Die Rache der Galerie des Grauens wird auch Blu-ray Discs enthalten

Kommentare

Anolis hat sich im Dirty-Pictures-Forum und auf Facebook zur anstehenden „Die Rache der Galerie des Grauens„-Box mit weiteren Infos gemeldet. Demnach werden einige Titel – wie erwartet – auch auf Blu-ray enthalten sein. Der erste Titel, Jacques Tourneurs „Der Fluch des Dämonen / Night of the Demon“ [GB 1957], war bereits seit Juni 2015 bekannt.

Die vielleicht wichtigste Frage zur dritten Galerie-Box, die allen auf den Nägeln brannte, lautete: Wird es die Titel auch auf Blu-ray geben?

Die kurze Antwort lautet: Ja, soweit wir HD-Master bekommen konnten, werden wir auch Blu-rays davon veröffentlichen.

Jetzt die ausführliche Stellungnahme:

Wir haben intern lange diskutiert, wie wir die Sache mit den Blu-rays handhaben werden. Und dabei natürlich auch Sammlerinteresse vs. unserem finanziellen Interesse abgewogen. Denn das muss hier nochmal klar gesagt werden: Wir müssen mit unseren Lizenzen Geld verdienen. Und dazu ist es unerlässlich, dass wir sie so gut wie möglich auswerten.

Wir haben uns schlussendlich für einen Kompromiss entschieden, der aber – wie wir sicher sind – den meisten Käufern entgegen kommen wird:

– Die Blu-ray wird zur Galerie-VÖ hinzugepackt (faktisch wird das dann immer eine Doppeldisc-Edition)
– So wie es bisher aussieht, bekommen wir zu 5 Titeln HD-Master. Das heißt, es können auch nur 3, andererseits vielleicht sogar 6 Stück werden.

– Der Preis für einen Standard-Galerie-Titel (also DVD only) wird um einen EURO erhöht.
– Der Preis für die DVD/BD Kombo wird ungefähr in der Höhe von unserem Hammer Mediabooks angesetzt.

– Da wir davon ausgehen, dass die Blu-ray-Sets auch von Leuten gekauft werden, die an den reinen SD-Titeln kein Interesse haben, werden wir von den Kombos eine höhere Stückzahl herstellen lassen, als die offizielle Limitierung. Das heißt, dass man sich im Falle von DER FLUCH DES DÄMON entscheiden kann, ob man den Titel mit oder ohne Sammlerbox kaufen kann. Und somit im Anschluss nicht „gezwungen“ ist, die Box zu füllen.

Die nächste News zur Box kommt voraussichtlich Mitte September und darin wird dann alles zur VÖ vom ersten Titel – DER FLUCH DES DÄMON – bekannt gegeben.

’84 Entertainment veröffentlicht Lucio Fulcis Sette notte in nero im Dezember 2014 im Mediabook

Kommentare

Lucio Fulcis Giallo „Sette notte in nero“ [I 1977] wird am 1. Dezember 2014 von ’84 Entertainment in einem auf 2.000 Stück limitierten „3-Disc Limited Collector’s Edition“-Mediabook inklusive Blu-ray und DVD veröffentlicht. Der zuvor in Deutschland nicht erschienene Film wird unter dem Titel „Die sieben schwarzen Noten“ ausgeliefert.

Der italienische Kultregisseur Lucio Fulci schuf mit dem Giallo-Thriller „Die Sieben Schwarzen Noten“ einen eindrucksvollen Gänsehaut-Krimi, der mit seiner einzigartigen Bilddramaturgie und dem großartigen Soundtrack zu einem seiner besten Filme zählt. In den Hauptrollen dieser deutschen Erstveröffentlichung sind Jennifer O’Neill (SCANNERS) und Western-Kultstar Gianni Garko (SARTANA) zu sehen.

Seit dem Selbstmord ihrer Mutter hat Virginia immer wieder merkwürdige Visionen. Eines Tages verfolgen sie plötzlich grauenhafte Bilder einer ermordeten Frau und seltsame Erinnerungssplitter, die sie nicht zuordnen kann. Inzwischen lebt sie an der Seite eines reichen Ehemanns in Italien und beschließt, dessen seit Jahren leer stehendes Landhaus zu renovieren. Doch genau dort finden sich die ersten verräterischen Gemeinsamkeiten zu den unheimlichen Bildern aus ihrem Kopf. Niemand will ihr glauben, nur ihr Psychologe und Freund Luca Fattori hilft ihr dabei, die Puzzleteile zusammenzusetzen. Stück für Stück kommen die beiden einem grauenhaften Geheimnis aus der Vergangenheit gefährlich nahe.

