Rainer Werner Fassbinders Welt am Draht für Juli 2013 auf Blu-ray geplant

Kommentare

Rainer Werner Fassbinders „Welt am Draht“ [BRD 1973] ist im Februar 2010 bei Kinowelt/StudioCanal als „Arthaus Premium„-Edition auf DVD erschienen. Wie Arthaus gestern auf Facebook mitteilte, ist eine Blu-ray-Edition für Juli 2013 geplant. Im Ausland ist der Film bereits in HD erhältlich und zwar in Frankreich bei Carlotta und in den USA bei Criterion. Einen Screenshot-Vergleich der beiden Sets gibt es bei DVDBeaver, wobei die Screenshots auf Gary W. Toozes Seite wegen fragwürdiger Softwarewahl und -einstellungen immer mit Vorsicht zu genießen sind.

Schauspieler Klaus Löwitsch wäre heute 77 Jahre geworden.

Herzlichen Glückwunsch!

Zum 40-jährigen Jubiläum von „Welt am Draht“ veröffentlicht Arthaus im Juli eines seiner bekanntesten Werke erstmals auf Blu-ray!

Die Passion der Jungfrau von Orleans im Februar auf DVD

Kommentare

Carl Theodor Dreyers herausragender Stummfilm „Die Passion der Jungfrau von Orleans / La passion de Jeanne d’Arc“ [F 1928] mit Maria Falconettis als Jeanne d’Arc erscheint am 16. Februar 2012 endlich in Deutschland auf DVD. Der Film wird bei StudioCanal/Arthaus als „Arthaus Premium„-Doppel-DVD im DigiPak erscheinen. Angekündigt ist eine neu restaurierte und längere Fassung mit neu eingespielter Musik. Die Musik wurde vom renommierten Stummfilmpianisten Joachim Bärenz eingespielt. Die längere Laufzeit von ca. 97 Minuten resultierte daraus, dass der Film mit 20 Bildern pro Sekunden abgetastet wurde. Die US-amerikanische Criterion-DVD läuft mit 24 Bildern pro Sekunde und hat daher nur eine Laufzeit von ca. 82 Minuten.

Der Film feierte am 21. April 1928 seine Premiere in Kopenhagen. Dies sollte lange Zeit die einzige Aufführung der ursprünglichen Fassung darstellen. Am 25. Oktober 1928 wurde der Film erstmals in Paris aufgeführt, allerdings bereits in einer stark veränderten Fassung, denn französische Nationalisten machten Stimmung gegen den Film über Frankreichs Nationalheilige, weil er von einem nicht katholischen Dänen inszeniert wurde. Dreyer selbst war an den Änderungen nicht beteiligt und entsprechend erbost darüber. Bei einem Feuer der UFA in Berlin verbrannten am 6. Dezember 1928 die dort eingelagerten Kameranegativ-Materialien. Mit Hilfe von Filmprints und alternativen Einstellungen erstellte Carl Theodor Dreyer zusammen mit der Editorin Marguerite Beaugé eine fast identische Fassung des Films und davon ein neues Negativ. Dieses galt nach einem Brand in den Filmlaboren von G.M. de Boulogne-Billancourt im Jahr 1929 ebenfalls als verloren. Erst 1951 fand der Filmhistoriker Lo Duca in den Archiven von Gaumont ein Negativ des Films. Es sollte sich als das zweite von Dreyer und Beaugé erstellte entpuppen, das bei dem Brand eben nicht zerstört wurde. Lo Duca machte sich an die Arbeit und veränderte den Film grundlegend. Eine optische Tonspur mit klassischer Musik wurde über Teile des linken Bildrands gelegt und Zwischentitel durch Untertitel ersetzt. Nach dieser Aktion musste man das Negativ als verloren ansehen.

Arnie Krogh vom Dänischen Filminstitut versuchte den Film mit Hilfe aller existierender Prints zu rekonstruieren. Als Hauptmaterial diente ein vom zweiten Negativ erstellter Print. In einem unvollständigen Print des National Film Archives in London tauchten Einstellungen auf, die sonst in keiner weiteren Fassung enthalten waren. Deren Ursprung ist bis heute unbekannt.

1981 wurden in einem Schrank der psychatrischen Klinik Kikemark Sykehus in Oslo mehrere Filmdosen gefunden, die an das Norwegische Filminstitut übergeben wurden. Erst drei Jahre später wurden sie dort geöffnet. Sie enthielten die ursprüngliche Fassung des Films, noch eingewickelt in Papier mit dem dänischen Zensur-Stempel und der Jahreszahl 1928. Es ist bekannt, dass unzensierte Kopien des Films nach Kopenhagen gelangten und die dänische Zensur keinerlei Änderungen des Films verlangte. Somit ist davon auszugehen, dass es sich bei der sogenannten Oslo-Fassung um Dreyers usprüngliche handelt.

