Fundbüro: Alan Ladd - The True Quiet Man

Kommentare

Der US-amerikanische Schauspieler Alan Ladd wurde heute vor 100 Jahren geboren.

Janson Media hat das Porträt “Alan Ladd – The True Quiet Man” [USA 1999, Gene Feldman, Suzette Winter] aus der 31 Episoden umfassenden “The Hollywood Collection” Anfang des Jahres bei Youtube online gestellt.

Weiterlesen…

Fundbüro: Saul Bass - Title Champ

Kommentare

Saul Bass: Title Champ” [USA 2008, Gary Leva], eine Kurzdokumentation über den US-amerikanischen Grafikdesigner und Filmemacher mit Kyle Cooper, Guillermo del Toro und Martin Scorsese. Direkt daran schließen sich weitere Dokus über die Kostümdesignerin Edith Head (“Edith Head: Dressing the Master’s Movies“), den Komponisten Bernard Herrmann (“Bernard Herrmann: Hitchcock’s Maestro“) und über Alfred Hitchcock und Alma Reville (“Alma: The Master’s Muse“) an.

Fundbüro: Scene by Scene - Roman Polanski

Kommentare

Roman Polanski feiert heute seinen 80. Geburtstag.

Mark Cousins’ Interview “Scene by Scene – Roman Polanski” stammt aus dem Jahr 2000. Polanski kommentiert darin Szenen aus seinen Filmen.

Fundbüro: Staircases to Nowhere - Making Stanley Kubrick’s The Shining

Kommentare

Das Elstree Project hat sich zum Ziel gemacht, Interviews mit (ehemaligen) Mitarbeitern der Filmstudios in Elstree und Borehamwood aufzunehmen und zu archivieren. Aus diesem Material entstand die 17-minütige Dokumentation “Staircases to Nowhere: Making Stanley Kubrick’s The Shining” [GB 2012, Howard Berry], die am 10. März 2013 beim St. Albans Film Festival gezeigt wurde. Mittlerweile wurde diese Doku mit weiteren Interviews auf 55 Minuten erweitert.


Gefunden über Cinephilia and Beyond.

Weiterlesen…

Fundbüro: Werner Herzog - From One Second to the Next

Kommentare

Werner Herzog hat eine Dokumentation mit dem Titel “From One Second to the Next” [USA 2013] über die Gefahren des SMS-Schreibens während des Autofahrens gedreht. Mehr Infos zum Film hält Slate parat.

Fundbüro: Cinemania

Kommentare

Fünf Filmfans aus New York werden im Dokumentarfilm “Cinemania” [BRD / USA 2002, Angela Christlieb, Stephen Kijak] porträtiert. Man muss diesen Film allerdings gesehen haben, um den Begriff Filmfan neu zu definieren, denn diese Menschen gestalten ihr ganzes Leben nach den Aufführungszeiten der New Yorker Kinos.

Regisseur Stephen Kijak hat den Film bei vimeo online gestellt. Darauf gestoßen bin ich durch einen Facebook-Eintrag von Bahnhofskino.

Fundbüro: House of Harrington

Kommentare

Am 25. Juni 2013 bringt Flicker Alley eine “The Curtis Harrington Short Film Collection” mit sechs Kurzfilmen des US-amerikanischen Filmemachers in den US-Handel.

2008 veröffentlichten Tyler Hubby und Jeffrey Schwarz die Dokumentation “House of Harrington” [USA 2008] mit und über den ein Jahr zuvor verstorbenen Regisseur.

Fundbüro: Images of the Mind - Cinematic Visions by Raymond Dugnant

Kommentare

Über David Hudsons “Daily”-Rubrik auf Fandor bin ich auf die 45-minütige Dokumentation “Images of the Mind – Cinematic Visions by Raymond Dugnant” [1992, Jarmo Valkola] über den 2002 verstorbenen britischen Filmkritiker Raymond Durgnant aufmerksam geworden.