Weiterlesen…

Akira erscheint im Oktober 2014 mit beiden deutschen Synchronfassungen

Kommentare

Wie bereits bekannt war, wird Universum den Anime-Klassiker „Akira“ [J 1988, Katsuhiro Ohtomo] im Oktober 2014 auf Blu-ray und DVD bringen. Nun hat das Label über Facebook die Meldung lanciert, dass diese Veröffentlichung über die beiden deutschen Synchronfassungen von 1991 und 2005 verfügen wird.

:: VÖ-Update AKIRA ::

Guten Morgen zusammen,

auf vielfachen Wunsch von Euch haben wir nochmal alle Hebel in Bewegung gesetzt, um auch die Lizenzrechte der Original-Kino-Synchro (1991) zu klären.

Erfreulicherweise ist uns dies gelungen und wir dürfen Euch daher bekannt geben, dass wir auf der DVD Special Edition und Blu-ray Special Edition, welche wir im Oktober 2014 veröffentlichen werden, sowohl die deutsche Original-Kino-Synchro (1991) als auch die Panini-Synchro (2005) integrieren werden: Synchronkartei.

Selbstverständlich werden die Veröffentlichungen auch die japanische Tonspur enthalten.

Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Viele Grüße
Euer Team von Universum Anime

Strasse der Verdammnis erscheint bei Subkultur im August 2014 auf Blu-ray und DVD

Kommentare

Und noch eine Ankündigung von Subkultur-Entertainment: Voraussichtlich am 15. August 2014 wird Jack Smights Endzeit-Film „Straße der Verdammnis / Damnation Alley“ [USA 1977] im Digipak mit Blu-ray und DVD erscheinen. Das Set wird auf 1.000 Stück limitiert sein. Zusätzlich wird er auch noch als einfache Blu-ray auf den Markt kommen.

Die Ankündigung auf Facebook:

Die nukleare Katastrophe hat den Planeten heimgesucht. In unzähligen Ländern der Welt schlugen Atombomben ein und brachten das Leben auf der Erde aus dem Gleichgewicht. Gigantische Stürme und Fluten fordern ihren Tribut und überschatten den Planeten mit einer Welle des Schreckens. Eine Gruppe Überlebende macht sich auf, um dem letzten irdischen Funksignal zu folgen, in der Hoffnung, noch weitere Überlebende zu finden, denen sie sich anschließen können. Ihr Weg führt sie quer durchs Land. Verfolgt von radioaktiver Strahlung, grausamen Naturgewalten und mutierten Rieseninsekten begeben sie sich auf die Strasse der Verdammnis und haben nur ein Ziel: Überleben!

Extras:

  • Audiokommentar von Paul Maslansky
  • Featurette: Survival Run
  • Featurette: Road to Hell
  • Featurette: Landmaster Tales
  • US Trailer
  • TV Spot
  • Deutscher Trailer
  • Super-8 Fassung Farbe + Scope
  • Super-8 Fassung S/W + cropped
  • Umfangreiche Bildergalerie
  • Booklet

Auf 1000 Stück limitiertes Digipak mit Blu-ray und DVD sowie als Single Blu-ray.

VÖ: Voraussichtlich 15. August

Weiterlesen…

The Wanderers erscheint im August 2014 bei Subkultur auf Blu-ray und DVD

Kommentare

Philip Kaufmans „The Wanderers [aka: Terror in der Bronx – The Wanderers] / The Wanderers“ [USA 1979] wird voraussichtlich am 29. August 2014 bei Subkultur-Entertainment erscheinen. Das auf 2.000 Stück limitierte Digipak wird den Film auf Blu-ray und DVD enthalten.

