TV-Tipps für den 31. Januar 2012

Kommentare

00:20 Uhr | Das Erste / Das Erste HD
Ein Kino-Hit von 1997: “Fräulein Smillas Gespür für Schnee“.

00:30 Uhr | arte / arteHD
Das TV-Highlight des Tages: Ernst Lubitsch Stummfilm “Die Puppe” wird in einer neu restaurierten und viragierten Fassung mit einer 2007 neu eingespielten Musik erstmals in High-Definition ausgestrahlt.

02:10 Uhr | arte
Eine Wiederholung des Animationsfilms “Waltz with Bashir“.

03:30 Uhr | arte / arteHD
Im Anschluss an “Waltz with Bashir” wiederholt arte auch noch einmal den Dokumentarfilm “Comics ziehen in den Krieg“.

TV-Tipps für den 30. Januar 2012

Kommentare

21:00 Uhr | arte / arteHD
arte beendet den Film-Noir-Schwerpunkt mit dem herausragenden Neo-Noir “L.A. Confidential” von Curtis Hanson.

22:45 Uhr | rbb
Der Film, mit dem Marlene Dietrich zum Star wurde: “Der blaue Engel“.

23:00 Uhr | mdr
Robert Hosseins “Die Legion der Verdammten” mit Lino Ventura zählt zu den besten Verfilmungen von Victor Hugos Roman “Les Misérables“.

23:15 Uhr | arte
Zum  Tode von Theo Angelopoulos zeigt arte seinen Film “Die Ewigkeit und ein Tag“, für den er 1998 die Goldene Palme von Cannes erhielt.

23:15 Uhr | NDR
Detlev Buck kann nicht nur lustig, sondern auch “Knallhart“.

TV-Tipps für den 29. Januar 2011

Kommentare

23:30 Uhr | NDR
Mit “Die Brücke” drehte Bernhard Wicki einen der bedeutendsten deutschen Antikriegsfilme.

23:20 Uhr | 3sat
Ulrich Seidls Semidokumentation “Models” .

00:05 Uhr | Das Erste / Das Erste HD
Schon seit langem rät mir meine Freundin dazu, endlich mal den Film “Boy A” anzuschauen. Jetzt werde ich es wohl mal machen.

04:05 Uhr | 3sat
Alexander Mackendricks Komödie “Der Mann im weißen Anzug” aus den Ealing-Studios mit Alec Guinness wurde heute Morgen bereits gezeigt, ich war allerdings zu spät dran mit diesen TV-Tipps.

04:45 Uhr | arte / arteHD
Der Oscar-prämierte Kurzfilm “Balance” der Lauenstein-Brüder.

TV-Tipps für den 28. Januar 2012

Kommentare

20:15 Uhr | BR
In “Charro!” muss Elvis Presley komplett ohne Gesang über die Runden kommen. Der Auftakt zu einer Westernnacht des Bayerischen Rundfunks.

21:55 Uhr | BR
Mit “Der Teufelshaupmann” drehte John Ford den zweiten Teil seiner “Kavallerie Trilogie”. In der Hauptrolle ist John Wayne zu sehen.

22:30 + 02:20 Uhr | zdf.kultur
David Lynchs “Lost Highway” wird um 02:20 Uhr wiederholt.

23:35 Uhr | BR
Fritz Lang rückt in “Engel der Gejagten” eine Frau – genauer gesagt Marlene Dietrich – ins Zentrum der Handlung, was für das Western-Genre eher ungewöhnlich war und auch immer noch ist.

23:45 Uhr | Das Erste / Das Erste HD
Moonraker – Streng geheim“, ein gescheiteter Versuch auch mit James Bond an den Erfolg von “Krieg der Sterne / Star Wars” anzuknüpfen.

23:45 Uhr | rbb
Wenn es einen deutschen Skandalfilm der 50er Jahre gab, dann war es “Die Sünderin” mit Hildegard Knef, deren Todestag sich am 1. Februar zum zehnten Mal jährt.

00:10 Uhr | mdr
Ernst Lubtischs “Sein oder Nichtsein” war erst gestern beim rbb zu sehen.

00:40 Uhr | zdf.kultur
In John Boormans “Zardoz” trägt Sean Connery wahrscheinlich eines der gewagtesten Kostüme in der Geschichte des Science-Fiction-Films.

01:00 Uhr | BR
Als letzten Film der Westernnacht zeigt der BR mit “Bis zum letzten Mann” auch den ersten Teil von John Fords “Kavallerie Trilogie”, in dem ebenfalls John Wayne die Hauptrolle spielt.

03:35 Uhr | Das Erste
Nicht nur in Fritz Langs Western “Engel der Gejagten” spielt eine Frau die Hauptrolle. In Allan Dwans “Königin der Berge” übernimmt Barbara Stanwyk diesen Part.

TV-Tipps für den 27. Januar 2012

Kommentare

14:50 Uhr | arte / arteHD
Eine Wiederholung des Animationsfilms “Persepolis“.

