The Art of Cinema #367: Toy Story

Kommentare

Vor 20 Jahren feierte mit „Toy Story“ [USA 1995, John Lasseter] der erste vollständig am Computer erstellte Langfilm seine Premiere in Los Angeles.

US One Sheet | 27″ x 40″ | 1995, Buena Vista / Pixar

The End #61: Alle Jahre wieder, Charlie Brown

Kommentare

Alle Jahre wieder, Charlie Brown / It’s Christmastime Again, Charlie Brown“ [USA 1992, Bill Melendez]

Filmtitel #85: Alle Jahre wieder, Charlie Brown

Kommentare

Ich wünsche ein frohes Weihnachtsfest.

Alle Jahre wieder, Charlie Brown / It’s Christmastime Again, Charlie Brown“ [USA 1992, Bill Melendez]

The End #56: The Lego Movie

Kommentare

The Lego Movie“ [AUS / USA / DK 2014, Phil Lord, Christopher Miller]

Filmtitel #76: The Lego Movie

Kommentare

The Lego Movie“ [AUS / USA / DK 2014, Phil Lord, Christopher Miller]

Abspann

Weiterlesen…

Evolution eines Logos … Warner Bros. #16: The Lego Movie

Kommentare

Eine „Warner Bros.„-Logo-Variation für den Animationsfilm „The Lego Movie“ [AUS / USA / DK 2014, Phil Lord, Christopher Miller] …

Weiterlesen…

The Art of Cinema #191: Mary Poppins

Kommentare

Die Premiere von „Mary Poppins“ [USA 1964, Robert Stevenson] jährt sich heute zum 50. Mal. Sie fand im Grauman’s Chinese Theatre in Los Angeles statt.

US One Sheet | Style A | 27″ x 41″ | 1964, Buena Vista

The Art of Cinema #144: Pinocchio

Kommentare

Pinocchio“ [USA 1940, Norman Ferguson, T. Hee, Wilfred Jackson, Jack Kinney, Hamilton Luske, Bill Roberts, Ben Sharpsteen]

Zum Tode von Richard „Dickie“ Percy Jones, der Pinocchio im Disney-Klassiker seine Stimme lieh.

US Poster | Style A | 40″ x 60″ | 1940, RKO

Akira erscheint im Oktober 2014 mit beiden deutschen Synchronfassungen

Kommentare

Wie bereits bekannt war, wird Universum den Anime-Klassiker „Akira“ [J 1988, Katsuhiro Ohtomo] im Oktober 2014 auf Blu-ray und DVD bringen. Nun hat das Label über Facebook die Meldung lanciert, dass diese Veröffentlichung über die beiden deutschen Synchronfassungen von 1991 und 2005 verfügen wird.

:: VÖ-Update AKIRA ::

Guten Morgen zusammen,

auf vielfachen Wunsch von Euch haben wir nochmal alle Hebel in Bewegung gesetzt, um auch die Lizenzrechte der Original-Kino-Synchro (1991) zu klären.

Erfreulicherweise ist uns dies gelungen und wir dürfen Euch daher bekannt geben, dass wir auf der DVD Special Edition und Blu-ray Special Edition, welche wir im Oktober 2014 veröffentlichen werden, sowohl die deutsche Original-Kino-Synchro (1991) als auch die Panini-Synchro (2005) integrieren werden: Synchronkartei.

Selbstverständlich werden die Veröffentlichungen auch die japanische Tonspur enthalten.

Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Viele Grüße
Euer Team von Universum Anime

The Art of Cinema #76: Mickey Mouse Sound Cartoon

Kommentare

Heute vor 85 Jahren erblickte Walt Disneys Mickey Mouse im Kurzfilm „Steamboat Willie“ [USA 1928] das Licht der Kinowelt. Den Film hatte ich bereits vor fünf Jahren zum 80. Geburtstag der berühmtesten Maus der Welt präsentiert.

Von November 1928 bis Ende Dezember 1929 wurden zwölf Mickey-Mouse-Cartoons von Celebrity Productions vertrieben. Es wird angenommen, dass es keine individuellen Poster für die einzelnen Filme gab, da bisher solche Plakate nicht aufgetaucht sind. Somit zeigt dieses Plakat wahrscheinlich das einzige Mickey-Mouse-Motiv auf einem Filmplakat vor 1930. Von diesem One-Sheet ist auch nur ein einziges Exemplar bekannt.

 

US One Sheet | 27″ x 41″ | 1928, Celebrity Productions

The Art of Cinema #70: Robin Hood

Kommentare

Disneys Version der Legende von „Robin Hood“ [USA 1973, Wolfgang Reitherman] feierte vor 40 Jahren Premiere in New York.