Die Ankündigung auf Facebook:

New York 1963: Die Strassen der Bronx sind Schauplatz erbitterter Bandenkriege. Allen voran die Wanderers, eine Jugendgang italienischer Abstammung. Rock’n’Roll, Sex und alkoholreiche Parties bestimmen ihren Alltag und regelmäßig kommt es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit den verfeindeten Baldies und den Wongs. Eines Tages taucht Perry in der Stadt auf und wird von Richy und Joey bei den Wanderers aufgenommen. Gemeinsam durchleben sie die Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens, immer wieder durchkreuzt von wüsten Schlägerein.
Doch keiner ihrer Feinde ist so schonungslos und brutal wie die irischen Ducky Boys, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken. Als sie bei einem Football-Spiel auftauchen, eskaliert die Situation und die einst verfeindeten Gangs müssen sich gegen die Ducky Boys verbünden, um dieses Spiel zu überleben.

Extras:

  • Audiokommentar mit Regisseur Philip Kaufman
  • US Trailer
  • Deutscher Kinotrailer
  • Umfangreiche Bildergalerie
  • Exklusives Artwork von Jan Meininghaus
  • Isolierte Tonspur mit Musik und Geräuschen
  • Textless Opening Scene
  • Booklet
  • Weitere Extras tba.

Auf 2000 Stück limitiertes Digipak mit Blu-ray und DVD.

VÖ: Voraussichtlich 29. August

Weiterlesen…

Subkultur bringt René Cléments Das Boot der Verdammten im September 2014 auf Blu-ray und DVD

Kommentare

Subkultur-Entertainment wird als vierten Titel der „Grauwert“-Reihe René Cléments „Das Boot der Verdammten / Les maudits“ [F 1947] vorraussichtlich am 30. September 2014 in Deutschland als limitierte Edition inklusive Blu-ray und DVD veröffentlichen. Der Film wird hierzulande erstmals in der ungekürzten Fassung vorliegen, als Bonus wurde auch die deutsche Kinofassung von der letzten existierenden Nitro-Kopie abgetastet. Einen zeitgenössischen Artikel vom 9. April 1949 zur deutschen Fassung kann man auf Spiegel Online lesen.

In Frankreich ist der Film bereits im September 2010 bei Gaumont erschienen, allerdings ohne englische Untertitel. Die Dokumentation, die auch auf der Subkultur-Scheibe enthalten sein wird, war auch schon auf dieser Veröffentlichung vorhanden. In den USA wurde der Film in der Cohen Film Collection auf Blu-ray veröffentlicht. Auch diese Disc bietet die Dokumentation, außerdem noch eine Kommentarspur mit den Filmwissenschaftlern Judith Mayne und John E. Davidson.

Die Ankündigung von Subkultur auf Facebook:

Am Ende des zweiten Weltkrieges, kurz vor dem totalen Untergang Am Ende des zweiten Weltkrieges, kurz vor dem totalen Untergang des dritten Reichs, flüchtet eine Gruppe Nazis und einige Symphatisanten auf ein U-Boot von Norwegen nach Südamerika, um ihrem Schicksal in Europa zu entgehen. Im Hafen von Royan gelingt es ihnen, einen französischen Arzt zu entführen, um einen verletzten Passagier behandeln zu lassen. Der enge, heiße Raum des U-Bootes entwickelt sich schon bald in eine klaustrophobische Hölle und die Kollaborateure belauern einander. Je hoffnungsloser ihre Lage wird, um so verzweifelter versuchen sie, sich zu rechtfertigen und zu retten.

René Clément („Der aus dem Regen kam“) erschuf 1947 mit LES MAUDITS einen Brückenschlag zwischen Film Noir und psychologischem Kammerspiel. Die klaustrophobische und unheimliche Mischung sorgte 1949 aufgrund einiger mutigen Szenen für einen Skandal und wurde innerhalb der englischen Besatzungszone mit einem Aufführungsverbot belegt. Lediglich im amerikanischen Sektor wurde der Film auch in Deutschland aufgeführt, jedoch durch einige Schnitte zensiert.
Erstmals seit 65 Jahren präsentiert Subkultur-Entertainment im September 2014 die unzensierte Fassung in Deutschland, sowie die originale deutsche Kinofassung, welche von der letzten existierenden Nitratkopie digitalisiert wurde.

Extras:

  • Original deutsche Kinofassung von 1949
  • Dokumentation: René Clément oder das Kino der Skizzen
  • Booklet

Auf 1000 Stück limitiertes Keep Case mit O-Card inkl. Blu-ray und DVD.