Weiterlesen…

Die Details der deutschen Apocalypse Now Blu-ray

Kommentare

Dass Francis Ford Coppolas „Apocalypse Now” [USA 1979] in Deutschland am 9. Juni 2011 endlich auf Blu-ray erscheinen wird, ist seit Januar bekannt. Mittlerweile hat Kinowelt die Ausstattungsdetails bekannt gegeben. Somit ist nun bestätigt, dass das komplette Material der amerikanischen „3-Disc Full Disclosure Edition“ von Lionsgate inklusive der originalen Kinofassung von 1979, der längeren „Redux“-Version aus dem Jahr 2001 sowie der Dokumentation “Hearts of Darkness: A Filmmaker’s Apocalypse” [USA 1991] des kurzlich verstorbenen Filmemachers George Hickenlooper übernommen wird. Dabei kommt das deutsche Set – anders als das amerikanische – sogar mit einem Coverdesign im Stil des originalen US-„Advance“-Kinoplakatmotivs (später auch für die „Redux“-Fassung verwendet) daher. Wie im US-Set wird ein umfangreiches Booklet enthalten sein. Zusätzlich bietet das Kinowelt-Set noch exklusiv fünf Postkarten mit Fotografien von Mary Ellen Mark und eine Reproduktion des Programmhefts von 1979.

Weiterlesen…

Apocalypse Now, Der Dialog und Die Outsider erscheinen im Juni 2011 auf Blu-ray

Kommentare

In den USA ist Francis Ford Coppolas Kriegsfilm-Meisterwerk „Apocalypse Now“ [USA 1979] bereits im Oktober 2010 bei Lionsgate auf Blu-ray als „2-Disc Special Edition“ und „3-Disc Full Disclosure Edition“ erschienen. Geboten werden neben der 1979er Kinofassung auch die erweiterte „Redux“-Version aus dem Jahr 2001, außerdem umfangreiches Bonusmaterial. Das 3-Disc-Set enthält außerdem die hervorragende Dokumentation „Hearts of Darkness: A Filmmaker’s Apocalypse“ [USA 1991] des kurzlich verstorbenen Filmemachers George Hickenlooper über die Dreharbeiten des Films. Am 9. Juni 2011 wird eine diesem Set anscheinend ebenbürtige, deutschsprachige Fassung bei Kinowelt/Arthaus erscheinen. Arthaus hat dies auf deren Facebook-Seite bekannt gegeben:

Unsere exklusive facebook Release-Vorschau verrät: Am 9. Juni 2011 erscheint Francis Ford Coppoloas Meisterwerk „Apocalyspe Now“ als Blu-ray Deluxe Edition – neu restauriert, im Original-Bildformat, mit 9 Stunden Extras und der Dokumentation „Hearts of Darkness“ auf 3 Blu-rays!!!

Ob auch wirklich beide Schnittfassungen vorliegen werden, wurde bisher nicht verraten. Auf DVD war die Kinofassung über Paramount erhältlich, die „Redux“-Fassung jedoch über Universum.

Weiterlesen…

Orson Welles‘ Der Prozess als Arthaus Premium-DVD im November 2010

Kommentare

The best film I ever made.
–Orson Welles

der-prozess-dvd-brd-kinoweltKinowelt wird Orson Welles‘ Kafka-Verfilmung „Der Prozess / Le procès“ [F / BRD / I 1962] mit Anthony Perkins, Jeanne Moreau und Romy Schneider am 18. November 2010 als „Arthaus Premium“-Doppel-DVD im DigiPak in den Handel bringen. Der Film wurde bereits im Jahr 2008 von Universal / StudioCanal in Deutschland auf DVD veröffentlicht, allerdings nur in einer um einige Minuten gekürzten Version, die 1984 für das US-Fernsehen erstellt wurde. Bei Kinowelt wird er hierzulande erstmals ungeschnitten auf DVD erscheinen. Auf die beiden Featuretten „Welles, Kafka and the Trial“ und „Orson Welles, architect of light“ der Universal-Disc muß man leider verzichten, dafür ist aber anderes Bonusmaterial angekündigt worden.

Der kleine Angestellte Josef K. wird beschuldigt, ein Verbrechen begangen zu haben. Er ist sich keiner Schuld bewusst. Alle Nachforschungen nach den Gründen der Anklage bleiben erfolglos, und auch alle Versuche, seine Unschuld zu beweisen, scheitern.

