drei Einzeltitel bereits am 4. Oktober 2013. Bei dem Set wird es sich wohl wieder um die typische kleinere Verpackungsvariante handeln, die Warner in Deutschland von den „Ultimate Collector’s Edition“-Sets anbietet.

Die Pressemitteilung zum US-Set:

James Byron Dean
February 8, 1931 – September 30, 1955

James Dean Ultimate Collector’s Edition

East of Eden, Rebel Without a Cause and Giant, the Actor’s Only Films and All for Warner Bros., Now Remastered for their Blu-ray™ debut Nov. 5

BURBANK, Calif., August 6, 2013 — When he died in 1955 at the age of 24 in a car crash, James Dean was mourned by millions of fans throughout the world. Despite only making three films – all of them for Warner Bros. – Dean became one of Hollywood’s most spectacular stars, and 50 years later still remains an internationally compelling force, an iconic image, and a cult favorite of timeless fascination.

On November 5, Warner Home Video will debut East of Eden, Rebel Without a Cause and Giant (a George Stevens production), remastered Blu-ray as the James Dean Ultimate Collector’s Edition – a limited and numbered six-disc set that boasts three feature-length documentaries about Dean’s life including James DeanForever Young, narrated by Martin Sheen; American Masters James Dean Sense Memories and George Stevens: A Filmmaker’s Journey. Packaged in a double-wide gift set, the collection also contains a 48-page photo book with behind-the-scene images and rare insight into each film. The Ultimate Collector’s Edition will sell for $99.98 SRP; each film will also be available as a stand-alone Blu-ray book for $27.98 SRP each.

All three films were 4k restorations from original camera negatives at Warner Bros. Motion Picture Imaging (MPI). Due to color fading, the original camera negatives could no longer yield an acceptable photochemical print.

For Rebel Without a Cause, the stereo soundtrack was reconstructed from the magnetic soundtrack stripes of Cinemascope release prints. The film’s restoration was done by Warner Bros. in collaboration with The Film Foundation. Restoration funding was provided by Warner Bros., Gucci and The Film Foundation.

Weiterlesen…

Die Veröffentlichung von Leben und Sterben des Colonel Blimp verschiebt sich

Kommentare

In einer Rundmail hat Koch Media mitgeteilt, dass sich die Veröffentlichung von „Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943, Michael Powell, Emeric Pressburger] innerhalb der „Masterpieces of Cinema„-Reihe wegen produktionstechnischer Gründe auf den 30. August 2013 verschiebt. Ursprünglich sollten die Blu-ray und die DVD bereits seit dem 26. Juli erhältlich sein.

Auch die Veröffentlichung von Francis Ford Coppolas „Rumble Fish“ [USA 1983] hatte sich bereits um eine Woche auf den 2. August 2013 verschoben.

Arrow Films im Oktober 2013

Kommentare

Das britische Label Arrow Films hat die Veröffentlichungen für Oktober 2013 bekannt gegeben. Insgesamt drei Klassiker werden auf Blu-ray erscheinen.

Die Nacht des Jägers / The Night of the Hunter“ [USA 1955] – Charles Laughtons einzige Regiearbeit – ist in den USA bereits im November 2010 bei Criterion als Blu-ray-Set mit zwei Discs erschienen. In Deutschland wurde der Film als Nummer 1 der „Masterpieces of Cinema Collection“ von Koch Media als Blu-ray/DVD-Combo auf den Markt gebracht. Dieses Set bietet als Bonus jedoch nur den Trailer. Im Vergleich zur Criterion-BD schneidet die deutsche Disc bei der Bildqualität außerdem wegen eines anderen Masters nicht so gut ab, wie man anhand der Screenshots bei caps-a-holic erkennen kann. Arrow Films wird jedoch das Master von MGM verwenden, das auch schon bei Criterion zum Zuge kam. Den derzeitigen Infos nach liegen – wie bei Criterion – die zweieinhalbstündige Dokumentationen „Charles Laughton Directs The Night of the Hunter„, das Interview mit Kameramann Stanley Cortez und der Trailer vor. Gegenüber des US-Sets fehlen allerdings der Audiokommentar, die Interview-Doku, das Interview mit Simon Callow, der Ausschnitt aus der „Ed Sullivan Show„, die Episode der BBC-Show „Moving Pictures“ und die Bildergalerie. Arrow Films kann jedoch eine Tonspur mit Musik und Toneffekten bieten, außerdem einen dts-HD 5.1-Upmix. Der originale Mono-Ton liegt natürlich auch vor.

