TV-Tipps für den 30. November 2011

Kommentare

14:45 Uhr | arte
Luchino Viscontis großartiger Film “Der Leopard” in der Wiederholung.

00:20 Uhr | ARD / ARD HD
Hätten die Jungs aus “Fanboys” mal bloß gewusst, welch schlechten Film sie aus der Skywalker-Ranch stehlen wollen.

01:50 Uhr | ZDF
Vor kurzem war Tom Cruise als Stauffenberg im ZDF zu sehen, heute gibt Wolfgang Preiss den Oberst in “Der 20. Juli” aus dem Jahr 1955.

TV-Tipps für den 29. November 2011

Kommentare

14:45 Uhr | arte / arteHD
Harmony Korines “Mister Lonely” wird nochmals wiederholt.

21:45 Uhr | BR
Ein Exorzismus im Deutschland der 70er Jahre: “Requiem” von Hans-Christian Schmid

22:25 Uhr | zdf.kultur
How to Make a Book with Steidl“, eine Dokumentation über einen Perfektionisten des Buchdrucks.

22:45 Uhr | rbb
Die Katze” mit Jean Gabin und Simone Signoret, die 1971 beide mit dem Silbernen Bären der Berlinale ausgezeichnet wurden.

00:20 Uhr | ARD / ARD HD
Ein wunderbarer Spaß: Stanley Donens “Charade” mit Audrey Hepburn und Cary Grant, der bisher nur in den USA auf Blu-ray erhältlich ist, heute aber wenigstens auf ARD HD in Hi-Def ausgestrahlt wird.

Movie Monday #22

Kommentare

Mein ausgefüllter Movie-Monday-Lückentext.

  1. Der beste Film mit Russell Crowe ist für mich “L.A. Confidential” [USA 1997, Curtis Hanson].
  2. Clint Eastwood hat mit “Erbarmungslos / Unforgiven” [USA 1992] seine beste Regiearbeit abgelegt.
  3. Der beste Film mit Scarlett Johansson ist für mich “Ghost World” [USA / GB / BRD 2001, Terry Zwigoff].
  4. Beim Schauen eines Films gönne ich mir am liebsten folgende Leckereien: Im Kino esse ich nur selten etwas, weil ich selber mich durch lautes und dauerhaftes Rascheln, Knistern und Knacken gestört fühle. Ganz schlimm finde ich diese stinkenden Nachos im Kino. Zu Hause wird schnabuliert, was so vorhanden ist.
  5. In der letzte Ausgabe gab es von einigen Seiten recht viel Schelte dafür, dass ich “Herr der Ringe” als gelungene Buchverfilmung genannt hatte (eine Aussage, die ich übrigens immer wieder treffen würde). Wie sieht für euch eine gelungene Buchverfilmung aus bzw. welche Ansprüche stellt ihr an selbige? Die Essenz der Vorlage muss eingefangen werden, dabei sind auch Änderungen und Kürzungen völlig legitim. Sie sind nicht nur legitim, sie sind sogar notwendig, da das sich bei Literatur und Film um zwei komplett verschiedene Medien handelt. Vor allem muss der Film aber eben als Film funktionieren. Aus dem Grund gehörte ich auch letzte Woche zu denjenigen, die “Der Herr der Ringe” als nicht gelungen bezeichnet haben, weil die Filme für mich nicht richtig funktionieren. Ich bewundere, dass Peter Jackson das Projekt in diesen Dimensionen in Angriff genommen hat, Begeisterungsstürme lösen die drei Teile bei mir jedoch nicht aus.
  6. Zeitungsartikel, Trailer, Kritiken, Filmposter/-cover oder lediglich die Beschreibung des Films. Was spielt für euch den ausschlaggebenden Grund, einen Film zu sehen? Durch bestimmte Regisseure besteht automatisch ein Interesse, einen Film sehen zu wollen, einige Schauspieler können das auch hervorrufen. Ansonsten ist es eine Mischung aus Berichten, Kritiken, bewegten Bildern (Clips und Trailern) und gelegentlich eine Genrezugehörigkeit, die mich veranlassen, einen Film zu gucken
  7. Mein zuletzt gesehener Film war “The Thing” [USA 2011, Matthijs van Heijningen Jr.] und der war kein Vergleich zu John Carpenters “Das Ding aus einer anderen Welt / The Thing” [USA 1982], weil er nach dem noch recht überzeugenden ersten Drittel die Effektekeule herausgeholt hat. Auch Carpenter wurden damals vordergründige Effekte vorgeworfen, allerdings waren diese gezielt platziert und einem Spannungsaufbau unterworfen. Beim Prequel hingegen wurde nach der Devise “größer, lauter, mehr” verfahren. Herrschte bei Carpenter eine Atmosphäre der Unsicherheit darüber, welcher der Charaktere von der außerirdischen Lebensform vereinnahmt wurde, bricht sich das Biest im Quasi-Remake jeweils nach kurzer Zeit seine Bahnen aus aufplatzenden Körpern. Wozu auch dieser Film? Carpenter hat mit wenigen Bildern aus der norwegischen Forschungsstation mehr Horror im Kopf des Zuschauers ausgelöst, als dieser Film in seinen 103 Minuten. Es zeigt sich mal wieder: Vorgeschichten müssen sollten nicht auserzählt werden.