Orson Welles’ persönliche Interpretation von Franz Kafkas weltbekanntem Roman mit Anthony Perkins, Jeanne Moreau, Romy Schneider und Orson Welles erstmals in der ungekürzten Kinfassung auf DVD! Die hochwertige Arthaus Premium Edition enthält u.a. die Dokumentation „Kafka geht ins Kino!“ und ein ausführliches Booklet.

„Ein düster-expressionistischer Kinoalbtraum (…) Die Inszenierung fesselt durch ihre optische Brillanz und durch virtuos verfremdete Schauplätze.“
–Lexikon des Internationalen Films

Weiterlesen…

Blu-ray Screenshots: Kundun

Kommentare

kundun

kundun-blu-ray-brd-kinowelt-frontKundun“ [USA 1997, Martin Scorsese]

Label: Kinowelt / StudioCanal | BRD | Blu-ray
VÖ-Termin: 20. Mai 2010

Regionalcode
B

Laufzeit
134:04 Min. [23,976 fps]
Gemessen ohne „StudioCanal„-Logo (19 Sek.).

Codec
MPEG-4 AVC | High Profile 4.1

Picture-in-Picture
Nein

BD-Live
Nein

Bookmarks
Nein

BD-Java
Nein

Weiterlesen…

Kinowelt plant die Veröffentlichung von Jacques Demys Die Regenschirme von Cherbourg

Kommentare

Kinowelt plant im August 2010 Jacques Demys Musical „Die Regenschirme von Cherbourg / Les parapluies de Cherbourg“ [F / BRD 1964] als „Arthaus Premium“-DVD zu veröffentlichen. Infos zur Ausstattung und ein genauer Termin liegen noch nicht vor.

Die Hölle von Henri-Georges Clouzot als Arthaus Premium-DVD im Juli 2010

Kommentare

die-hoelle-von-henri-georges-clouzot-dvd-brd-kinoweltKinowelt wird am 15. Juli 2010 innerhalb der „Arthaus Premium„-Reihe die Dokumentation „Die Hölle von Henri-Georges Clouzot / L’enfer d’Henri-Georges Clouzot“ [F 2009] von Serge Bromberg und Ruxandra Medrea über den unvollendeten Film „Die Hölle / L’enfer“ [F 1964] des französischen Regisseurs mit Romy Schneider veröffentlichen. Neben der Dokumentation beinhaltet das 2-DVD-Set auch Clouzots letzte Regiearbeit „Seine Gefangene / La prisonnière“ [F / I 1968].
 
1964 begann Regisseur Henri-Georges Clouzot („Lohn der Angst“) nach langen Vorbereitungen mit seinem ehrgeizigsten Projekt: „Die Hölle“ mit Romy Schneider und Serge Reggiani. Nach drei Wochen Drehzeit wurde die Produktion abgebrochen. Die 15 Stunden Filmmaterial verschwanden in einem französischen Filmarchiv und wurden zu einem Mythos des französischen Kinos. Bis Serge Bromberg 2005 die Filmbüchsen erstmals öffnen durfte …

„Ein unvollendeter und unsichtbarer Film, ein rätselhaftes, unwahrscheinliches Meisterwerk. Das war wie eine Herausforderung, fast ein Spiel, und ich nahm mir an jenem Tag vor, mich auf die Suche nach den Filmbüchsen zu machen, die wir für verloren hielten. (…) Ich beschloss, die Zeugen aufzusuchen. Ich musste die Geschichte kennenlernen, um sie besser erzählen zu können. Ich wusste damals noch nicht, dass sie uns bis heute, nach drei Jahren Recherche, teilweise verborgen bleiben würde. Clouzot hatte ein seltsames Labyrinth gezeichnet, dessen Ausgang ich nicht kannte.“
Serge Bromberg

Weiterlesen…

Mögliche neue Titel der StudioCanal Collection

Kommentare

Gerüchten nach soll die dritte Reihe aus der „StudioCanal Collection“ folgende Filme auf Blu-ray bieten:

  • Die große Illusion / La grande illusion“ [F 1937, Jean Renoir]
  • Der dritte Mann / The Third Man“ [GB 1949, Carol Reed]
  • Augen der Angst / Peeping Tom“ [GB 1960, Michael Powell]
  • Dieses obskure Objekt der Begierde / Cet obscur objet du désir” [F / E 1977, Luis Bunuel]
  • Mulholland Drive – Straße der Finsternis / Mulholland Dr.“ [F / USA 2001, David Lynch]

Sollte dies stimmen, würden die Blu-ray Discs im Laufe des Jahres in Frankreich über StudioCanal, in Großbritannien über Optimum Releasing und in Deutschland über Kinowelt veröffentlicht.