Les Blank ist tot

Kommentare

Der Filmemacher Les Blank ist am 7. April 2013 im Alter von 77 Jahren gestorben. Vor allem bekannt ist er für seinen Dokumentarfilm “Die Last der Träume / Burden of Dreams” [USA 1982] über die Dreharbeiten von Werner Herzogs “Fitzcarraldo” [BRD / PE 1982], Roger Ebert schrieb 1982: “Les Blank’s Burden of Dreams is one of the most remarkable documentaries ever made about the making of a movie.” Außerdem drehte Les Blank den Kurzdokumentarfilm “Werner Herzog Eats His Shoe” [USA 1980], in dem Werner Herzog einen Wetteinsatz einlöste. Herzog hatte versprochen einen Schuh zu essen, wenn Errol Morris es schaffen würde, seinen Film “Gates of Heaven” [USA 1978] zu vollenden.

Eine Aufnahme von Werner Herzog aus dem Jahr 2005 über die Arbeitsmethoden seines Freundes und Kollegen.

Fundbüro: Interview-Material für Orson Welles’ geplantes Der Prozess Making Of

Kommentare

Orson Welles wollte ursprünglich für seinen Film “Der Prozess / Le procès” [F / BRD / I 1962] ein Making Of erstellen. Leider ist es (wie so häufig bei Welles’ Projekten) nicht dazu gekommen. Ungeschnittene Interview-Material hat jedoch die Zeit überlebt und ist in diesem Video zu sehen, das ich bei The Seventh Art gefunden habe.

Fundbüro: Leichen pflastern seinen Ruhm

Kommentare

Dank “Django Unchained” ist der Italo-/Euro-Western wieder etwas mehr in den Blickpunkt gerückt. Aber nicht um Tarantinos filmisches Wiederkäuen soll es hier gehen, sondern um eine Dokumentation aus der Zeit, als in Almeria noch Filme gedreht wurden. “Leichen pflastern seinen Ruhm” [CH 1972, Mario Cortesi] habe ich gefunden übers Filmforum Bremen, von wo aus auf Themroc verlinkt wurde.

Fundbüro: Warren Oates - Across the Border

Kommentare

Gestern vor 30 Jahren ist der US-Schauspieler Warren Oates viel zu früh im Alter von 53 Jahren gestorben. Ich bin also eigentlich einen Tag zu spät dran mit der Dokumentation “Warren Oates: Across the Border” [USA 1993, Tom Thurman], gefunden auf Dangerous Minds.

Fundbüro: Raiding the Lost Ark - A Filmumentary

Kommentare

Der ca. 2 1/2-stündige, inoffizielle Audio- und Video-Kommentar “Raiding the Lost Ark – A Filmumentary” über Steven Spielbergs “Jäger des verlorenen Schatzes / Raiders of the Lost Ark” [USA 1981] wurde von Jamie Benning bei Vimeo online gestellt.

Fundbüro: Returning to Jedi - A Fan Documentary

Kommentare

Die Fan-Dokumentation “Star Wars Begins” des Briten Jamie Benning ist über Youtube in Deutschland dank der GEMA immer noch nicht wieder abrufbar, sein Film “Building Empire” zum zweiten Teil der originalen und einzig wahren “Krieg der Sterne / Star Wars“-Trilogie ist jedoch weiterhin verfügbar. Abgeschlossen wird Bennings Projekt nun mit der Veröffentlichung der kompletten Fassung von ”Returning to Jedi“.

Fundbüro: A Day in the Life of John Lasseter

Kommentare

Ein 25-minütiges Filmchen über einen Tag – genauer gesagt den 23. März 2011 – im Leben von John Lasseter.

UPDATE 17. Juli 2011
Der Film wurde bei Youtube vom Nutzer leider gelöscht. Allerdings ist es von den Walt Disney Studios Neuseeland hochgeladen worden, das Einbetten auf fremde Seiten ist aber deaktiviert worden. Zu finden ist er hier.


[via: /Film]