VÖ: voraussichtlich 30. September 2014

Weiterlesen…

Tobe Hoopers Invasion vom Mars erscheint im September 2014 auf DVD und Blu-ray

Kommentare

Am 25. September 2014 erscheint bei Koch Media Tobe Hoopers „Invasion vom Mars / Invaders from Mars“ [USA 1986] auf DVD, Blu-ray und im Mediabook mit einer Blu-ray und zwei DVDs. Die DVD und die Blu-ray bieten eine Making-Of-Featurette, Trailer und eine Bildergalerie. Das Mediabook wird auch das Original „Invasion vom Mars / Invaders from Mars“ [USA 1953, William Cameron Menzies] beinhalten. Angekündigt sind zwei verschiedene Fassungen des 1953er Films: die US-amerikanische Schnittfassung beinhaltet das „Traum“-Ende, welches bei der europäischen Version fehlt. Diese bietet jedoch noch eine zusätzlich Szene im Observatorium. Da das Mediabook zwei DVDs enthalten wird, scheint der Film von William Cameron Menzies leider nur in PAL und nicht in HD vorzuliegen.
 
Keiner will dem jungen David glauben, als er von der nächtlichen Landung eines UFOs berichtet. Dochkurz darauf ist es bereits zu spät: Außerirdische Invasoren haben der Menschheit ihren Stachel injiziert und sie – äußerlich unverändert – zu willenlosen Marionetten werden lassen. Mit Hilfe von Schulpsychologin Linda Magnusson (Karen Black) und dem Militär dringt David bis zur unterirdischen Basis der Aliens vor. Ein aufopferungsvoller Kampf um die Zukunft der Erde beginnt…

Nachdem er mit „Lifeforce“ bereits Fuß im Science-Fiction-Genre gefasst hatte, nahm sich Horror-Altmeister Tobe Hooper („Texas Chainsaw Massacre“, „Poltergeist“) mit „Invasion vom Mars“ den gleichnamigen Klassiker von 1953 noch einmal vor, um ihn mit aufwändigen Special Effects, Horror-Versatzstücken und Genre-Ikone Karen Black in den 80er Jahren reinkarnieren zu lassen. Neben der DVD bringt Koch Media den Science Fiction-Klassiker erstmals auch auf Blu-ray und in aufwändiger Mediabook-Verpackung auf den Markt.

  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Tonformat:DTS HD-Master Audio 2.0
  • Bildformat: 2.35:1
  • Extras:
    • Deutscher Trailer
    • Originaltrailer
    • Making of-Featurette
    • Bildergalerie
    • Originalverfilmung von 1953 in 2 Filmfassungen
    • engl. und dt. Kinotrailer

Richard Oswalds Stummfilm Unheimliche Geschichten im August 2013 auf DVD

Kommentare

Das Label Filmjuwelen hat für den 23. August 2013 die Veröffentlichung einer DVD mit Richard Oswalds Stummfilm „Unheimliche Geschichten“ [D 1919] angekündigt. Der Episodenfilm basiert auf den Geschichten „Die schwarze Katze“ von Edgar Allen Poe, „Die Erscheinung“ von Anselma Heine, „Die Hand“ von Robert Liebmann, „The Suicide Club“ von Robert Louis Stevenson und einer weiteren Geschichte von Oswald selbst.
 
23. August 2013
Unheimliche Geschichten“ [D 1919, Richard Oswald]
Spuk im Antiquariat – Teufel, Tod und Dirne machen sich über gruselige Geschichten her.

Mit UNHEIMLICHE GESCHICHTEN von 1919 verewigte sich Richard Oswald als Pionier des Gruselfilms in der Historie. Vier Adaptionen literarischer Vorlagen setzte er als beklemmende, schwarzhumorige Gute-Nacht-Geschichten in Szene, Segment 5 (Der Spuk) stammt aus seiner eigenen Feder.

Buch: Richard Oswald, nach den Geschichten „Die schwarze Katze“ von Edgar Allen Poe, „Die Erscheinung“ von Anselma Heine, „Die Hand“ von Robert Liebmann und „The Suicide Club“ von Robert Louis Stevenson.

„Schnörkellos und mit beinahe lakonischer Knappheit. In bester Tradition des expressionistischen Films inszeniert. Ein hochinteressantes filmhistorisches Dokument.“ (Lexikon des Internationalen Films).

