Die Tom Tykwer Kollektion im Februar 2009

die-tom-tykwer-kollektion-dvd-brd-x-verleihX-Verleih veröffentlicht am 13. Februar 2009 das bisherige Gesamtwerk von Tom Tykwer in einer „Die Tom Tykwer Kollektion„-Box. Diese enthält neun DVDs in sieben DigiPaks, eine Audio-CD mit Filmmusik und einem 12-seitigen Booklet.

Erstmals auf DVD zugänglich gemacht werden die Kurzfilme „Because“ [BRD 1990] und „Epilog“ [BRD 1992], außerdem die Spielfilme „Die tödliche Maria“ [BRD 1993] und „Winterschläfer“ [BRD 1997]:
 
Die tödliche Maria“ [BRD 1993, Tom Tykwer]
Marias Leben verläuft ohne Zwischenfälle. Nur macht es keinen Spaß. Ihr Mann ist ein Pünktlichkeitsfanatiker. Ihr Vater ist boshaft. Sonst kennt Maria keinen. So lebt Sie vor sich hin, sorgt für Ordnung und sammelt Insekten. Doch eines Tages passiert das Ungeheuerliche: Sie verliebt sich. Das ist wunderbar. Aber es ist auch ein Albtraum.

Bonusmaterial
– Audio-Kommentar mit Tom Tykwer und Kameramann Frank Griebe
– Making-of
– Storyboard/ Film-Vergleich


 
Winterschläfer“ [BRD 1997, Tom Tykwer]
Es ist Winter. Eine verschneite Kleinstadt in den Bergen. Zwei Paare zwischen Erschöpfung und Aufbruch in einer kleinen Villa, deren Schicksal sich durch einen mysteriösen Unfall mit dem eines Bergbauern kreuzt. Alles kann passieren in diesem winterlichen Schwebezustand: Liebe, Sex, Tod. Am Ende wird nichts mehr so sein, wie es einmal war…

Bonusmaterial
– Audio-Kommentar mit Tom Tykwer und Kameramann Frank Griebe
– Making-of
– Tom Tykwer dreht “Winterschläfer”,
– Heino in den Seilen
 
Lola rennt“ [BRD 1998, Tom Tykwer]
Berlin. Jetzt. Lola und Manni sind Anfang zwanzig und ein Liebespaar. Manni hat sich in letzter Zeit in halbkriminelle Geschichten eingelassen und jobbt als Geldkurier für einen Autoschieber. Doch heute läuft alles schief: Er hat die Geldübergabe komplett vermasselt, weil er auf der Flucht vor Fahrscheinkontrolleuren die Plastiktüte mit dem Geld in der U-Bahn liegengelassen hat. 100.000 Mark! In 20 Minuten will sein Boss das Geld abholen. Manni ist verzweifelt. Er weiß nicht, was er tun soll und ruft Lola an. Lolas Hirn rast: 20 Minuten, um 100.000 Mark zu besorgen. Da kommt Lola eine Idee und LOLA RENNT…

Bonusmaterial
– Audio-Kommentar mit Tom Tykwer und Kameramann Frank Griebe
– Audio-Kommentar mit Tom Tykwer und Cutterin Mathilde Bonnefoy
– Making-of
– Musik-Video WISH (Komm zu mir)
– Teaser
– Trailer
 
Der Krieger und die Kaiserin” [BRD 2000, Tom Tykwer]
Irgendwo da draußen wartet die Liebe…
Bei einem Unfall wird Sissi, die als Krankenschwester in einer psychiatrischen Anstalt arbeitet, von einem mysteriösen Mann gerettet, der danach spurlos verschwindet. Sissi macht sich auf die Suche und findet ihn schließlich: Bodo. Doch um ihn und seine Liebe zu gewinnen, muss sie mehr wagen, als sie sich je hätte träumen lassen.

Bonusmaterial
– Trailer
– Teaser
– Informationen über Stab und Besetzung
– 2 Audio-Kommentare mit Tom Tykwer/ mit Frank Griebe und Mathilde Bonnefoy
– Exklusive Dokumentation
– 2 Hintergrund-Dokumentationen “Über den Schnitt und entfernte Szenen”, “Special Effects”
– Entfernte Szenen
– Musik-Video “You Can’t Find Peace”
– “Hinter den Kulissen” des Drehs zum Musik-Video
– Tonspur mit Soundtrack-Auszug “Opening”
– Storyboard/ Film-Vergleich
– DVD-ROM-Specials mit Weblinks und Zugriff auf das ungekürzte Drehbuch
 
Heaven“ [BRD / I / USA / F / GB 2002, Tom Tykwer]
Turin. Vier unschuldige Menschen fallen einem Attentat zum Opfer. Widerstandslos lässt sich die Englischlehrerin Philippa festnehmen. Sie leugnet nichts – und ist am Boden zerstört. Denn ihr Ziel war ein anderer, ein Drogendealer, der ihren Mann und viele ihrer Schüler auf dem Gewissen hat. Die Polizei beharrt auf einem politischen Motiv. Nur ein junger Polizist schenkt der Engländerin Glauben, denn insgeheim ist er fest davon überzeugt, dass sie füreinander geschaffen sind. Er entwirft einen Plan, der ihr die Freiheit zurückgeben soll – egal, ob es seine Karriere oder gar sein Leben kosten kann. Er ahnt, dass er keine Bedingungen stellen darf, um ihr seine Liebe zu beweisen…

