Trailer: Up in the Air

Kommentare

Der Trailer zu Jason Reitmans drittem Film “Up in the Air” [USA 2009] mit George Clooney. Der Film feierte vor zehn Tagen seine Premiere beim Telluride Film Festival und wird derzeit beim Torinto Film Festival gezeigt.


[via: /Film]

Masters of Cinema-Katalog inklusive weiterer Blu-ray Ankündigungen

Kommentare

Das britische Label Masters of Cinema (übrigens mit überarbeiteter WebSite) hat heute per Twitter auf einen aktuellen Katalog im PDF-Format verlinkt. Darin sind auch erste Hinweise auf weitere kommende Blu-ray Discs zu finden:

masters-of-cinema-katalog-blu-ray

Weiterlesen…

Details der Dirty Dancing Blu-ray von Concorde

Kommentare

Area DVD hat die Details zur “Dirty Dancing” [USA 1987, Emile Ardolino] Blu-ray von Concorde veröffentlicht. Die Disc erscheint am 8. Oktober 2009. Der Tanzfilm, mit dem gestern verstorbenen Patrick Swayze in der Hauptrolle, war in Deutschland mit 8,7 Millionen Kinobesuchern der erfolgreichste Film der Kinosaison 1987/1988.

Gegenüber der “20th Anniversary Edition“-Doppel-DVD aus dem Jahr 2007 scheinen die beiden Audiokommentare und der Trivia Track zu fehlen.

  • 1.78:1 | 1080p
  • Deutsch + Englisch dts-HD Master Audio 6.1
  • Optionale deutsche Untertitel
  • Best of Dirty Dancing Live in Concert – A 1987 Rock’n Roll Concert with Bill Medley, Eric Carmen, Mary
  • Clayton and the Contours
  • Musikvideos
    • “(I’ve Had) The Time Of My Live”
    • “Hungry Eyes”
    • “She’s Like The Wind”
  • Mambo-Tanzkurs
  • Deutscher und original US-Kinotrailer
  • Probeaufnahmen mit Jennifer Grey
  • Interviews mit Jennifer Grey, Patrick Swayze, Cynthia Rhodes
  • Interviews mit Emile Ardolino, Eleanor Bergstein, Kenny Ortega, Miranda Garrison
  • Tribute to Emile Ardolino
  • Goofs – filmische Ungereimtheiten
  • Programmtipps

Patrick Swayze ist tot

Kommentare

patrick-swayze

Patrick Swayze, bekannt vor allem aus den Megaerfolgen “Dirty Dancing” und “Ghost – Nachricht von Sam“, aber auch aus Kathryn Bigelows Actionfilm “Gefährliche Brandung” und der TV-Miniserie “Fackeln im Sturm” , ist gestern in Los Angeles im Alter von 57 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben.

Es sei ein harter Sommer gewesen, twitterte Amerikas Talkshow-Königin Barbara Walters vor kurzem, es seien zu viele Freunde gestorben. Amerika trauerte in den warmen Monaten dieses Jahres um ein Pop-Genie (Michael Jackson), das nette Mädchen von nebenan (Farah Fawcett), eine Nachrichten-Instanz (Walter Cronkite), einen legendären Senator (Ted Kennedy).

Nun müssen Walters und Amerika kurz vor dem offiziellen Sommerende ihre Trauerliste um einen weiteren prominenten Namen ergänzen – und um eine weitere Kategorie: das allseits beliebte Sexsymbol. Schauspieler Patrick Swayze ist am Montagabend mit 57 Jahren im Kreis seiner Familie in Los Angeles gestorben, wohin er sich zum Sterben zurückgezogen hatte.
Der Spiegel: Abschied vom ewigen Tanzlehrer

Weiterlesen…

Drei Filme mit Lauren Bacall zu ihrem 85. Geburtstag in der ARD

Kommentare

Morgen, am 16. September 2009, feiert Lauren Bacall ihren 85. Geburtstag. Die ARD gratuliert mit einer dreiteiligen Filmreihe. In der heutigen Nacht vom 15. auf den 16. September startet diese mit dem Klassiker “Haben und Nichthaben / To have and have not” [USA 1944, Howard Hawks], Bacalls erstem Film an der Seite von Humphrey Bogart, den sie ein Jahr später auch heiratete. Weiter geht es direkt im Anschluß mit “Jagd im Nebel / Confidential Agent” [USA 1945, Herman Shumlin], in dem “The Look” neben Charles Boyer und Peter Lorre zu sehen ist. Abgeschlossen wird die kurze Filmreihe in der Nacht vom 16. auf den 17. September mit Lars von Triers “Manderlay” [DK / S / NL / F / BRD / GB 2005], dem zweiten Teil seiner noch nicht vollendeten “Amerika Trilogie”.

