Soderberghs Che im Herbst bei Criterion und im Juni in Grossbritannien

Kommentare

Wie es aussieht, wird Criterion nach “Traffic” und “Schizopolis” einen weiteren Film von Steven Soderbergh in die DVD/BD-Kollektion aufnehmen. Dabei wird es sich um sein zweiteiliges Revolutions-Drama “Che” [USA / F / E 2008] über den Revolutionär Ernesto “Che” Guevara mit Benicio Del Toro in der titelgebenden Hauptrolle handeln. Ein Hinweis darauf wurde im aktuellen Juni-Newsletter gegeben:

criterion-che

In einem Interview soll Soderbergh auch bereits auf eine Criterion-Veröffentlichung mit umfangreichem Bonusmaterial (gelöschte Szenen, Dokumentationen) hingewiesen haben.

Weiterlesen…

Karlof & Lugosi Horror Classics mit vier Filmen im Oktober 2009 auf DVD

Kommentare

karloff-lugosi-horror-classics-dvd-usa-warner-brosNachdem Warner Bros. in den USA dazu übergegangen ist, einen Großteil der Back-Catalog-Titel auf DVD-R-Discs über den hauseigenen Web-Store zu veröffentlichen, ist der Ausstoß an regulären DVDs älterer Titel merklich zurückgegangen, obwohl im HomeTheater-Chat noch behauptet wurde, daß das reguläre DVD-Geschäft normal weiterlaufen soll. Für den 6. Oktober 2009, also gut drei Wochen vor Halloween, wurde seitens Warner Bros. jetzt jedoch ein neues 2-DVD-Set angekündigt. Darin enthalten sind vier Filme der beiden Horror-Ikonen Bela Lugosi und Boris Karloff.

Enthalten sind folgende Filme.

- “Der wandelnde Leichnam [aka: Die Rache des Toten] / The Walking Dead” [USA 1936, Michael Curtiz]
- “Die Hexenküche des Dr. Rambow / Frankenstein – 1970” [USA 1958, Howard W. Koch]
- “You’ll Find Out!” [USA 1940, David Butler]
- “Zombies on Broadway” [USA 1945, Gordon Douglas]

Mehr Infos in der Pressemitteilung.

Weiterlesen…

Trailer: Achterbahn

Kommentare

Trailer zum Dokumentarfilm “Achterbahn” [BRD 2009, Peter Dörfler], den ich während der diesjährigen Berlinale leider verpasst habe. Ab dem 2. Juli 2009 habe ich aber im Kino die Chance ihn zu sehen.


[Direktlink][via: I Heart Pluto]

Trailer: Alle Anderen

Kommentare

Morgen startet Maren Ades “Alle Anderen” [BRD 2009] in den Kinos. Für mich war es der beste Film des diesjährigen Berlinale-Wettbewerbs.


[Direktlink]
 

Requiem for a Dream im September 2009 auf Blu-ray

Kommentare

Und noch einmal Darren Aronofsky: Sein verstörendes Sucht-Drama “Requiem for a Dream” [USA 2000] mit Ellen Burstyn, Jared Leto und Jennifer Connelly wird am 8. September 2009 den Weg auf eine amerikanische Blu-ray finden. Laut TheHDRoom wird Lionsgate die HD-Disc veröffentlichen. Das Bonusmaterial der Artisan-DVD wird zum Teil übernommen. In der Ankündigung fehlen jedoch Hinweise auf die “Anatomy of a Scene: Requiem for a Dream”-Featurette und die Trailer, Teaser und TV-Spots.

  • Audio commentaries with the director and the director of photography
  • Making of documentary
  • Deleted scenes
  • Interviews

 
In Kanada ist der Film bereits seit Anfang März 2009 auf Blu-ray erhältlich, allerdings bietet die Disc von Alliance Atlantis keinerlei Bonusmaterial. Screenshots der kanadischen Blu-ray gibt es bei DVDBeaver.