Bonusmaterial
– Kinotrailer
– Audio-Kommentar mit Tom Tykwer
– Nicht verwendete Szenen mit anwählbarem Kommentar von Tom Tykwer
– Interviews mit Cate Blanchett, Giovanni Ribisi, Tom Tykwer, Sydney Pollack, Anthony Minghella, William Horberg und Maria Köpf
– Spacecam-Flight “Der Himmel über der Toskana”
– Hinter den Kulissen
– Making-of
– Fotogalerie
 
Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders / Perfum: The Story of a Murderer“ [BRD / F / E / USA 2006, Tom Tykwer]
Paris, 1738: Zwischen Unrat und stinkenden Abfällen kommt Jean-Baptiste Grenouille zur Welt. Geboren als Mensch ohne eigenen Geruch, aber ausgestattet mit der Gabe, alle anderen Gerüche umso intensiver wahrzunehmen, treibt ihn seine feine Nase in die Arme des berühmten Parfumeurs Baldini. Schnell übertrifft der schweigsame Sonderling seinen Meister in der Kunst des Duftmischens. Doch Grenouille will mehr: Getrieben von der Idee, menschliches Aroma zu konservieren, ermordet er zahlreiche junge Mädchen, um deren bezaubernde Gerüche für immer einzufangen und zum perfektesten aller Düfte zu vollenden..

Bonusmaterial
– Darstellerinfos
– Audio-Kommentare
– Making-of
– Interviews
– Motivsuche
– Visualisierung der Gerüche
– Kameraarbeit
– Deutsche Synchro
– Mischung Originalversion
– Die Düfte zum Film
 
Kurzfilm „Because“ [BRD 1990, Tom Tykwer]
Tanja und Martin sind Ende Zwanzig und ein Paar. Man trifft sich spät zuhause im gemeinsamen Bett. Drei Varianten eines Streitgesprächs werden durchgespielt, und jedesmal wechseln die Positionen von Täter und Opfer, Schuld und Unschuld, Vertrauen und Zweifel.
 
Kurzfilm „Epilog“ [BRD 1992, Tom Tykwer]
Die Geschichte eines Mannes, der von seiner Erinnerung betrogen wurde.
 
Kurzfilm „True“ [F / BRD 2004, Tom Tykwer]
Ein Telefon klingelt, Thomas schreckt auf und tastet nach dem Hörer. Er ist blind. Es ist Francine, seine Freundin. Sie sagt ihm, dass sie ihn verlassen wird. Seine Gedanken rasen in einem Bildersturm durch die gemeinsamen Erinnerungen. Doch Thomas erhält eine zweite Chance.
 
Dokumentation „Im Freien Fall – Tom Tykwer und das Kino“ [BRD 2004, Larissa Trüby]
“Im Freien Fall – Tom Tykwer und das Kino” gibt einen Einblick in Tom Tykwers filmischen Kosmos, beschreibt den Weg dorthin, die Zeit in der die Filme entstanden sind und bespiegelt ihre Bedeutung für Tom Tykwer und die Beteiligten heute und damals.

2 Kommentare

  1. Tom Tykwer Kollektion « dvdbiblog

    […] Die “Tom Tykwer Kollektion” enthält auf 9 Discs alle 6 Langfilme, 3 Kurzfilme, die Dokumentation “Im freien Fall – Tom Tykwer und das Kinos” von Larissa Trüby und auf der 10. Disc, einer CD, bisher meist unveröffentlichte Filmmusik vom Regisseur selbst. Erstmals auf DVD erscheinen die frühen Kurzfilme „Because“ (1990) und „Epilog“ (1992) und die beiden langen Spielfilme „Die tödliche Maria“ (1993) und „Winterschläfer“ (1997). Alle Langfilme werden von Tom Tykwer selbst kommentiert (die genauen Daten bei DVDuell). […]

  2. Christian Liemke

    In den Audiokommentaren, vor allem zur „Tödlichen Maria“ und zu „Winterschläfer“, seinen ersten beiden abendfüllenden Filmen, wird Tykwer immer noch hingerissen von der Begeisterung darüber, dass damals der Jungstraum wahr wurde, Filme zu machen, und dass all die Fehler, die er heute in diesen Filmen sieht, nicht nur Teil des Lernens, sondern auch Teil des Wollens waren – nämlich eine Filmsprache zu entwickeln, in der alles vorkommen sollte, was ihn begeisterte, die Dynamik vor allem, die Genre-Elemente, die Schauspieler, Farben, Kamerabewegungen, die er in seinen Lieblingsfilmen bewunderte.

    Auszug aus einem Artikel der FAZ über diese Box.

Schreib doch was!