The Art of Cinema #330: Die Aussenseiterbande

Kommentare

Jean-Luc Godards „Die Außenseiterbande / Bande à part“ [F 1964] startete vor 50 Jahren in den westdeutschen Kinos.

Spanischsprachiges US One Sheet | 27″ x 41″ | 1965, Columbia

Criterion im November 2015

Kommentare

Criterion hat die Veröffentlichungen für November 2015 bekannt gegeben.

Akira Kurosawas „Ikiru“ ist seit 11 Jahren als Criterion-DVD erhältlich, im November erfolgt endlich die HD-Auswertung. Ich bin gespannt auf die 4K-Restaurierung, denn die DVD war im Bereich der Bildqualität mit vielen Kratzern und Laufstreifen nicht ohne Probleme. Im Bereich der Bonusausstattung wird es keine Unterschiede geben.

Mit „Code Unknown“  zieht nun auch der österreichische Regisseur Michael Haneke in die Criterion Collection ein.

In Cold Blood„, die Verfilmung von Truman Capotes non-fiktionalem Roman, ist auf Blu-ray bereits von Sony veröffentlicht worden, jedoch ohne jegliche Extras. In diesem Bereich kann die Criterion-Veröffentlichung nun wirklich punkten. Außerdem hat Criterion Zugriff auf die neue 4K-Restaurierung, die im Februar 2015 als Weltpremiere auf der Berlinale gezeigt wurde.

Satyajit Rays „The Apu Trilogy“ wurde vor einiger Zeit bereits angekündigt, die Veröffentlichung für Ende des Jahres auch erwartet. 1993 wurden leider die Original-Negative durch ein Feuer in einem Londoner Labor, in dem die Filme restauriert werden sollten, sehr stark beschädigt. Dementsprechend aufwendig gestalteten sich die 4K-Restaurierungen der drei Filme durch Criterion und L’Immagine Ritrovata.

2007 erschien in den USA bei Docurama ein „1965 Tour Deluxe Edition“-DVD-Set von D.A. Pennebakers Bob-Dylan-Dokumentation „Dont Look Back“ inklusive der „65 Revisited“-Doku, einigen weiteren Extras und einem 168-seitigem Buch. Criterion wird die Extras übernehmen und noch um einige weitere ergänzen. Darunter befinden sich unter anderem drei Kurzfilme des Regisseurs. Wer auf einige der Extras verzichten kann: 2011 hat Sony in Großbritannien eine Blu-ray des Films auf den Markt gebracht. Diese basiert allerdings noch nicht auf dem 4K-Master.
 
24. November 2015
Blu-ray #221: „Ikiru – Einmal wirklich leben / Ikiru [JP 1952, Akira Kurosawa]
1 Disc
143 minutes
Black and White
1.33:1
Japanese

One of the greatest achievements by Akira Kurosawa, Ikiru presents the director at his most compassionate—affirming life through an exploration of death. Takashi Shimura (Rashomon) beautifully portrays Kanji Watanabe, an aging bureaucrat with stomach cancer who is impelled to find meaning in his final days. Presented in a radically conceived two-part structure and shot with a perceptive, humanistic clarity of vision, Ikiru is a multifaceted look at what it means to be alive.

DISC FEATURES

  • New 4K digital restoration, with uncompressed monaural soundtrack on the Blu-ray
  • Audio commentary from 2004 by Stephen Prince, author of The Warrior’s Camera: The Cinema of Akira Kurosawa
  • A Message from Akira Kurosawa (2000), a ninety-minute documentary produced by Kurosawa Productions and featuring interviews with Kurosawa
  • Documentary on Ikiru from 2003, created as part of the Toho Masterworks series Akira Kurosawa: It Is Wonderful to Create, and featuring interviews with Kurosawa, script supervisor Teruyo Nogami, writer Hideo Oguni, actor Takashi Shimura, and others
  • Trailer
  • PLUS: Essays by critic and travel writer Pico Iyer and critic Donald Richie

Weiterlesen…

The Art of Cinema #310: Der Gehetzte der Sierra Madre

Kommentare

Der Gehetzte der Sierra Madre / La resa dei conti“ [IT / ES 1966, Sergio Sollima]

Zum Tode des italienischen Regisseurs Sergio Sollima, der gestern im Alter von 94 Jahren gestorben ist.