TV-Tipps für den 28. November 2011

Kommentare

23:00 Uhr | einsfestival
Margaret Rutherford ist in “Möder Ahoi!” in ihrem dritten Miss-Marple-Film zu sehen.

23:30 Uhr | hr
Gestern noch beim Bayerischen Rundfunk, heute beim Hessischen Rundfunk: Vincente Minnellis Melodram “Verdammt sind sie alle” mit Frank Sinatra, Dean Martin und Shirley MacLaine.

23:50 Uhr | arte / arteHD
Jeden Monat zeigt arte mindestens einen Stummfilm. Heute ist es Marcel L’Herbiers “Die zwei Leben des Mathias Pascal” aus dem Jahr 1926, der auch in High-Defintion ausgestrahlt wird.

01:40 Uhr | hr
Und noch einmal Vincente Minnelli beim Hessischen Rundfunk: “Die alles begehren” mit Elizabeth Taylor und Richard Burton.

03:10 Uhr | arte
Dennis Hoppers “Out of the Blue” wird noch einmal wiederholt.

TV-Tipps für den 27. November 2011

Kommentare

11:00 Uhr | mdr
Die unvergleichliche Margaret Rutherford ist in “Vier Frauen und ein Mord” wieder als Miss Marple unterwegs.

20:15 Uhr | arte
Luchino Viscontis wahrscheinlich großartigster Film: “Der Leopard” mit Burt Lancaster, Alain Delon und Claudia Cardinale wird in der vollständigen, dafür aber teilweise deutsch nachsynchronisierten Fassung gezeigt. Leider wird der Film nicht in HD ausgestrahlt.

23:15 Uhr | BR
Für Vincente Minnellis hervorragendes Melodram “Verdammt sind sie alle” mit Frank Sinatra und Dean Martin wurde Shirley MacLaine 1959 mit dem Silbernen Bären der Berlinale ausgezeichnet.

23:30 Uhr | 3sat
Heute startet 3sat die Themenwoche “Im Fokus: Kalifornien”. Darin zu sehen ist der Thriller “Kalifornia” mit Brad Pitt, Juliette Lewis, David Duchovny und Michelle Forbes.

00:00 Uhr | SWR
Orson Welles’ großartiger Film-Noir “Im Zeichen des Bösen” mit der berühmtesten Plansequenz der Filmgeschichte.

01:20 Uhr | 3sat
Weiter geht’s beim 3sat -Thema “Im Fokus: Kalifornien” mit Raoul Walshs Melodram “Besuch in Kalifornien” von 1946.