20:15 Uhr | arte
Sebastian Schippers “Absolute Giganten” [1999] ist für mich einer der besten deutschen Filme der 90er Jahre, sein “Ein Freund von mir” [2006] hingegen war ein totaler Reinfall. Über “Mitte Ende August” kann ich mir noch kein Urteil bilden, da ich ihn noch nicht gesehen habe.

22:25 Uhr | 3sat
Aus Anlass des Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zeigt 3sat Tim Blake Nelsons “Die Grauzone“, der 2001 gedreht wurde, aber erst vier Jahre später in die deutschen Kinos kam.

00:00 Uhr | rbb
Sein oder Nichtsein“, ein Klassiker von Ernst Lubitsch.

01:10 Uhr | 3sat
Eine Wiederholung von Marco Ferreris “Das große Fressen“.

01:55 Uhr | arte
Eine Wiederholung von Wim Wenders “Hammett” innerhalb des Film-Noir-Schwerpunkts.

03:20 Uhr | DasErste
Jeffrey Hunter in seiner letzten Rolle in der spanisch-italienischen Co-Produktion “Die wahre Geschichte des Frank Mannata“. Hunter verstarb im Alter von 42 Jahren noch bevor der Film in den Kinos zu sehen war.

TV-Tipps für den 26. Januar 2012

Kommentare

22:25 Uhr | 3sat
Eine groteske Komödie mit Michel Piccoli: “Das große Fressen” von Marco Ferreri.

00:25 Uhr | mdr
Der Garten der Finzi Contini“, ein Melodram von Vittorio De Sica.

01:50 Uhr | arte / arteHD
arte wiederholt Billy Wilders Film-Noir-Klassiker “Frau ohne Gewissen“.

TV-Tipps für den 25. Januar 2012

Kommentare

20:15 Uhr | arte / arteHD
arte zeigt innerhalb des heutigen Schwerpunkts “Jenseits von Entenhausen: Comics und die wahre Welt” den französischen Animationsfilm “Persepolis” der Iranerin Marjane Satrapi.

21:50 Uhr | arte
Weiter geht’s beim Comic-Schwerpunkt mit “Waltz with Bashir“.

23:00 Uhr | SWR
Morgen startet “The Artist” von Regisseur Michel Hazanavicius im Kino. Der SWR zeigt heute Hazanavicius’ “OSS 117 – Der Spion, der sich liebte“, der mich allerdings nicht überzeugen konnte.

23:10 Uhr | arte / arteHD
Zum Abschluss des Comic-Schwerpunkts wird die Dokumentation “Comics ziehen in den Krieg” gezeigt.

00:20 Uhr | Das Erste
Alain Delon ist “Mr. Klein” im gleichnamigen Spielfilm von Joseph Losey.

TV-Tipps für den 24. Januar 2012

Kommentare

12:45 Uhr | arte
Das Ei“, ein Kurzfilm basierend auf Hitchcocks “Psycho“.

14:00 Uhr | arte
Eine Wiederholung des Film Noir “Die Killer” von Robert Siodmak.

22:25 Uhr | zdf.kultur
Ein Dokumentarfilm über “Heavy Metal in Baghdad“.

01:00 Uhr | 3sat
Mit “Colorado” beginnt eine Clark-Gable-Nacht auf 3sat.

02:15 Uhr | 3sat
Der zweite Film der Clark-Gable-Nacht: Das Erdbeben in “San Francisco” von 1936 ist heute noch beeindruckend inszeniert.

04:00 Uhr | 3sat
Mit “Kain und Mabel” beschließt 3sat die Clark-Gable-Nacht.

TV-Tipps für den 23. Januar 2012

Kommentare

20:15 Uhr | arte
Bei arte ist im Januar der Montagabend für den Film-Noir reserviert. Heute bietet der Sender mit “Die Killer” einen überaus sehenswerten klassischen Vertreter dieser Stilrichtung aus dem Jahr 1946. Auch nicht zu verachten ist übrigens das Remake “Tod eines Killers” von Don Siegel aus dem Jahr 1964.

21:55 Uhr | arte
Beim zweiten Film-Noir des Abends handelt es sich um “Hammett“, Wim Wenders ersten US-Film.

23:00 Uhr | mdr
Matteo Garrones Film “Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra” über die italienische Mafia.

00:30 Uhr | hr
Wer zieht einen Sarg mit tödlichem Inhalt hinter sich her? “Django” natürlich.

01:50 Uhr | arte
Francis Ford Coppolas “Der Pate, Teil 3” wird wiederholt.

TV-Tipps für den 22. Januar 2012

Kommentare

20:15 Uhr | arte
Der Pate, Teil 3” reicht in keinster Weise mehr an die ersten beiden Meisterwerke heran.

23:20 Uhr | SWR
Die Lauren-Bacall-Reihe wird mit “Ein Fall für Harper” fortgesetzt. In der Hauptrolle: Paul Newman.

23:30 Uhr | NDR
24 Stunden in seiner Angst” ist ein Remake des hervorragenden Thrillers “An einem Tag wie jeder andere” aus dem Jahr 1955 mit Humphrey Bogart. Michael Ciminos aktualisierte Fassung kam bei der Kritik allerdings nicht gut weg.