  • Bildformat: 1.37:1
  • Ton: Musik + deutsche Einblendungen
  • Extras:
    • 20-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinformationen
    • Wendecover

Die Veröffentlichung von Leben und Sterben des Colonel Blimp verschiebt sich

Kommentare

In einer Rundmail hat Koch Media mitgeteilt, dass sich die Veröffentlichung von „Leben und Sterben des Colonel Blimp / The Life and Death of Colonel Blimp“ [GB 1943, Michael Powell, Emeric Pressburger] innerhalb der „Masterpieces of Cinema„-Reihe wegen produktionstechnischer Gründe auf den 30. August 2013 verschiebt. Ursprünglich sollten die Blu-ray und die DVD bereits seit dem 26. Juli erhältlich sein.

Auch die Veröffentlichung von Francis Ford Coppolas „Rumble Fish“ [USA 1983] hatte sich bereits um eine Woche auf den 2. August 2013 verschoben.

Die Details der Tanz der Teufel 2 - Jetzt wird noch mehr getanzt 25th Anniversary Edition

Kommentare

Im April tauchte ein Hinweis auf, dass StudioCanal an einer Neuauflage von Sam Raimis “Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt / Evil Dead 2” [USA 1987] arbeite. Jetzt sind bei BMV-Medien die Details zu zwei Editionen veröffentlicht worden, die im September erscheinen werden. Veröffentlicht wird der Film auf zwei Blu-ray Discs und einer DVD in einem limitierten „25th Anniversary Edition„-Mediabook (Wattiertes Mediabook im Necronomicon Style) und als limitierte „25th Anniversary Wood Edition“ (Wattiertes Mediabook im Necronomicon Style | Inklusive Poster | Inklusive durchnummeriertem Zertifikat). Neben der bekannten Kinofassung liegt auf Blu-ray auch eine ca. 3 Minuten längere Fassung vor, wobei die zusätzlichen Szenen nur von SD-Material hochskaliert wurden. Leider wurde beim englischen Ton auf den originalen Mono-Mix verzichtet.

Erstmalig inklusive Extended Edition (ca. 3 Minuten länger als die Uncut Fassung)
32-seitiger Buchteil (inkl. Zeichnungen von Tom Sullivan)
Komplett Remastered – Neuer HD Transfer

  • Bildformat: 1.85:1 1080/24p Full HD (Blu-ray) + 1.85:1 anamorph (DVD)
  • Sprachen: Deutsch Mono DTS-HD Master Audio + Englisch 5.1 DTS-HD Master Audio + Deutsch Mono Dolby Digital + Englisch 5.1 Dolby Digital
  • Laufzeiten: 87 Minuten (Blu-ray Extended Cut) + 84 Minuten (Blu-ray Kinofassung) + 81 Minuten (DVD Kinofassung)

Linda (Denise Bixler) und Ash (Bruce Campbell) verbringen die Ferien in einer kleinen Holzhütte in den Bergen. Deren früherer Eigentümer war Archäologe und unter anderem mit der Erforschung paranormaler Phänomene befasst. Ash entdeckt ein Tonband, und als er die darauf aufgezeichneten Passagen und Formeln aus dem berüchtigten „Buch des Todes“ abspielt, beschwört er unwissentlich die Mächte des Bösen. Linda fällt diesen als erstes zum Opfer, und Ash kann sich nicht wehren ? er wird von ihnen besessen. Als Annie (Sarah Berry), die Tochter des Archäologen, zur Berghütte zurückkehrt, um die Forschungsarbeit ihres Vaters fortzusetzen, trifft sie dort auf Ash, der sie in Gestalt eines Dämons heftig attackiert. Annie gelingt es schließlich, ihn in den Keller zu sperren. Doch dort wartet bereits ein anderer, gefangen gehaltener Dämon auf ihn und ein unerbittlicher Kampf gegen die Höllenmächte nimmt seinen Lauf…

Weiterlesen…

Francois Truffauts Das grüne Zimmer erscheint doch nur auf DVD

Kommentare

Wie Koch Media mir bei Facebook geschrieben hat, wird Francois Truffauts „Das grüne Zimmer / La chambre verte“ [F 1978] innerhalb der „Masterpieces of Cinema“-Reihe doch nur auf DVD erscheinen.