Details der deutschen The Wrestler DVD und Blu-ray

Kommentare

Über die Kinowelt-WebSite sind die Details der “The Wrestler” [USA / F 2008, Darren Aronofsky] DVD und Blu-ray bekannt gegeben worden. Im Bereich des Bonusmaterials gibt es bei den SD- und HD-Discs keine Unterschiede, gegenüber den US-Discs hingegen schon. So bietet Kinowelt neben dem Making Of (wahrscheinlich die “Within the Ring”-Featurette der US-Veröffentlichung) ein Interview mit Mickey Rourke, den Filmtrailer und nicht weiter definierte BD-Live-Inhalte, das Musik-Video von Bruce Springsteen hingegen nicht. Auch der in den USA BD-exklusive “Wrestler Round Table” findet nicht seinen Weg auf die deutschen Scheiben.

the-wrestler-blu-ray-brd-kinowelt4. September 2009
The Wrestler“-Blu-ray

- 2.35:1 1080p/24
- Deutsch + Englisch dts-HD Master Audio 5.1
- Deutsch Dolby Digital Stereo
- Deutsche Untertitel
- Making Of
- Interview mit Mickey Rourke
- Trailer
- BD-Live
- Wendecover

Weiterlesen…

Criterion im September 2009

Kommentare

Criterion hat die September-Titel bekannt gegeben, darunter auch der Konzertfilm “Monterey Pop“, der – wie schon auf DVD – als Set inklusive der in verlängerter Form veröffentlichten Auftritte von Jimi Hendrix und Otis Redding erscheint. Anders als damals bei der DVD wird es die Festival-Disc und die Hendrix/Redding-Disc auch von Anfang an einzeln im Handel geben. Auf DVD wurden die Einzeltitel erst lange nach dem Set nachgereicht.

criterion-168-blu-ray-monterey-pop22. September 2009
Blu-ray #167-169: “The Complete Monterey Pop Festival
2 Discs
$69.95

The Criterion Collection is proud to present the most comprehensive document of the Monterey International Pop Festival ever produced, featuring all three films of the Festival, Monterey Pop, Jimi Plays Monterey, and Shake! Otis at Monterey, along with nearly every complete performance filmed by Pennebaker and his crew.

Blu-ray #168: “Monterey Pop” [USA 1968, D.A. Pennebaker]
1 Disc
$49.95
1.33:1
English

On a beautiful June weekend in 1967, at the height of the Summer of Love, the first and only Monterey International Pop Festival roared forward, capturing a decade’s spirit and ushering in a new era of rock and roll. Monterey would launch the careers of Jimi Hendrix, Janis Joplin, and Otis Redding, but they were just a few among a wildly diverse cast including Simon and Garfunkel, the Mamas and the Papas, the Who, Hugh Masekela, and the extraordinary Ravi Shankar. With his characteristic verite style, D. A. Pennebaker got it all, immortalizing moments that have become legend: Pete Townshend destroying his guitar, Jimi Hendrix burning his. The Criterion Collection is proud to present this timeless document of a landmark event.

DISC FEATURES

  • New high-definition digital transfer, supervised by D.A. Pennebaker
  • New 5.1 mix by legendary recording engineer Eddie Kramer, presented in Dolby Digital and DTS
  • Audio commentary by Festival producer Lou Adler and D.A. Pennebaker
  • New video interview with Lou Adler and D.A. Pennebaker Audio interviews with Festival producer John Phillips, Festival publicist Derek Taylor, and performers Cass Elliot and David Crosby
  • Photo essay by photographer Elaine Mayes
  • Original theatrical trailer
  • Original theatrical radio spots
  • Monterey Pop scrapbook

Weiterlesen…

Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah im Juli 2009 auf DVD

Kommentare

passion-poetry-dvd-brd-el-dorado-productionsMike Siegel, Filmemacher, Opel GT-Fahrer und Sam Peckinpah-Experte, hat endlich die DVD seiner Dokumentation “Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah” [BRD 2005, Mike Siegel] fertiggestellt. Teile daraus waren schon auf einigen DVDs mit Filmen von Sam Peckinpah zu sehen, die komplette Dokumentation, die bereits auf etlichen Festivals gezeigt wurde, erscheint am 6. Juli 2009 auf einer Doppel-DVD mit 270 Minuten Gesamtlaufzeit und einem 8-seitigen Booklet über Mike Siegels El Dorado Productions.