Belgisches Plakat | 14″ x 22″ | 1968, Columbia

Weiterlesen…

The Art of Cinema #288: Before Sunrise

Kommentare

Vor 20 Jahren begann mit dem US-Kinostart von „Before Sunrise“ [USA / A / CH 1995, Richard Linklater] eine Filmreihe, die in 18 Jahren drei Filme hervorbrachte. Von mir aus darf es in sieben Jahren weitergehen.

Polnisches One Sheet | 26,75″ x 38,50″ | 1995, Columbia | Gestaltung: Rosocha Wieslaw

The Art of Cinema #275: Plötzlich im letzten Sommer

Kommentare

Die Tennessee-Williams-Verfilmung „Plötzlich im letzten Sommer / Suddenly, Last Summer“ [USA 1959, Joseph L. Mankiewicz] startete vor 55 Jahren in den Kinos der Vereinigten Staaten von Amerika.

US Three Sheet | 41″ x 81″ | 1960, Columbia

The Art of Cinema #272: Easy Rider

Kommentare

Dennis Hoppers „Easy Rider“ [USA 1969] startete vor 45 Jahren in den Kinos der BRD.

US One Sheet | Style C | 27″ x 41″ | 1969, Columbia

The Art of Cinema #267: Die erste Fahrt zum Mond

Kommentare

Vor 50 Jahren lief „Die erste Fahrt zum Mond / First Men in the Moon“ [GB 1964, Nathan Juran] in Westdeutschland an.
Beworben wurde der Film auf diesem und anderen Plakaten mit „In Dynamation!“, einer Tricktechnik von Ray Harryhausen.

US Insert | 14″ x 36″ | 1964, Columbia

The Art of Cinema #251: Welt ohne Sonne

Kommentare

Vor 50 Jahren präsentierte Jacques-Yves Cousteau dem westdeutschem Kinopublikum eine „Welt ohne Sonne / Le monde sans soleil“ [F / I 1964].

Französisches Grande | 46″ x 61″ | 1964, Columbia | Gestaltung: Darigo

The Art of Cinema #243: Mr. Smith geht nach Washington

Kommentare

Vor 75 Jahren war Premiere in Washington D.C.: „Mr. Smith geht nach Washington / Mr. Smith Goes to Washington“ [USA 1939, Frank Capra]

US One Sheet | Style A | 27″ x 41″ | 1939, Columbia

The Art of Cinema #229: Lilith

Kommentare

Vor 50 Jahren startete Robert Rossens Roman-Verfilmung „Lilith“ [USA 1964] mit Jean Seberg und Warren Beatty in den Vereinigten Staaten.

US Three Sheet | 41″ x 79″ | 1964, Columbia

The Art of Cinema #228: Invasion gegen USA

Kommentare

Fast sieben Jahre nach dem US-Start gelangte „Invasion gegen USA / Invasion, U.S.A.“ [USA 1952, Alfred E. Green] vor 55 Jahren auch in die deutschen Kinos.

US One Sheet | 27″ x 41″ | 1952, Columbia

The Art of Cinema #219: Angriffsziel Moskau

Kommentare

Der wegen Kubricks „Dr. Seltsam“ leider viel zu unbekannte „Angriffsziel Moskau / Fail-Safe“ [USA 1964] von Sidney Lumet feierte vor 50 Jahren beim New York Film Festival Premiere.

US One Sheet | 27″ x 41″ | 1964, Columbia

The Art of Cinema #217: Léon – Der Profi

Kommentare

In Frankreichs Kinos startete vor 20 Jahren Luc Bessons „Léon – Der Profi / Léon“ [F 1994].

Französisches Grande | 45″ x 62″ | 1994, Gaumont / Columbia

The Art of Cinema #214: Bullitt

Kommentare

Bullitt“ [USA 1968, Peter Yates]

Die britische Schauspielerin Jacqueline Bisset konnte heute ihren 70. Geburtstag feiern.

Belgisches Plakat | 14,25″ x 20,50″ | 1968, Warner-Columbia | Gestaltung: Ray (Raymond Elseviers)

The Art of Cinema #207: Die Verurteilten

Kommentare

20 Jahre hat „Die Verurteilten / The Shawshank Redemption“ [USA 1994, Frank Darabont] mittlerweile auch schon auf dem Buckel. Premiere hatte die Stephen-King-Verfilmung beim Toronto International Film Festival (TIFF).

US One Sheet | 27″ x 41″ | Wiederaufführung 2004, Warner Bros. | Gestaltung: Drew Struzan