16. September 2009 | 1:05 Uhr | ARD
Haben und Nichthaben / To have and have not” [USA 1944, Howard Hawks]

Martinique, im Zweiten Weltkrieg: Das Vichy-Regime kontrolliert die französischen Antilleninseln und verfolgt gaullistische Untergrundkämpfer. Der Amerikaner Harry Morgan, der von der Vermietung seines Kabinenkreuzers an reiche Touristen lebt, verhält sich zwischen den Bürgerkriegsfronten anfangs strikt neutral. Erst das brutale Vorgehen der Polizei gegenüber einer jungen Amerikanerin bringt ihn dazu, einen gut bezahlten Auftrag der Widerstandskämpfer anzunehmen und so doch Partei zu ergreifen.
Howard Hawks’ berühmte freie Filmadaption des gleichnamigen Romans von Ernest Hemingway war der erste gemeinsame Film von Humphrey Bogart und Lauren Bacall. Das Erste zeigt „Haben und Nichthaben” als einen von drei Filmen zum 85. Geburtstag der Schauspielerin.

Weiterlesen…

Luis Bunuels Das Gespenst der Freiheit heute Abend beim rbb

Kommentare

Beim rbb ist heute Abend um 22:50 Uhr Luis Bunuels “Das Gespenst der Freiheit / Le fantôme de la liberté” [F / I 1974] zu sehen:

“Vivan las cadenas! Es leben die Ketten! Nieder mit der Freiheit!” Der Ruf der Guerilleros vor dem Hinrichtungskommando ist das hintergründig-ironische Motto für ein Puzzle, zu dem der spanische Altmeister Buñuel Bilder einer verkehrten Welt zusammenfügt.

Das Absurde erscheint dabei normal, das Normale absurd. Eine durchgehende Handlung gibt es nicht. Aus dem Spanien des beginnenden 19. Jahrhunderts springt das Filmgeschehen in die Gegenwart. In einem Pariser Park steckt ein Mann einem Mädchen vermeintlich obszöne Fotos zu; als die entrüsteten Eltern diese später betrachten, entpuppen die Bilder sich als Postkarten berühmter Sehenswürdigkeiten. Eine Krankenschwester gerät an Mönche, die um Heiligenbilder pokern. Bei einer Abendgesellschaft lässt man sich gemeinsam auf Klosettschüsseln nieder und disputiert, zum Essen zieht man sich diskret an einen verschwiegenen Ort zurück. Ein Tierfreund massakriert harmlose Passanten, wird zum Tode verurteilt und anschließend sofort in die Freiheit entlassen. Die Polizei fahndet nach einem Mädchen, das nachhaltig seine Anwesenheit beteuert; ein Polizeipräfekt muss sich als Grabschänder festnehmen und seinem Standesebenbild vorführen lassen.

Weiterlesen…

The Yes Men Fix the World heute Abend auf arte

Kommentare

arte strahlt heute Abend um 21:00 Uhr den Film “Die Yes Men regeln die Welt / The Yes Men Fix the World” [USA / F 2009, Andy Bichlbaum, Mike Bonanno, Kurt Engfehr (co-Regie)] aus. Die Dokumentation der beiden “The Yes Men“-Politaktivisten Jacques Servin und Igor Vamos – derzeit bekannt unter ihren Pseudonymen Andy Bichlbaum und Mike Bonanno – wurde bei der diesjährigen Berlinale innerhalb des Panoramas gezeigt … wo ich sie leider verpasst habe. Zur offiziellen Film-WebSite geht’s hier lang.