23:35 Uhr | Das Erste / Das Erste HD
Ein Film über die Liebe und das Down-Syndrom ohne falsches Betroffenheitspathos: “Me too – Wer will schon normal sein?“.

TV-Tipps für den 21. Januar 2012

Kommentare

22:00 Uhr | WDR
22:15 Uhr | rbb
Dominik Grafs Miniserie “Im Angesicht des Verbrechens” wird heute beim WDR und rbb mit den Episoden #8, #9 und #10 abgeschlossen.

23:15 Uhr | Das Erste / Das Erste HD
Curd Jürgens ist Roger Moores Gegenspieler im Bond-Film “Der Spion, der mich liebte“.

00:20 Uhr | zdf.kultur
Ein argentinischer Neo-Stummfilm: “La Antena“.

01:50 Uhr | Das Erste / Das Erste HD
Das verwendete Hubschraubermodell ist für den Zweiten Weltkrieg ein wenig zu modern gewählt und teils knirscht es etwas in der Dramaturgie, aber irgendwie macht “Agenten sterben einsam” mit Clint Eastwood und Richard Burton auch Spaß.

04:20 Uhr | Das Erste
Zwei Sekunden” mit Edward G. Robinson war vor ein paar Tagen bereits bei 3sat zu sehen.
Das Erste hat den Film aus dem Programm genommen. Aber immerhin gibt es “Die schönsten Bahnstrecken Europas“.

TV-Tipps für den 19. Januar 2012

Kommentare

12:20 Uhr | arte
Aus der Reihe “Verschollene Filmschätze“: “Die Hindenburg-Katastrophe“.

14:50 Uhr | arte
Eine Wiederholung von Orson Welles’ “Die Lady von Shanghai” innerhalb des “Film Noir”-Schwerpunkts auf arte.

16:30 Uhr | arte
Kindheitserinnerungen: Das Paar Schuhe“, ein Kurzfilm über Jean Renoir.

00:05 Uhr | arte / arteHD
Being John Malkovich” von Spike Jonze wird wiederholt.

00:20 Uhr | Das Erste / Das Erste HD
John Sturges’ Klassiker “Gesprengte Ketten” mit Steve McQueen, James Garner, Richard Attenborough, Donald Pleasence, James Coburn und Charles Bronson wird heute Nacht in High-Definition ausgestrahlt.

02:55 Uhr | 3sat
John Wayne in seiner letzten Filmrolle und James Stewart in seiner letzten Westernrolle in Don Siegels “Der letzte Scharfschütze“.

Die Berlinale zeigt Eisensteins Oktober in restaurierter Fassung

Kommentare

Innerhalb der Retrospektive “Die rote Traumfabrik” der diesjährigen Berlinale wird Sergei M. Eisensteins Stummfilmklassiker ”Oktober / Oktyabr” [UdSSR 1928, Sergei M. Eisenstein, Grigori Aleksandrov (co-Regie)] in einer restaurierten und rekonstruierten Fassung gezeigt. Die Premiere dieser Fassung findet am 10. Februar 2012 im (ungemütlichen) Friedrichstadt-Palast statt.

Am 15. Februar 2012 zeigt arte ab 23:00 Uhr eine Aufzeichnung der Premiere.

Die Pressemitteilung:

Am 10. Februar 2012 präsentieren die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin im Friedrichstadt-Palast die Premiere einer rekonstruierten Fassung von Oktober (Oktjabr, UdSSR 1928, R: Sergej M. Eisenstein). Die Aufführung mit der Originalmusik Edmund Meisels vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter dem Dirigat von Frank Strobel ist ein Berlinale Special und Teil der Retrospektive „Die rote Traumfabrik“.

“Oktober steht beispielhaft für die Revolutionsfilme, die die Wahrnehmung des sowjetischen Kinos jener Zeit stark prägte. Besonders in Verbindung mit der kongenialen Musik Meisels verspricht er ein großes Erlebnis”, meint Rainer Rother, Leiter der Retrospektive und Künstlerischer Direktor der Deutschen Kinemathek.

Weiterlesen…

Fundbüro: Pasolinis letztes Interview

Kommentare

Am 30. Oktober 1975, drei Tage vor seiner Ermordung, stellte sich der italienische Filmemacher Pier Paolo Pasolini den Fragen schwedischer Filmkritiker in Bezug auf seinen Film “Die 120 Tage von Sodom / Salò o le 120 giornate di Sodoma” [I 1975]. Ursprünglich sollte das aufgezeichnete Interview als Radiobeitrag gesendet wurde, wozu es wegen Pasolinis Tod jedoch nicht kam. Lange Zeit galt dieses Interview als verschollen, erst kürzlich ist eine Kopie aufgetaucht. Im Dezember 2011 wurde durch die italienische Zeitung l’Espresso eine Abschrift in italienischer Sprache veröffentlicht. MUBI hat heute erstmals eine englischsprachige Übersetzung online gestellt.

Fundbüro: Hello

Kommentare

Lionel Richies Hit “Hello” in einer Film-Version, gefunden über den Twitter-Kanal des Empire Magazins.