Rainer Werner Fassbinders Welt am Draht im Februar 2010 auf DVD

Kommentare

Kinowelt präsentiert am 18. Februar 2010 Rainer Werner Fassbinders zweiteilige TV-Produktion „Welt am Draht“ [BRD 1973] auf DVD. Der Film, dessen restaurierte Fassung zeitgleich während der Berlinale 2010 präsentiert wird, erscheint als 2-DVD-„Arthaus Premium“.
 
welt-am-draht-dvd-brd-kinowelt-arthaus-premium18. Februar 2010
Welt am Draht“ [BRD 1973, Rainer Werner Fassbinder]

Im Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung haben Wissenschaftler eine künstliche Welt erschaffen, die die reale imitiert. Nach dem überraschenden Ableben des Institutsleiters scheint seinen Nachfolger Fred Stiller das gleiche Schicksal zu ereilen. Denn auch Stiller muss feststellen, dass die Realität, in der er lebt, womöglich nur eine Simulation ist.

Die DVD erscheint zeitgleich mit der Weltpremiere der restaurierten Fassung auf der Berlinale 2010! Über 37 Jahre war der zweiteilige Film nicht mehr zu sehen und ist nun endlich mit perfektem Bild und Ton ausgestattet. Überwacht wurde die Restauration von Kameramann Michael Ballhaus („Departed – Unter Feinden“). Fassbinders geniale Zukunftsvision nimmt „The Matrix“ 26 Jahre vorweg!

Weiterlesen…

Ang Lees Tiger & Dragon im Dezember 2009 auf Blu-ray

Kommentare

tiger-dragon-blu-ray-brd-kinoweltMit der 2001 erschienenen Doppel-DVD des Ang Lee-Films „Tiger & Dragon / Wo hu cang long“ [RC / HK / USA 2000, Ang Lee] hatte sich Kinowelt nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Zwar konnte weltweit keine DVD des Films mit herausragenden Bildeigenschaften aufwarten, die deutsche Scheibe mit ihrem überzogenen Kontrast, den fahlen Farben, dem beschnittenen Bildausschnitt und der gebotenen Detailarmut stach jedoch negativ hervor. Ein Screenshot-Vergleich dieser Disc mit der koreanischen Superbit-DVD und den DVDs aus Hong Kong und Großbritannien gibt es bei caps-a-holic zu sehen.

Am 11. Dezember 2009 könnte hingegen auch in Deutschland mal eine vernünftige Disc des Wushu-Films erscheinen, denn dann erfolgt die Veröffentlichung der Blu-ray durch Kinowelt:

400 Jahre alt ist das wertvolle Schwert, das den beiden Martial-Arts-Kriegern Li Mu Bai und Yu Shu Lien gestohlen wird. Nach einer atemberaubenden Verfolgungsjagd quer über die Dächer findet Lien heraus, wer der maskierte Dieb ist: Jen, die schöne, wilde Gouverneurstochter, die sich mit der legendären Waffe ein freies Leben erkämpfen will. Was sie nicht weiß: Ihre Lehrmeisterin Jadefuchs ist eine raffinierte und langgesuchte Mörderin. Und mit dieser hat Li Mu Bai noch eine uralte Rechnung offen.

Weiterlesen…

Luis Bunuel-Boxset im November 2009 bei Kinowelt auf DVD

Kommentare

Über die Pläne Kinowelts weitere Filme des Regisseurs Luis Bunuel zu veröffentlichen, konnte ich bereits im März berichten. Dies wird am 20. November 2009 vorerst wohl nur innerhalb eines „Luis Bunuel-Boxset“ geschehen. Marcus von DVDiscovery einmal mehr direkt beim Leipziger Label angefragt und erfahren, daß diese Filme enthalten sind:

  • Gran Casino (Tampico)” [MEX 1947, Luis Bunuel]
  • Für ihn verkauf‘ ich mich [aka: Das Fieber steigt in El Pao] / La fièvre monte à El Pao“ [F / MEX 1959, Luis Bunuel] (deutsche Kinofassung von 110 auf 88 Minuten gekürzt)
  • Das junge Mädchen / The Young One“ [MEX / USA 1960, Luis Bunuel]
  • Tagebuch einer Zimmerzofe / Le journal d’une femme de chambre” [F / I 1964, Luis Bunuel]
  • Belle de Jour – Schöne des Tages / Belle de Jour“ [F 1967, Luis Bunuel]
  • Die Milchstraße / La voie lactée” [F / BRD / I 1969, Luis Bunuel]
  • Tristana” [F / I / E 1970, Luis Bunuel]
  • Der diskrete Charme der Bourgeoisie / Le charme discret de la bourgeoisie” [F / I / E 1972, Luis Bunuel]
  • Das Gespenst der Freiheit / Le fantôme de la liberté” [F / I 1974, Luis Bunuel]
  • Dieses obskure Objekt der Begierde / Cet obscur objet du désir” [F / E 1977, Luis Bunuel]