02:50 Uhr | 3sat
Der erste von zwei Stummfilmen, die heute zum Kalifornien-Thema bei 3sat zu sehen sind: “Goldjäger in Kalifornien” von Allan Dwan.

 04:05 Uhr | 3sat
3sat beschließt den heutigen Kalifornien-Film-Marathon mit Erich von Stroheims legendären Stummfilm “Gier“, einem ursprünglich neun Stunden langen Epos aus dem Jahr 1924.

TV-Tipps für den 26. November 2011

Kommentare

13:40 Uhr | einfestival
Italienisches Genrekino am Nachmittag. Das Internationale Filmlexikon sagt über “Goldraub in London” allerdings: “In Regie und Darstellerleistungen durchschnittlicher Kriminalfilm.”

22:45 Uhr | zdf.kultur
Wes Andersons “The Royal Tenenbaums“.

00:45 Uhr | ARD / ARD HD
Im Geheimdienst ihrer Majestät” ist noch nicht auf Blu-ray erhältlich, aber wenigstens ARD HD zeigt ihn in High-Defintion. Einer der besten Bond-Filme.

01:50 Uhr | arte / arte HD
Der große Japaner” darf heute noch einmal Monster verkloppen.

03:05 Uhr | ARD
Franco Nero ist “Django” in Sergio Corbuccis stilbildenden Italo-Western.

TV-Tipps für den 25. November 2011

Kommentare

14:45 Uhr | arte / arteHD
arte wiederholt Harmony Korines “Mister Lonely“.

20:15 Uhr | einsfestival
Frank Giering wäre heute 40 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass sein bester Film: “Absolute Giganten“, der um 02:20 Uhr wiederholt wird.

21:30 Uhr | einsfestival
Und noch einmal Frank Giering in “Keine Angst“.

21:45 Uhr | zdf.info
Die letzten Tage einer Legende” über die Schauspielerin Jean Seberg, die 1979 im Alter von 40 Jahren in Paris tot aufgefunden wurde. Die Sendung wird um 00:30 Uhr wiederholt.

01:45 Uhr | arte
Werner Herzogs “Fitzcarraldo” mit Klaus Kinski in der Wiederholung.

TV-Tipps für den 24. November 2011

Kommentare

20:15 Uhr | arte / arteHD
Die harte Welt eines kleinen Skinheads: “This is England“.

00:05 Uhr | arte / arteHD
Definitiv der Tipp des Tages, wenn nicht gleich der ganzen Woche: “Der große Japaner“, ein japanischer Monsterfilm der anderen Art.

 

 

TV-Tipps für den 23. November 2011

Kommentare

22:05 Uhr | arte / arteHD
Das kommt nicht häufig vor: Ein Film von Harmony Korine im deutschen Fernsehen. “Mister Lonely” bietet dann auch gleich Marilyn Monroe, Charlie Chaplin, Michael Jackson, Shirley Temple und den Papst in einem Film. Auf arteHD in Hi-Def.

22:30 Uhr | zdf.kultur
Udo Lindenberg ist in Adolf Winkelmanns “Super” zu sehen. Um 3:40 Uhr wird der Film wiederholt.

00:15 Uhr | rbb
Klaus Kinski – Es war nicht mal da ruhig, wo ich nicht war“, eine Collage über den Schauspieler.

01:15 Uhr | hr
Zum Aufnehmen war vor kurzem die Ausstrahlung der ARD interessanter, denn dort lief “Papillon” mit Steve McQueen und Dustin Hoffman in High-Definition. Der Film ist es aber immer wert, geguckt zu werden.

01:50 Uhr | arte
arte wiederholt Werner Herzogs Dokumentation “Mein liebster Feind” über Klaus Kinski und deren beider Filme.

TV-Tipps für den 22. November 2011

Kommentare

20:15 Uhr | zdf_neo
Nicht der populärste Film des Coen-Universums: “Ein (unmöglicher) Härtefall”  mit George Clooney.