Hallo, das ist hier leider falsch angegeben. Der Film erscheint nur auf DVD und der Release wurde nun leider auch noch um zwei Monate verschoben. Viele Grüße Koch Media

Vor zwei Tagen hatte ich auf eine Facebook-Meldung verwiesen, in der die Blu-ray-Veröffentlichung des Films genannt wurde. Dies hatte ich aber in Frage gestellt.

Francois Truffauts Das grüne Zimmer demnächst auch auf Blu-ray?

Kommentare

Auf der Koch Media-Webseite wird die Veröffentlichung von Francois Truffauts „Das grüne Zimmer / La chambre verte“ [F 1978] innerhalb der „Masterpieces of Cinema“-Reihe noch als reine DVD-Veröffentlichung geführt. Auf Facebook liest sich die Ankündigung aber ein wenig anders:

In unserer Collection „MASTERPIECES OF CINEMA“ bringen wir am Freitag, den 26.04. den Klassiker „Das grüne Zimmer“ als 2-Disc Edition (DVD und Blu-ray), in den Handel.

Erscheint der Film also doch – wie die bisherigen drei Sets aus der „Masterpieces of Cinema“-Reihe auch – als Blu-ray/DVD-Combo-Set? Dies wäre sehr erfreulich, allerdings zeigt das bei Facebook zu sehende Cover nur ein DVD-Logo und ein Beitrag aus dem Cinefacts-Forum vom 1. Februar 2013 spricht eigentlich ebenfalls dagegen:

So wird im nächsten Batch der Film „Das grüne Zimmer“ von Truffaut dabei sein. Von diesem gibt es leider kein HD-Master und wir wollen da auch keinen Blowup oder sowas machen. Was wir da bekommen konnten, ist die Abtastung, die für die Arte-Ausstrahlung gemacht wurde, im anamorphen 1.66:1 (statt die 1.33:1-Variante der europäischen MGM-Disc).

 
UPDATE 20. April 2013
Koch Media hat mir auf Facebook geantwortet, ob der Film wirklich auch auf Blu-ray erscheinen wird:

Hallo, das ist hier leider falsch angegeben. Der Film erscheint nur auf DVD und der Release wurde nun leider auch noch um zwei Monate verschoben. Viele Grüße Koch Media

Die Koch Media Italowestern Enzyklopädie No. 2 erscheint im Mai 2013 auf DVD

Kommentare

Gerade als ich beim Filmforum Bremen die DVD-Kritik der „Italowestern Enzyklopädie No. 1„-Box von Koch Media durchgelesen hatte, erhielt ich per Mail auch schon die Ankündigung der „Koch Media Italowestern Enzyklopädie No. 2„. Das limitierte 4-DVD-Set wird am 24. Mai 2013 erscheinen und vier Italo-Western mit exklusivem Bonusmaterial beinhalten. Beworben wird die Box damit, dass die Filme als deutsche Erstveröffentlichungen erscheinen. Bei „Der Mann aus Virginia“ ist dies jedoch nicht der Fall, ist er doch bereits im Februar 2008 bei New Entertainment World (NEW) in limitierter Auflage erschienen.

Schluss mit dem sauberen Wilden Westen! Zwischen Hommage, Persiflage und revolutionärer Neuinterpretation des amerikanischsten aller Filmgenres bewegten sich die grimmigen bis brutalen Italowestern der sechziger und siebziger Jahre. Dreckverkrustete Pistoleros, zynische Kopfgeldjäger und zwielichtige Anti-Helden reiten auch im zweiten Teil der Italowestern Enzyklopädie in Richtung Showdown.

Die sich in Fetzen schießen / Dio non paga il sabato“ [I / E 1967, Tanio Boccia]
Die Härte späterer Italowestern nimmt Regisseur Tanio in seinem brutalen und düsteren Genrebeitrag vorweg, der drei Jahre später als „Matalo“ („Willkommen in der Hölle“) neu verfilmt wurde: Outlaw Braddock entkommt mit Hilfe seiner Komplizen nur knapp dem Galgen und verschanzt sich mit der Beute eines Raubüberfalls in einer abgelegenen Geisterstadt. Als zwei Fremde in die verlassene Stadt kommen, sieht Braddock in ihnen eine Gefahr, die ausgeschaltet werden muss.