Politaktivisten undercover unterwegs: Durch ihre investigative Recherche entlarven die Yes Men von der Industrie verursachte Umweltsünden und decken mit provokanten Parodien die negativen Folgen von Globalisierung und freiem Markt auf. Als Vertreter von Wirtschaftsunternehmen und Regierungen lassen sich Andy Bichlbaum und Mike Bonanno auf internationale Kongresse einladen und konfrontieren die Teilnehmer mit absurden Szenarien. Doch das Lachen bleibt einem so manches Mal im Halse stecken, wenn man realisiert, dass die zum Teil makaberen Projektvorschläge von vielen Kongressteilnehmern für bare Münze genommen werden. Der Kampf einer Spaßguerilla gegen Kumpanei, Lobbyismus und Korruption.

Weiterlesen…

Intermission #1: Woodstock

Kommentare

intermission-woodstock

Woodstock: 3 Days of Peace & Music” [USA 1970, Michael Wadleigh] Director’s Cut

Trailer: The Princess and the Frog

Kommentare

Nach dem Disney Channel-Trailer ist jetzt der erste Kinotrailer von “Küss den Frosch / The Princess and the Frog” [USA 2009, Ron Clements, John Musker] – Disneys Rückkehr zum traditionellen 2-D-Zeichentrickfilm – im InterNet erschienen.


[via: TrailerSpy]

Weiterlesen…

Classic Trailer #10: Barfuss durch die Hölle

Kommentare

Heute ist in den USA Masaki Kobyashis dreiteiliger Kriegsfilm “Barfuß durch die Hölle / Ningen no joken / The Human Condition” [J 1959 - 1961] bei Criterion auf DVD erschienen. Hier nun die Trailer der drei einzelnen Filme, von Image Entertainment bei Youtube online gestellt:


[Direktlink]

Weiterlesen…

Criterion veröffentlicht diesen Winter einen weiteren Film von Max Ophüls

Kommentare

Im aktuellen Newsletter verweist Criterion durch die “Wacky Animals” auf einen weiteren Film von Max Ophüls, der diesen Winter veröffentlicht werden soll.

wackycagedbirds

Im Criterion-Forum wird spekuliert, ob es sich nicht um “Lola Montez / Lola Montès” [F / BRD 1955, Max Ophüls] handeln könnte. Der Film ist in Großbritannien im Juli 2009 erschienen (hier mehr Infos, auch zu den verschiedenen Schnittfassungen) und soll am 20. Oktober 2009 in Frankreich bei Paramount auf Blu-ray veröffentlicht werden.

The Art of Cinema #24: Der Tod kennt keine Wiederkehr

Kommentare
the-long-goodbye-us-one-sheet-style-a-27x41-1973-united-artistsDer Tod kennt keine Wiederkehr / The Long Goodbye” [USA 1973, Robert Altman]

US One Sheet – Style A | 27″ x 41″ | 1973 – United Artists

Weiterlesen…

Trailers from Hell: Der Tod kennt keine Wiederkehr

Kommentare

Bei Trailers from Hell beschäftigt sich Josh Olson mit Robert Altmans “Der Tod kennt keine Wiederkehr / The Long Goodbye” [USA 1973] nach dem Roman von Raymond Chandler.

Robert Altman and Leigh Brackett, cowriter of the screenplay for The Big Sleep, turn Raymond Chandler’s LA gumshoe into a figure of ’70s angst in what many consider Altman’s masterpiece and Elliott Gould’s finest hour. Bonanza star Dan Blocker was to have played Sterling Hayden’s role, but passed away before filming began. John Williams’ witty score is almost entirely variations on one theme.

Trailer mit Kommentar von Josh Olson

Weiterlesen…

Thundercrack! erscheint 2010 bei Synapse Films

Kommentare

Synapse Films arbeitet derzeit an einer digitalen Restaurierung des 16mm-Midnight-Movies “Thundercrack!” [USA 1975, Curt McDowell], über den Mitternachtskino folgendes schreibt:

“Thundercrack!” ist ein billiger, kleiner “Midnight Movie”, ein mit kleinstem Budget zusammengeschustertes, parodistisches Underground-Happening, auf verkratztem Schwarzweißfilmmaterial aufgenommen. Der Soundtrack besteht fast ausschließlich aus auf einem Piano gespielten Liedern und die Darsteller versprechen sich schon mal kräftig, während die positiv auffallende Kamera weiterrollt. Die pornographischen Szenen absolvieren alle Darsteller mit einer überraschenden Leichtigkeit – bedenkt man doch, dass hier keinesfalls Professionelle aus dieser Filmbranche gecastet wurden.

