Kurzfilm: Sebastian’s Voodoo

Kommentare

Sebastian’s Voodoo“ [USA 2008, Joaquin Baldwin]


[Direkt eine Nadel ins Herz]

Der Kurzfilm entstand im Rahmen des UCLA Animation Workshops. Auf Pixelnitrate.com ist er in einer höheren Auflösung zu sehen. Dort kann er außerdem auf die heimische Festplatte heruntergeladen werden.

Joaquin Baldwin is an animator and website designer from Paraguay, with a BFA in animation and working on an MFA in animation at UCLA. He has been granted several awards including the Jack Kent Cooke full Graduate Scholarship in 2006.

Featurette über die Roboter in Wall-E

Kommentare

Morgen startet das neueste Pixar-Abenteuer „Wall-E“ [USA 2008, Andrew Stanton] in den US-amerikanischen Kinos. Hierzulande müssen wir uns leider noch bis zum 25. September 2008 gedulden. Einen kleinen Einblick, welchen Roboter wir dann auf der Leinwand begegnen, gibt diese kleine Featurette.


[Direktlink] [via]

Trailer und kleine Filmchen zum Film sind bei Apple.com abrufbar.

Neue Mitglieder der Acadamy of Motion Picture Arts and Sciences

Kommentare

Wer Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ist und somit jedes Jahr über die Vergabe der Oscars mit abstimmen darf, wird geheim gehalten. Bekannt hingegen ist, daß die derzeitige Mitgliederzahl bei mehr als 6.000 liegt und diese Zahl über die Jahre relativ konstant gehalten wird. Namen hingegen werden nur genannt, wenn neue Mitglieder aufgenommen werden. In diesem Jahr wurden 105 Einladungen ausgesprochen. Die Pressemitteilung der Academy dazu ist hier zu finden.

Nathaniel vom Film Experience Blog ist die Liste einmal durchgegangen und hat sich 10 Personen rausgepickt, bei denen er deren Ernennung ziemlich interessant findet.

Fundbüro: Wenn Saul Bass an Star Wars mitgewirkt hätte

Kommentare


[Direkt vor langer Zeit, in einer Galaxie …]

Michael Mackenzie über Blu-ray Katalog-Titel von Universal

Kommentare

Michael Mackenzie von Whiggles.com ist gerade nicht sehr gut auf Universal zu sprechen. Der Grund: Einige der Blu-ray Katalog-Veröffentlichungen des Labels sind wirklich nicht das gelbe vom Ei. Dies zeigt er mit einigen Screenshots auf.

All right, you’re thinking, I’ve seen it all. I’ve marvelled at the exceptional level of detail in Spider-man 3, I’ve been wowed by the fantastic grain reproduction in Silent Hill, and I just can’t imagine an image that looks more all-round perfect than Ratatouille. Well, gentle readers, I present tonight, for the viewing pleasure of the hardened technophile, an inside look at the other end of the spectrum: the transfers so repulsive that you’d actually go out of your way to make sure people didn’t accidentally see them and somehow „get the wrong idea“ about high definition. Over the course of the next three posts, I’ll be delving into Universal’s swamp of catalogue releases, and we’ll be asking ourselves how some of these travesties actually made it out the front (or back) door in the first place.

Zu sehen sind Screenshots von 9 Discs, aufgeteilt auf drei einzelne Beiträge:

Universal’s House of Horrors Part 1 | Part 2 | Part 3

Trailer: Frozen River

Kommentare

Frozen River“ [USA 2008, Courtney Hunt]


[Direktlink]

Bei Movie List gibt’s den Trailer in höherer Auflösung (480p | 720p | 1080p).

Kurzfilm: Abimbowe

Kommentare

Abimbowe“ [Alex Montoya]

Ohrensessel-Podcast: NYPD Blue vs. KDD

Kommentare

Bernd Begemann und seine Ohrensessel-Crew haben einen neuen Podcast online gestellt. In dieser Ausgabe ein Vergleich der amerikanischen Polizei-Serie „NYPD Blue“ [USA 1993 – 2005] und der deutschen Kopie „KDD – Kriminaldauerdienst“ [BRD 2007].

Als die erste Staffel NYDP Blue vor fünfzehn Jahren auf dem amerikanischen Fernsehsender ABC ausgestrahlt wurde, war das Fernsehpublikum schockiert: wackelige Handkameras, erschreckend realistische Gewaltszenen und explizite Darstellung von Sexualität. Zwanzig Grammys und die längste Ausstrahlungsdauer einer Polizeiserie beweisen, dass NYPD Blue mehr zu bieten hat, als nur Nackte und Tote. Nebenbei wurde der amerikanische Erfolg Vorbild für die deutsche Ausnahmeserie KDD – Kriminaldauerdienst. Im ZDF erstausgestrahlt, revolutioniert dieser Großstadtkrimi die bundesdeutsche TV-Landschaft.

Sommerverkauf bei Sazuma

Kommentare

Wie ich gerade auf project: equinox gelesen habe, gewährt der österreichische Onlinehändler Sazuma derzeit innhalb eines Sommerverkaufs 50% Rabatt auf alle auf Lager befindlichen DVDs. Insgesamt handelt es sich um fast 900 Artikel zum Schnäppchenpreis. Die Aktion läuft noch bis zum 1. Juli 2008.

Hallo Welt

Kommentare

Hallo Welt. So lautet der Titel des ersten vorgefertigten Eintrags nach der WordPress-Installation und dies kann ich so stehen lassen. Hallo Welt … DVDuell.de ist wieder da. Nach 15 Monaten, um genau zu sein. Wie jemand bereits im Forum geschrieben hat, sollte nun jeder Besucher der Seite den Todestag Max Opüls‘ kennen, denn dieser war Bestandteil des letzten Eintrags der alten WebSite. Nun also die neue. Keine statische HTML-Angelegenheit mehr, träge und aufwändig zu pflegen. WordPress hat Einzug gehalten auf dieser Domain, garniert mit einem eigens erstellten Theme und ein paar nützlichen Plugins. Ich hoffe, das neue Layout gefällt. Wenn nicht, wäre ich über Kritik und Anregungen sehr erfreut. Lob wird aber auch gerne angenommen.

Die Seiten mit den Link-Listen und den bisherigen DVD-Vergleichen/-Kritiken werden in nächster Zeit noch online gestellt. Einen RSS-Feed werde ich im Laufe des Tages installieren.

Ich hoffe, ihr habt Spaß mit der neuen Seite. Ich werde ihn ganz bestimmt haben, denn schon seit einiger Zeit juckte es mir wieder in den Fingern, die WebSIte zu reanimieren, nur im alten Stil hätte es einfach keinen Sinn mehr gehabt. Wem es ebenfalls in den Fingern juckt und wer sich auf diesen Seiten beteiligen möchte, der sollte mich kontaktieren:

Christian@DVDuell.de

Nun aber die anderen Einträge lesen. Die sind nämlich (hoffentlich) interessanter als das hier.

Euer Christian.