23:05 Uhr | WDR
Fliegenfischen mit Brad Pitt: “Aus der Mitte entspringt ein Fluss” von Robert Redford.

Movie Monday #21

Kommentare

Beim heutigen Movie Monday mußte ich ein paar Wörter streichen. Sorry!

  • Der beste Film Die besten Filme mit Joe Pesci ist sind für mich “Wie ein wilder Stier / Raging Bull” [USA 1980, Martin Scorsese], “Es war einmal in Amerika / Once Upon a Time in America” [I / USA 1984, Sergio Leone] und “GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia / GoodFellas” [USA 1990, Martin Scorsese]. Es kann niemand von mir verlangen, zwischen den dreien entscheiden zu müssen.
  • Martin Scorsese hat mit “Taxi Driver” [USA 1976] seine beste Regiearbeit abgeliefert.
  • Der beste Film mit Michelle Pfeiffer ist für mich “Batmans Rückkehr / Batman Returns” [USA 1991, Tim Burton].
  • Meine zuletzt gekaufte DVD/BluRay war “Der Satan mit den tausend Masken / How to Make a Monster” [USA 1958, Herbert L. Stock]. Diese hab ich mir gekauft, weil ich auf B-Movies der 50er- und 60er-Jahre stehe und die “Rückkehr der Galerie des Grauens”-DVD-Box doch irgendwann komplett sein soll.
  • Buchverfilmungen werden häufig den Ansprüchen nicht gerecht, obwohl Herr der Ringe ein gutes Gegenbeispiel ist. Diese beiden Thesen teile ich nicht! Ganz viele Filme hat haben mich ebenfalls als Filmadaption überzeugt, weil eben ganz viele tolle Filme auf Buchvorlagen basieren.
  • Der Film “E.T. – Der Außerirdische / E.T.: The Extra-Terrestrial” [USA 1982, Steven Spielberg] hat mich nach dem Anschauen so stark geprägt, dass ich dadurch wohl als Sechsjähriger mit dem Filmbazillus infiziert wurde.
  • Mein zuletzt gesehener Film war “Meine Lieder, meine Träume / The Sound of Music” [USA 1965, Robert Wise] und der war macht mich bekloppt, weil ich jetzt wieder tagelang “Do-Re-Mi”, “My Favorite Things” und “Edelweiss” vor mich hinsummen werde.

TV-Tipps für den 21. November 2011

Kommentare

22:15 Uhr | ZDF
Für sein Remake “Departed – Unter Feinden” hat Martin Scorsese dann doch endlich mal einen Oscar erhalten, obwohl er es nicht geschafft hat, Jack Nicholson im Zaum zu halten.

23:15 Uhr | WDR
Heute vor 20 Jahren gestorben: “Klaus Kinski: Ich bin kein Schauspieler“.

23:00 Uhr | mdr
Horst Buchholz als Felix Krull in “Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“.

23:15 Uhr | einsfestival
Margareth Rutherford löst als Miss Marple derzeit auf vielen Kanälen ihre Fälle: “Der Wachsblumenstrauß“.

23:30 Uhr | hr
War vor zwei Wochen erst auf rbb zu sehen: Der von der Mafia nicht gerade geliebte “Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra“.

00:50 Uhr | arte / arte HD
Die letzte Wiederholung von Alain Corneaus “Wahl der Waffen” auf arte und arteHD.

TV-Tipps für den 20. November 2011

Kommentare

10:45 Uhr | einsfestival
einsfestival wiederholt den bereits gestern gezeigten “Opfer einer großen Liebe” mit Bette Davis.

11:00 Uhr | mdr
Gestern hat Margareth Rutherford als Miss Marple ihren ersten Fall beim rbb gelöst, heute darf sie beim mdr in “Der Wachsblumenstrauß weitermachen.

17:02 Uhr | zdf.info
Eine Wiederholung des Dokumentarfilms “Plastic Planet“.