Weiterlesen…

Citizen Kane in restaurierter Fassung im August 2009 auf DVD

Kommentare

Kinowelt wird am 7. August 2009 eine Neuauflage von Orson Welles‘ „Citizen Kane“ [USA 1941] in den Handel bringen. Die Veröffentlichung sollte ursprünglich innerhalb der „Arthaus Premium“-Reihe erfolgen, allerdings überrascht doch der Preis von gerade einmal 9,99 Euro bei amazon.de, denn die „Arthaus Premium“-Titel haben sonst einen ca. doppelt so hohen Startpreis. Bei amazon wird die DVD auch nur noch als „restaurierte Fassung“ geführt. Außerdem berechtigen die angekündigten Extras auch keine zweite DVD, denn sehr umfangreich fällt die Bonusausstattung nicht gerade aus, allerdings könnte der Audiokommentar von Thomas Koebner interessant werden.

Citizen Kane schildert die Geschichte eines Zeitungsmagnaten, der die öffentliche Meinung Amerikas über Jahrzehnte beherrschte. Sein geschäftliches Leben begann mit viel Enthusiasmus und dem Bekenntnis zur Wahrheit und Unbestechlichkeit. Dann kam der Erfolg, mit ihm Ehrgeiz und schließlich, als er diesen nicht befriedigt sah, die Loslösung von seinen Prinzipien hin zur Korruption durch Macht.
Dieses Erstlingswerk von Orson Welles, das zugleich sein Meisterwerk ist, wurde mit Auszeichnungen überhäuft. Er erhielt einen Oscar, den Film Critics Award und zählt zu den 12 besten Filmen aller Zeiten.

  • „The Hearts of Age“ [USA 1934, Orson Welles, William Vance] (ca. 8 Min.)
  • Audiokommentar mit Filmprofessor Dr. Thomas Koebner
  • Dokumentation über die Restauration des Films
  • Trailer
  • Booklet

Bergmans Von Angesicht zu Angesicht erst im Juli 2009

Kommentare

Ingmar Bergmans “Von Angesicht zu Angesicht / Ansikte mit ansikte” [S 1975] wird nicht wie bisher geplant am 19. Juni 2009 erscheinen, sondern erst einen Monat später am 17. Juli.

Ingmar Bergmans Von Angesicht zu Angesicht im Juni 2009

Kommentare

von-angesicht-zu-angesicht-dvd-brd-kinoweltAls 26. Titel der „Ingmar Bergman Edition“ wird bei Kinowelt am 19. Juni 2009 „Von Angesicht zu Angesicht / Ansikte mit ansikte“ [S 1975, Ingmar Bergman] erscheinen. Laut diesem Eintrag in der IMDb handelte es sich um eine vierteilige TV-Serie mit einer Laufzeit von 200 Minuten, die fürs Kino auf 135 Minuten (DVD: 130 Minuten | 4% PAL-SpeedUp) gekürzt wurde.

Während ihr Mann geschäftlich in den USA unterwegs ist, besucht die scheinbar ausgeglichene Psychiatrie-Ärtztin Dr. Jenny Isaaksson ihre Großeltern, um im Haus ihrer Kindheit ein wenig auszuspannen. Doch bereits kurz nach ihrer Ankunft stellen sich bedrohliche Erinnerungen, Wahnvorstellungen und Albträume ein, die sie in eine tiefe berufliche und persönliche Krise stürzen …

Bergmans Meisterwerk erstmals in Deutschland auf DVD! Das mehrfach preisgekrönte Drama gewann unter anderem den Golden Globe als Bester Ausländischer Film, Liv Ullmann war für die Beste Hauptrolle und Ingmar Bergman für die Beste Regie für den Oscar®-nominiert.

  • 1.66:1 anamorph
  • Deutsch + Schwedisch Dolby Digital Mono
  • Untertitel: Deutsch
  • Biogra?e Ingmar Bergman
  • Englisches Presseheft und Brief von Ingmar Bergman als PDF-Part
  • Wendecover
  • Trailer