Tobe Hoopers „Texas Chainsaw Massacre 2 / The Texas Chainsaw Massacre 2“ [USA 1986] ist in Deutschland indiziert, der Rechteinhabe Turbine Medien möchte ihn aber – wie schon den damals noch beschlagnahmten ersten Teilrehabilitieren. In Österreich hat das Label den Film bereits im Oktober 2012 als Combo-Edition (2 DVDs + 1 Blu-ray) veröffentlicht. Enthalten sind die von der australischen „Gruesome Edition“-DVD von MGM und der US-amerikanischen MGM-Blu-ray bekannten Extras, nämlich die Dokumentation „It Runs in the Family„, die beiden Audiokommentare mit den Filmemachern und Darstellern und die gelöschten Szenen. Hinzu kommt ein exklusiver Audiokommentar mit dem Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke und dem Pathologen Dr. Matthias Scheffzek.
Dieses Material – mit Ausnahme des Benecke/Scheffzek-Kommentars – wird auch das auf 10.000 Stück limitierte britische Set von Arrow Films bieten. Hinzu kommen ein Interview mit dem Horrorexperten Stephen Thrower und Bonus-Discs (Blu-ray und DVD) mit den zwei frühen Kurzfilmen „The Heisters“ [USA 1964] und „Eggshells“ [USA 1969] von Tobe Hooper, einem Audiokommentar zu „Eggshells„, einem Interview mit Tobe Hooper und einer Trailer-Sammlung. Außerdem bietet das Set ein exklusives Buch mit 100 Seiten.

Brian De Palmas „Teufelskreis Alpha / The Fury“ [USA 1978] wurde am 12. März 2013 in den USA bei Twilight Time auf Blu-ray veröffentlicht. Wie bei dem Label üblich, liegt die Auflage bei 3.000 Stück und erhältlich ist die Disc nur über Screen Archives Entertainment, was die ganze Sache beim Import sehr teuer macht. Umso erfreulicher, dass Arrow Films den Film auf Blu-ray veröffentlicht und auch noch einige Extras bietet. Kann Twilight Time nur mit einer isolierten Musik-Tonspur aufwarten, sieht das ganze bei Arrow Films schon anders aus: Vier Interviews, ein Kurzfilm und eine Fotogalerie werden auf der britischen Disc vorliegen.

Weiterlesen…

Erste Bilder der amerikanischen James Dean Ultimate Collector’s Edition

Kommentare

Es sind erste Bilder vom amerikanischen „James Dean Ultimate Collector’s Edition„-Set von Warner Bros. aufgetaucht. Enthalten sind die Filme „Jenseits von Eden / East of Eden“ [USA 1955, Elia Kazan], „…denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause“ [USA 1955, Nicholas Ray] und „Giganten / Giant“ [USA 1956, George Stevens]. Während es für das französische Set bereits einen Termin gibt, ist der vom US-Set noch nicht bekannt.

Weiterlesen…

Warner Bros. veröffentlicht die James Dean-Filme in Frankreich im Oktober 2013 auf Blu-ray

Kommentare

Warner Bros. hat die James Dean-Filme „Jenseits von Eden / East of Eden“ [USA 1955, Elia Kazan], „...denn sie wissen nicht, was sie tun / Rebel Without a Cause“ [USA 1955, Nicholas Ray] und „Giganten / Giant“ [USA 1956, George Stevens] vor einiger Zeit für dieses Jahr in Aussicht gestellt, weitere Infos dazu waren aber bisher Mangelware. Für den 2. Oktober 2013 ist für Frankreich jetzt allerdings ein Blu-ray-Set angekündigt worden.

Laut amazon.fr enthält es Folgendes:

  • „Géant“
  • „La Fureur de vivre“
  • „À l’est d’Eden“
  • 3 Blu-ray de bonus :
  • „Forever Young“
  • „Sense Memories“
  • Bonus de „Géant“

Je eine Blu-ray für die Dokumentationen „Forever Young“ (ca. 88 Min.) und „Sense Memories“ (ca. 54 Min.), die von den DVDs her bekannt sind, erscheint ziemlich übertrieben. Es liegt wahrscheinlich ein Fehler bei den Angaben vor, denn ich erkenne auf der Hülle der Box einen Hinweis auf insgesamt vier Blu-ray Discs… außer es handelt sich um die Nummer 4 einer Box-Set-Reihe.