20:15 Uhr | arte
Zum Todestag von Klaus Kinski – der sich morgen zum 20. Mal jährt – präsentiert arte einen Themenabend. Begonnen wird mit Werner Herzogs “Fitzcarraldo“.

21:45 Uhr | 3sat
Full Metal Village” zeigt, wie tausende Metal-Fans Jahr für Jahr ein verschlafenes Provinznest in Beschlag nehmen.

22:45 Uhr | arte
Weiter geht’s beim Klaus-Kinski-Themenabend mit der Dokumentation “Mein liebster Feind“, ebenfalls von Werner Herzog.

23:15 Uhr | zdf_neo
C’est la vie – So sind wir, so ist das Leben” erhielt neun Nominierungen für den César 2009 und wurde dreimal ausgezeichnet.

23:20 Uhr | SWR
Der dünne Mann“, der Start einer erfolgreichen Film-Reihe mit William Powell und Myrna Loy.

23:45 Uhr | BR
Auch der Bayerische Rundfunk erinnert an Klaus Kinski mit dem hervorragenden Italo-Western “Töte Amigo“. Nicht verpassen!

00:45 Uhr | 3sat
Regisseur Ole Bornedal drehte das Remake “Freeze – Alptraum Nachtwache” seines dänischen Originals gleich selber.

01:45 Uhr | 3sat
Fatih Akins Debütfilm “Kurz und schmerzlos“.

TV-Tipps für den 19. November 2011

Kommentare

13:45 Uhr | einsfestival
Laut eigener Aussage spielte Bette Davis ihre Lieblingsrolle in “Opfer einer großen Liebe“.

14:50 Uhr | rbb
Margaret Rutherford ist Miss Marple. Heute löst sie ihren ersten Fall in “16 Uhr 50 ab Paddington“.

20:15 Uhr | zdf.info
Plastic Planet“, ein Dokumentarfilm über Herstellung, Verbreitung und Nutzung von Plastik.

23:45 Uhr | rbb
Gregory Peck, Roger Moore, David Niven, Trevor Howard und Patrick MacNee sind in “Die Seewölfe kommen” im 2. Weltkrieg in geheimer Mission unterwegs und eröffnen eine Kriegsfilm-Nacht des rbb.

00:00 Uhr | ARD / ARD HD
Sean Connerys Bond hat in der ARD “Goldfinger” und “Feuerball” ausgelassen und prescht gleich voran ins Jahr 1966 mit seinem fünften Abenteuer “Man lebt nur zweimal“, auf ARD HD auch in Hi-Def.

01:40 Uhr | rbb
Jack Smight rekonstruiert die “Schlacht um Midway” mit Staraufgebot und einigen Originalaufnahmen. Der zweite Film der Kriegsfilm-Nacht.

01:45 Uhr | NDR
Nord” lief 2009 im Programm der Berlinale. Vielleicht die norwegische Antwort auf Lynchs “The Straight Story“.

01:55 Uhr | ARD / ARD HD
1966 durfte neben Connery auch David Niven als James Bond ran: In der Bond-Parodie “Casino Royale“, die auf ARD HD in High-Definition ausgestrahlt wird.

03:20 Uhr | arte
arte wiederholt Dennis Hoppers Regiearbeit “Out of the Blue“.

03:30 Uhr | ZDF / ZDF HD
Jack Ruby – Im Netz der Mafia” über den Mörder von Lee Harvey Oswald kam nur wenige Monate nach Oliver Stones “JFK” in die Kinos.

03:45 Uhr | rbb
Lee Van Cleef und Joachim Fuchsberger spielen die Hauptrollen im deutsch-italienischen “Himmelfahrtskommando El Alamein“, dem letzten Film der langen Kriegsfilm-Nacht.

TV-Tipps für den 18. November 2011

Kommentare

20:15 Uhr | arte
arte zeigt die letzten drei Folgen von Dominik Grafs “Im Angesicht des Verbrechens“.