Weiterlesen…

Bildstörung veröffentlicht Blut an den Lippen im Mai 2013 auf Blu-ray und DVD

Kommentare

Das deutsche Label Bildstörung feiert 5-jähriges Bestehen und hat auch gleich den Termin für den 20. Titel verkündet: „Blut an den Lippen / Les lèvres rouges“ [B / F / BRD 1971, Harry Kümel] wird am 10. Mai 2013 auf Blu-ray und DVD erscheinen.

Die Infos zur Veröffentlichung:

„I feel it in my bones, the night is dying…“
—Elizabeth Bathory

Ostende: Frisch vermählt machen Valerie und Stefan ungeplant Zwischenstopp in einem leeren Luxushotel an der Küste. Es ist Jahresende, die Saison ist vorbei, sie sind die einzigen Gäste. Vorerst. Denn noch in derselben Nacht betritt eine geheimnisvolle Gräfin in Begleitung ihrer Sekretärin die Lobby und fragt nach einem Zimmer. Stefan ist sofort wie gebannt von den beiden Neuankömmlingen. Als der Portier aber ihren Namen hört, wirkt er äußerst irritiert: 40 Jahre ist es inzwischen her, und doch ist die Gräfin keinen Tag gealtert? „Das war meine Mutter“, ist die kurze Antwort. Am nächsten morgen schreibt die Zeitung von einer weiteren jungen Frauenleiche, der jeder Tropfen Blut fehlt…

Harry Kümels wohl bekanntester Film BLUT AN DEN LIPPEN, den nicht wenige Kritiker mit Nicolas Roegs WENN DIE GONDELN TRAUER TRAGEN vergleichen, ist Kinomagie pur: Vampirismus und 70er-Jahre-Erotik treffen auf edelste Bilder und eine einzigartige Atmosphäre. Diese Mischung setzt sich fort bis in die Besetzung: Neben dem damaligen Sexfilmsternchen Andrea Rau zeigt der Film die Grande Dame des europäischen Kunstfilms, Delphine Seyrig (LETZTES JAHR IN MARIENBAD), in der wohl atemberaubendsten Rolle ihrer Karriere. Als hätte Josef von Sternberg mit Marlene Dietrich dem europäischen Bahnhofskino der 70er ein filmisches Denkmal setzen wollen. Diese Kleider!

Weiterlesen…

Die Nacht der Creeps erscheint im Juni 2013 leider nur auf DVD

Kommentare

I’ve got good news and bad news, girls. The good news is your dates are here.
What’s the bad news?
They’re dead.

Fred Dekkers „Die Nacht der Creeps / Night of the Creeps“ [USA 1986] habe ich erst mit der US-Blu-ray für mich entdeckt, ihn dafür aber umso mehr ins Herz geschlossen. Am 7. Juni 2013 erscheint diese kleine Sci-Fi-Horror-Perle erstmals in Deutschland bei Winkler Film auf DVD. Leider scheint eine deutschsprachige Blu-ray Disc derzeit nicht geplant zu sein, was bedauernswert ist. Im Bereich der Bonusausstattung wird das der US-BD anscheinend übernommen, wenn denn mit dem „Making Of“ die fünf Featuretten „Birth of the Creeps“, „Cast of the Creeps“, „Creating the Creeps“, „Escape of the Creeps“ und „Legend of the Creeps“ gemeint sind. Wie auf der amerikanischen Sony-Disc wird der Director’s Cut geboten, der sich gegenüber der Kinofassung nur durch ein anderes Ende unterscheidet. Bei Schnittberichte gibt es mehr Infos dazu.

Ein fehlgeschlagenes Experiment von Außerirdischen stürzt 1959 auf die Erde und infiziert einen jungen Collegestudenten mit Killer-Parasiten. 27 Jahre später wird sein tiefgefrorener Körper durch einen dummen Streich von den zwei Freunden Chris und J.C. zum Leben erweckt. Kurz darauf ist der gesamte Uni-Campus mit wurmartigen Creeps verseucht, die reihenweise Studenten in irre Zombies verwandeln. Der Vormarsch dieser tödlichen Bedrohung
scheint durch nichts zu stoppen zu sein…
Der kultige Zombie-Spass aus den 80ern vereint SciFi-/Horrorfilm, Teenagerkomödie und schwarzen Humor zu einem Genre-Mix der Sonderklasse.
»Völlig überdreht und passend geschmacklos« (CINEMA)
»Rabiate & trashige Horrorkomödie« (TV Media)

Weiterlesen…