Weiterlesen…

Rumble Fish und Leben und Sterben des Colonel Blimp im Juli 2013 auf Blu-ray

Kommentare

Am 26. Juli 2013 erweitert Koch Media die „Masterpieces of Cinema„-Reihe um zwei herausragende Titel. Zum einen wird Francis Ford Coppolas Teen-Drama „Rumble Fish“ [USA 1983] mit Diane Lane, Matt Dillon und Mickey Rourke auf Blu-ray erscheinen, zum anderen mein liebster Powell&Pressburger-Film „Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943, Michael Powell, Emeric Pressburger].
 
Der in 3-Strip-Technicolor gedrehte „Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943] wurde jüngst aufwändig digital restauriert und wurde in dieser Fassung während der Berlinale 2012 gezeigt. In Großbritannien erschien eine Blu-ray Disc bereits am 22. Oktober 2012 bei ITV. In den USA ist der Film am 19. März 2013 bei Criterion auf Blu-ray veröffentlicht worden. Letztere bietet einen Audiokommentar, eine Einleitung von Martin Scorsese, eine Dokumentation aus dem Jahr 2000, eine Restaurierungsdemonstration mit Martin Scorsese, ein Interview mit Thelma Schoonmaker Powell und Fotogalerien. Die deutsche Disc von Koch Media muss leider mit weniger Bonus auskommen, bietet sie doch nur eine Dokumentation (wahrscheinlich die aus dem Jahr 2000), die Restaurierungs-Featurette und Bildergalerien.

Masterpieces of Cinema 05:Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943, Michael Powell, Emeric Pressburger]
Der junge britische Offizier Clive Candy reist während des Zweiten Burenkriegs nach Deutschland. Sein hoch gestecktes Ziel: Die negative Propaganda gegen das britische Militär zu unterbinden. Doch ehe er es sich versieht, ist Candy für ein Duell mit dem deutschen Offizier Theo gebucht. Der Brite und der Deutsche schmieden in den nächsten Jahrzehnten trotzdem eine Freundschaft, die auch den Ersten und den Zweiten Weltkrieg überdauert. (1 Blu-ray)

Im Jahr 1943 entstanden, zählt die Militärsatire „Leben und Sterben des Colonel Blimp“ zu einem der berühmtesten Werke des Regie-Duos Michael Powell und Emeric Pressburger. Für die damalige Zeit besaß Powells und Pressburgers Film scharfe satirische Spitzen über britisches Selbstverständnis und den Untergang von soldatischen Tugenden wie Ehre und Fairness. Kein Wunder, dass Premierminister Winston Churchill den Export der Komödie verbot und sie als „schädlich für die Moral der Armee“ bezeichnete. Auch 70 Jahre später sieht man noch, wieso: Verschmitzt, augenzwinkernd und höchst gewitzt nimmt „Leben und Sterben des Colonel Blimp“ militärische Grandezza und Starrköpfigkeit aufs Korn, während er gleichzeitig für internationale Brüderlichkeit plädiert.

Weiterlesen…

Fundbüro: James Dean und Marfa, Texas

Kommentare

Mit den Pop Pilgrims geht’s nach Marfa in Texas, wo James Deans letzter Film „Giganten / Giant“ [USA 1956, George Stevens] gedreht wurde.

Die Details der deutschen Apocalypse Now Blu-ray

Kommentare

Dass Francis Ford Coppolas „Apocalypse Now” [USA 1979] in Deutschland am 9. Juni 2011 endlich auf Blu-ray erscheinen wird, ist seit Januar bekannt. Mittlerweile hat Kinowelt die Ausstattungsdetails bekannt gegeben. Somit ist nun bestätigt, dass das komplette Material der amerikanischen „3-Disc Full Disclosure Edition“ von Lionsgate inklusive der originalen Kinofassung von 1979, der längeren „Redux“-Version aus dem Jahr 2001 sowie der Dokumentation “Hearts of Darkness: A Filmmaker’s Apocalypse” [USA 1991] des kurzlich verstorbenen Filmemachers George Hickenlooper übernommen wird. Dabei kommt das deutsche Set – anders als das amerikanische – sogar mit einem Coverdesign im Stil des originalen US-„Advance“-Kinoplakatmotivs (später auch für die „Redux“-Fassung verwendet) daher. Wie im US-Set wird ein umfangreiches Booklet enthalten sein. Zusätzlich bietet das Kinowelt-Set noch exklusiv fünf Postkarten mit Fotografien von Mary Ellen Mark und eine Reproduktion des Programmhefts von 1979.

Weiterlesen…