Mit der Indie-Ikone George Kuchar und seinem Filmschüler, dem homosexuellen Regisseur Curt McDowell als kreatives Team hinter den Kulissen von “Thundercrack!” konnte diese Filmkuriosität nur zu einem Erfolg werden. Mit elendig lang gezogenen Arthausdialogen und kontrastierten Pornodetails haben sie einen unvergleichlichen, einzigartigen Film geschaffen ohne Ernsthaftigkeit, ohne Moral und ohne Grenzen. Alles was Spaß macht, wird hier zelebriert. Bis zum Exzess.

Der Underground-Film soll 2010 auf DVD erscheinen. Darüber, ob eine Blu-ray geplant ist, gibt die Pressemitteilung keine Auskunft:

THE ULTIMATE CULT FILM IS FINALLY BEING RELEASED ON HOME VIDEO!

THUNDERCRACK! – 35TH ANNIVERSARY EDITION

SYNAPSE FILMS TO RELEASE CURT MCDOWELL’S CONTROVERSIAL UNDERGROUND CLASSIC!

“…it was so offensive we could barely find anything in the trailer to put on TV. We cannot air the audio, which is not anywhere close to PG-13…” – Fox News

“offensive art… outrageous…”
- Cliff Stearns, Republican Florida Congressman

Romulus, Michigan – Synapse Films announces today the start of a high-definition transfer and extensive digital restoration on the classic 1975 16mm cult-horror film THUNDERCRACK!, directed by the late Curt McDowell. The film will be unleashed to coincide with the film’s 35th Anniversary in 2010.

“THUNDERCRACK! is a great film, and we are working with the director’s sister, and THUNDERCRACK! Actress, Melinda McDowell to make sure the film is presented correctly, in exactly the way Curt would’ve wanted it released,” says Donald May, Jr., President of Synapse Films. “Synapse will be releasing the film in it’s restored, longer form, using the one and only original 16mm film print of the longer version that still exists on the planet. And, we’re loading it with extras, of course!”

Weiterlesen…

Erste Infos zur Der letzte Kaiser Blu-ray von Kinowelt

Kommentare

Laut amazon.de erscheint Bernardo Bertoluccis “Der letzte Kaiser / The Last Emperor” [VRC / I / GB / F 1987] mit Peter O’Toole am 20. November 2009 bei Kinowelt auf Blu-ray. Ich habe dem Leipziger Label bezüglich der Ausstattung und vor allem wegen des Bildformats eine eMail geschrieben.

Der letzte Kaiser” wurde mit einem Bildformat von 2.39:1 gedreht und mit diesem Seitenverhältnis auch in den Kinos gezeigt. Mittlerweile ist der Kameramann Vittorio Storaro jedoch dazu übergegangen, die von ihm überwachten Transfers seiner Filme für DVD- bzw. Blu-ray-Veröffentlichungen auf das Format 2.00:1 zu beschneiden. Die amerikanische Blu-ray von Criterion z.B. ist ebenfalls mit dem beschnittenen Format erschienen. Von Kinowelt wollte ich nun wissen, ob die deutsche Hi-Def-Disc ebenfalls mit dem “falschen” Seitenverhältnis von 2.00:1 erscheinen wird. Die Antwort:

Sehr geehrter Herr Liemke,

zunächst möchten wir Ihnen für das unseren Produkten entgegen gebrachte Interesse danken.

Voraussichtlich wird für die angefragte Blu-ray-Veröffentlichung das Criterion Master mit dem Bildverhältnis 2,00:1 übernommen werden. Das Bonusmaterial wird mit dem der bereits veröffentlichten ARTHAUS PREMIUM Edition identisch sein, wobei zusätzlich noch “Postkarten aus China” enthalten sein werden. Die TV-Fassung wird in der geplanten BD Edition nicht veröffentlicht werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Kinowelt Team

Claudia Dietzsch
Kundenservice/Customer Service