US One Sheet | Style A | 27″ x 41″ | 1973, Buena Vista

Demnächst auf Blu-ray

Kommentare

Auf der Flucht / The Fugitive“ [USA 1993, Andrew Davis] kam vor 20 Jahren in die Kinos. Warner Bros. bringt daher am 3. September 2013 eine „20th Anniversary Edition“ auf den US-Markt.

20th Century Fox plant die Science-Fiction-Filme „Die phantastische Reise / Fantastic Voyage“ [USA 1966, Richard Fleischer] und „Unternehmen Feuergürtel / Voyage to the Bottom of the Sea“ [USA 1964, Irwin Allen] am 4. November 2013 in Großbritannien zu veröffentlichen. Bereits am 8. Oktober 2013 sollen sie in den Staaten und Kanada erscheinen. Zumindest amazon.ca führt beide Titel mit diesem Datum: „Fantastic Voyage“ und „Voyage to the Bottom of the Sea„.

Am 28. Oktober 2013 bringt Second Sight den Horror-Episodenfilm „Die unheimlich verrückte Geisterstunde / Creepshow“ [USA 1982, George A. Romero] auf den britischen Markt. Die Details zur Ausstattung liegen auf der Label-Website vor.

Disneys „Dornröschen/ Sleeping Beauty“ [USA 1959, Clyde Geronimi] wurde zwar bereits 2008 auf Blu-ray veröffentlicht, allerdings nicht als „Diamond Edition“. Dies wird sich im Oktober 2013 ändern. Außerdem soll am 11. Februar 2014 „Das Dschungelbuch / The Jungle Book“ [USA 1967, Wolfgang Reitherman] in die „Diamond Edition“-Reihe aufgenommen werden.

Jacques Tourneurs „Der Fluch des Dämonen / Night of the Demon“ [GB 1957] wird am 27. November 2013 vom französischen Label Wild Side Video auf Blu-ray veröffentlicht. Im Set enthalten sind laut DVDFr.com die längere britische Fassung, die kürzere US-Fassung, eine DVD mit dem Film und ein 128-seitiges Buch.

Robert Fischer von Fiction Factory war für das Bonusmaterial einer kommenden Blu-ray-Ausgabe von „Straßen in Flammen / Streets of Fire“ [USA 1984, Walter Hill] in Los Angeles und hat Interviews mit dem Regisseur Walter Hill, den Schauspielern Michael Paré und Amy Madigan und dem Art-Director James Allen geführt. Das britische Label Second Sight rechnet damit, dass die Blu-ray im November erscheinen wird.

Bei Second Sight arbeitet man derzeit an einer Blu-ray von Michael Ciminos Western „Heaven’s Gate“ [USA 1980], der in den USA bereits bei Criterion erhältlich ist. Ausstattungsdetails des britischen Sets sind noch nicht bekannt, allerdings wird sie wohl Interviews mit dem Schauspieler Jeff Bridges und dem Kameramann Vilmos Zsigmond aufweisen können. Das Criterion-Set wird aber vielleicht die bessere Wahl sein, denn laut einer Prüfung durch die BBFC vom 27. März 2013 ist der der Film nur in einer um 59 Sekunden geschnittenen Fassung des Director’s Cut in ausgewählten Kinos gestartet: „Compulsory cuts were made to remove scenes of unsimulated animal cruelty orchestrated by the film makers (in this case, a cockfight and sight of horses being deliberately tripped in a cruel fashion). Cuts required in accordance with the BBFC’s Guidelines and policy.“ Ob diese Kürzungen auch die Blu-ray betreffen werden, ist mir nicht bekannt.

Laut einem Beitrag in Roobard’s Forum hat Artificial Eye die Veröffentlichungen der Robert-Bresson-Filme „Zum Beispiel Balthasar / Au hasard Balthazar“ [F / S 1966] und „Mouchette„[F 1967] auf Dezember verschoben. Eine Quelle dafür wird allerdings nicht geliefert.

Lotte Reinigers Die Abenteuer des Prinzen Achmed als Dual-Format-Edition im August 2013

Kommentare

Mit „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ [D 1926] schuf die deutsche Scherenschnittkünstlerin und Filmemacherin Lotte Reiniger den ersten abendfüllenden Animationsfilm der Filmgeschichte. Am 19. August 2013 veröffentlicht das British Film Institute (BFI) den Klassiker als Dual-Format-Edition unter dem englischen Titel „The Adventures of Prince Achmed„. Untermalt ist der Film mit der Musik der Original-Partitur von Wolfgang Zeller, alternativ kann auch eine Tonspur mit einem Erzähler gewählt werden. Als Bonus werden fünf Kurzfilme Reinigers geboten.
 