Man nannte ihn Bloody Sam , Picasso of Violence oder auch Hollywood’s Bad Boy : US-Regisseur Sam Peckinpah (1925-1984). Seine Filme wie SACRAMENTO, THE WILD BUNCH, STRAW DOGS, GETAWAY, PAT GARRETT & BILLY THE KID, STEINER – DAS EISERNE KREUZ und seine untrennbar damit verbundene Persönlichkeit prägten die 60er und 70er Jahre so nachhaltig, dass sein Einfluss noch heute zu spüren ist. Filmemacher wie Martin Scorsese, John Woo und Quentin Tarantino verehren und zitieren das Filmwerk von Sam Peckinpah, der das Filmemachen prägend veränderte: Sorgfältig inszenierte Charakterstudien und seine inzwischen legendären Darstellungen von Gewalt in Zeitlupe spalteten Kritik und Publikum gleichermaßen. Peckinpahs eigene Persönlichkeit hingegen zerriss sein persönliches Umfeld: Von Alkohol und Drogensucht gezeichnet und von unzähligen Kämpfen mit Hollywood Studios und deren Produzenten geschwächt, sorgte Peckinpahs rebellisches und unberechenbares Verhalten für zahllose Tragödien und Skandale, die sein eigenes Werk zu seinen Lebzeiten zuweilen in den Schatten stellten. Die größten Schauspieler und Filmstars ihrer Zeit gaben herausragende Leistungen in seinen Filmen: Steve McQueen, Dustin Hoffman, William Holden, James Coburn, Kris Kristofferson, Warren Oates, Ali MacGraw und Jason Robards sind nur einige davon und von seinen 14 Spielfilmen wurden mehr als die Hälfte zu Klassikern der Filmkunst. Kultstatus genießen sie alle – ebenso wie der Mann, der sie erschuf: Sam Peckinpah.

Weiterlesen…

Erster Hinweis auf das Cover der Sunrise Blu-ray/DVD-Combo von Masters of Cinema

Kommentare

Das derzeitige Hintergrundbild des Twitter-Accounts von Masters of Cinema zeigt das Cover-Motiv der im September 2009 erscheinenden Blu-ray+DVD-Combo von Friedrich Wilhelm Murnaus “Sonnenaufgang / Sunrise: A Song of Two Humans” [USA 1927] (siehe hier und hier).

Packaging pretty much locked down for our forthcoming Blu-ray/DVD combo edition of SUNRISE (out in September) — see twitbackground!

Weiterlesen…

Antiquariat mit Schwerpunkt auf Filmschriften

Kommentare

Filme kann man nicht nur gucken, man kann auch über sie lesen. Aber oftmals stellt sich die Frage, wie man an die entsprechende Literatur gelangt. Aktuelle Bücher sind über die üblichen Versandhändler erhältlich, bei älteren Büchern sieht die Sache manchmal schon etwas schwieriger aus. Zwar findet man z.B. bei ebay oder im amazon-Marketplace einiges, aber eben auch nicht alles. Dies wird beim auf Filmschriften spezialisierten Antiquariat Stein ebenfalls nicht der Fall sein, aber die Auswahl erscheint meiner Meinung nach schon sehr umfangreich. Versandkosten fallen innerhalb Deutschlands nicht an. Demnächst werde ich dort wohl mal etwas bestellen, besonders weil ich dort ein Buch für 29,- € entdeckt habe, für das letzte Woche bei der 1. Filmbörse in Bielefeld ein Händler schlappe 80,- € verlangt hat.

Georges Franjus La tête contre les murs bei Masters of Cinema

Kommentare

Georges Franjus Debutfilm “Mit dem Kopf gegen die Wände [aka: Schrei gegen Mauern] / La tête contre les murs” [F 1959] wird im September oder Oktober 2009 beim britischen Label Masters of Cinema erscheinen. Dies wurde heute über Twitter bekannt gegeben:

twitsclusive: Georges Franju’s debut feature: LA TÊTE CONTRE LES MURS (1959) – MoC Series edition in Sept or Oct (dependent on cover art)…

Ob der Film nur auf DVD oder sogar auf Blu-ray veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt.

The Wizard of Oz – 70th Anniversary Ultimate Collector’s Edition im September 2009

Kommentare

Lange angekündigt, jetzt endlich mit Details: Die “70th Anniversary Edition” des MGM-Musical-Klassikers “Der Zauberer von Oz [aka: Das zauberhafte Land] / The Wizard of Oz” [USA 1939 Victor Fleming, Mervyn LeRoy (uncredited), King Vidor (uncredited)] erscheint am 29. September 2009 in den USA auf DVD und Blu-ray in drei verschiedenen Edition bei Warner Bros.:

  • 2-Disc Blu-ray “Limited Ultimate Collector’s Edition” [$84.99]
  • 4-DVD “Limited Ultimate Collector’s Edition” [$69.92]
  • 2-DVD “Special Edition” [$24.98]

Eine günstigere Blu-ray ohne die zusätzlichen Beilagen (Pressebuch, 52-seitiges Buch, Uhr usw.) der “Ultimate Collector’s Edition” ist derzeit nicht geplant. Bereits “Casablanca” erschien im letzten Jahr in den USA auf Blu-ray nur in solch einer exklusiven, aber eben auch teureren Edition und ist dort bis heute nicht als Einzel-Disc-Ausgabe veröffentlicht worden.