19. August 2013
Dual-Format-Edition:Die Abenteuer des Prinzen Achmed / The Adventures of Prince Achmed“ [D 1926, Lotte Reiniger]
The Adventures of Lotte Reiniger was the first feature-length animation in film history, created by Lotte Reiniger and hand-tinted frame by frame. Based on ‚The Arabian Nights‘, this classic film tells the epic tale of Prince Achmed, who is tricked into mounting a magical flying horse by a wicked sorcerer. The horse carries Achmed off on a series of adventures, over the course of which he joins forces with a young Aladdin, battles ogres and monsters and romances the beautiful Princess Peri Banu.

Newly mastered to High Definition, this exquisite film is presented with the original Wolfgang Zeller score, as well as a newly-created track which combines Zeller score with a voice over (by actress Penelope McGhie) based on Reiniger’s own telling of the tale.

Also included in this Dual Format Edition is an extensive selection of Lotte Reiniger’s celebrated animated shorts, including The Lost Son, Star of Bethlehem, The Flying Coffer and the ‚Dr Dolittle‘ films (Trip to Africa, In Cannibal Lane, The Lion’s Den).

Weiterlesen…

Verlinkt: Film

Kommentare

Eine „Nassrasur für die deutsche Kinobranche“ fordert Rüdiger Suchsland in der Folge 59 seines Tagebuchs eines Kinogehers „Cinema Moralia“ bei artechock.

Die aspekte-Sendung vom letzten Freitag bot unter anderem einen Beitrag über Werner Herzog, der in dieser Woche beim Deutschen Filmpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird. In der ZDF-Mediathek ist ein 19-minütiges Interview mit dem Regisseur zu sehen. Leider kann man die Videos aus der Mediathek nicht einbinden.

Kristin Thompson schreibt über alte und neue Stummfilme.

Berlin-Express / Berlin Express“ [USA 1948, Jacques Tourneur] ist der Film Noir of the Week.

Michael Haneke hat Brad Pitt einen Korb gegeben, wie der Standard meldet.

Jude Law spricht bei ray über seine Rolle in Steven Soderberghs „Side Effects – Tödliche Nebenwirkungen / Side Effects“ [USA 2013]. Auch mit der Zeit hat sich der Schauspieler unterhalten.

Die Schauspielerin Martina Gedeck spricht im Interview mit der Berliner Zeitung über Verwandlungen, den Eklat um Katja Riemann und die Sehnsucht nach Rebellentum.

Das Drama Blog weist auf ein Interview mit dem Drehbuchautor Syd Field bei Script hin.

75 Jahre Superman: Ein Interview des Tagesspiegel mit Nicolas Cage über Comics.

Jan Görner von Cinema Forever ist der Meinung, Brian De Palma habe mit seinem Thriller „Passion“ [F / BRD 2012] die Talsohle seiner Karriere erreicht. Patrick Thülig von filmosophie hat ihn in einer Sneak gesehen und findet, der Film mache konsequent alles falsch, was man falsch machen könne. Gerade aus dem Grund ist er auf eine gewisse Art und Weise fasziniert von ihm.

Falsches Spiel mit Roger Rabitt / Who Framed Roger Rabitt“ [USA 1988] – Robert Zemeckis eindrucksvolle Verschmelzung von Trick- und Realfilm – erscheint am 2. Mai 2013 in Deutschland auf Blu-ray. Denis Sasse hat eine Filmkritik bei filmtogo online gestellt.

SPLATTERtrash stellt den Film „The Frightened Woman / Femina ridens“ [I 1969, Piero Schivazappa], der im März innerhalb der „Giallo-Collection, Teil 1“ von Koch Media veröffentlicht wurde, vor. Das Fazit: „Kein einfacher, aber ein sehr eindringlicher Film, der in Sachen Inszenierung, Ausstattung, Besetzung und Musik wirklich zu beeindrucken weiß.“

Alexander Gajic von real virtuality lädt am 25. April 2013 zu einem weiteren Blogger-Treffen in Stuttgart wegen des dort stattfindenden Internationalen Trickfilmfestivals ein. Das erste fand während der Berlinale statt.

Kurzfilm: Bless You

Kommentare

Kreationisten wird es erfreuen: Godzilla ist eben nicht das Ergebnis der Atombombenabwürfe auf Japan.