Nach einer “Special Edition”-Einzel-DVD aus dem Jahr 1999 erschien der Film 2005 in den USA als “3-DVD Special Edition” (In Deutschland nur mit zwei DVDs!) nach einer digitalen “Ultra Resolution”-Restaurierung in 2k. Für die kommenden High- und Standard-Definition-Sets verwendet Warner jedoch nicht die 2005er Master, sondern neu erstellte. Die drei s/w-Negative des 3-Farb-Technicolor-Aufnahmeprozesses wurden in 8k gescanned, die weiteren Arbeiten erfolgten in 4k.

Das komplette Bonusmaterial der “3-DVD Special Edition” wird übernommen, darunter auch fünf frühe Verfilmungen des Stoffes. Dazu gesellt sich nun “The Patchwork Girl of Oz” aus dem Jahr 1914. Der bereits auf der DVD enthaltene “The Magic Cloak of Oz” von 1914 wird auf der neuen Edition erstmals komplett vorliegen. Das umfangreiche Bonusmaterial der “3-DVD Special Edition” wird für die “70th Anniversary Edition” noch um einige Extras erweitert. Die Details wurden in der folgenden Pressemitteilung bekannt gemacht:

70th Anniversary Ultimate Collector’s Edition
Warner Home Video Celebrates the Beloved Classic with Spectacular New Blu-ray Version September 29
16 Hours of Enhanced Content, Four of Which Are Brand New, Includes New Documentaries, Featurettes, a Sing-Along Track and Extraordinary Collectibles

THE WIZARD OF OZ
70th Anniversary Ultimate Collector’s Edition

Burbank, Calif. June 9, 2009 – It is difficult to imagine a motion picture more magical and more wonderful than Metro-Goldwyn-Mayer’s wonderful The Wizard of Oz. Over the last seven decades, the film has indelibly woven itself into America’s cultural consciousness: Is there anyone who doesn’t immediately think of the film upon hearing the words, “Dorothy,” “Toto,” “Emerald City,” “Ruby Slippers” and “Yellow Brick Road” — or the lines to the song “Over the Rainbow?”

Weiterlesen…

Trailer: Shutter Island

Kommentare

Der Trailer zum kommenden Martin Scorsese-Film “Shutter Island” [USA 2009] mit Leonardo DiCaprio, Ben Kingsley, Michelle Williams, Emily Mortimer, Mark Ruffalo und Max von Sydow.


[Direktlink][via]

Blu-ray Cover: Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Kommentare

Leider liefert Sony die deutsche Blu-ray von Stanley Kubricks “Dr. Seltsam oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben / Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb” [GB 1964] anders als in den USA nicht im DigiBook aus.

01-dr-seltsam-blu-ray-brd-sony-cover-vorderseite

Weiterlesen…

Kurzfilm: Die kluge kleine Henne

Kommentare

Die berühmteste Ente der Welt feiert Geburtstag: Heute vor 75 Jahren erblickte Donald Duck erstmals das Licht der Kinos in dem Kurzfilm “Die kluge kleine Henne / The Wise Little Hen” [USA 1934, Wilfred Jackson], in dem der cholerische Erpel sich noch mit einer Nebenrolle zufrieden geben mußte, in den folgenden Jahren jedoch allen anderen Disney-Charakteren den Rang ablief. In Deutschland wurde der Film erstmals 1935 gezeigt, kurze Zeit später stoppte Disney jedoch den Export weiterer Filme in das Deutsche Reich, so daß Donalds erster Auftritt in Deutschland bis Kriegsende auch sein einziger blieb.

In der Frankfurter Rundschau, im Tagesspiegel, in der Welt und bei Spiegel Online sind Artikel über Donald Duck erschienen.


[Direktlink][Wikipedia]