75 Jahre 20th Century Fox

Kommentare

20th-century-fox-75th

In diesem Jahr feiert 20th Century Fox 75-jähriges Jubiläum. Das US-Studio entstand am 31. Mai 1935 aus dem Zusammenschluss der Fox Film Corporation und Twentieth Century Pictures. Zum Jubiläum wird es (zumindet in den USA) entsprechende DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen geben. Neben Wiederveröffentlichungen sind wohl auch Neuerscheinungen geplant. Einen Hinweis auf eine Disc des lang erwarteten „Ein Baum wächst in Brooklyn / A Tree Grows in Brooklyn“ [USA 1945, Elia Kazan] gibt’s im HomeTheaterForum:

Billy-
before you wake up to look under your Christmas tree, you will be able to see that in fact trees don’t just grow in Pandora, but they grow everywhere – including Brooklyn and maybe they grow because among other things Scorsese likes them.

Weiterlesen…

Paul Bartels Death Race 2000 im Juni 2010 auf DVD und Blu-ray

Kommentare

Vor kurzem hatte das US-Label Shout! Factory sich die US-Home-Entertainment-Vertriebsrechte an über 50 Filmen der jüngst mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnetene Produzenten-Legende Roger Corman gesichert. Am 22. Juni 2010 wird aus diesem Film-Pool der legendäre Trashfilm „Frankensteins Todesrennen / Death Race 2000“ [USA 1975] von Paul Bartel mit David Carradine und Sylvester Stallone als Special-Edition auf DVD und Blu-ray erscheinen.

Die Pressemitteilung:

No rules. All road. All rage.
An action-packed Roger Corman classic filled with thrills, spills … and kills
Digitally Remastered and Presented in Widescreen, Jam-Packed With All-New Bonus Content

SHOUT! FACTORY PRESENTS

DEATH RACE 2000 SPECIAL EDITION BLU-RAY & DVD
Turbo-Racing Into Stores Nationwide June 22, 2010
From Shout! Factory

It’s time for full-throttle, full-tilt, fast and furious fun this summer, as Shout! Factory, in association with New Horizons Picture Corporation, unleash one of Roger Corman classics that give new meaning to the term “road rage.” June 22, 2010 will see the release of the Death Race 2000 Special Edition Blu-ray and DVD, earmarking the latest installment from Roger Corman’s Cult Classics home entertainment series.

Death Race 2000 Special Edition boasts a high-octane selection of extensive bonus content including all-new interviews and commentary with cast and crew, rare behind-the-scenes footage and much more, making this definitive home entertainment release from Shout! Factory’s much-anticipated Roger Corman’s Cult Classics line a must-have for Roger Corman fans and film aficionados as well as anyone who remains young at heart. Death Race 2000 Special Edition Blu-ray is priced to own at $26.97 SRP, and the DVD is available at $19.93 SRP.

Weiterlesen…

Sechs Filme von und mit Clint Eastwood im Juni 2010 auf Blu-ray

Kommentare

Warner Bros. wird im Juni 2010 sechs Filme von und mit Hollywood-Legende Clint Eastwood auf Blu-ray veröffentlichen. Bis auf die Termine liegen noch keine weiteren Infos vor.

4. Juni 2010

  • Absolute Power“ [USA 1997, Clint Eastwood]
  • Heartbrige Ridge“ [USA 1986, Clint Eastwood]
  • Rookie – Der Anfänger / The Rookie“ [USA 1990, Clint Eastwood]
  • Stoßtrupp Gold / Kelly’s Heroes“ [USA 1970, Brian G. Hutton]
  • Agenten sterben einsam / Where Eagles Dare“ [GB / USA 1968, Brian G. Hutton]

18. Juni 2010

  • Invictus – Unbezwungen / Invictus“ [USA 2009, Clint Eastwood]

Neuer Termin für die DVD/Blu-ray-Sets der Yasujiro Ozu-Filme vom BFI

Kommentare

Das British Film Institute (BFI) hat die Veröffentlichung der drei „Dual Format Edition“-DVD/Blu-ray-Sets der Yasujiro-Ozu-Filme „Später Frühling / Banshun / Late Spring“ [J 1949], „Weizenherbst / Bakushû / Early Summer“ [J 1951] und „Die Reise nach Tokio / Tôkyô monogatari / Tokyo Story“ [J 1953] von April 2010 auf den 19. Juli 2010 verschoben.

Due to a technical issue, the BFI has had to move back the DVD/Blu-ray release of Yasujiro Ozu’s Tokyo Story and Early Summer from 26 April to 19 July 2010, when they will be released alongside Ozu’s Late Spring. All three titles will appear in the new BFI Dual Format Editions packaging.

We regret any inconvenience caused by this unavoidable date change.

Fundbüro: Jörg Gerle über Luis Bunuels Das Fieber steigt in El Pao

Kommentare

Jörg Gerle vom Film-Dienst stellt innerhalb des DVD-Tipps für die Deutsche-Welle Luis Bunuels „Das Fieber steigt in El Pao [aka: Für ihn verkauf‘ ich mich] / La fièvre monte à El Pao“ [F / MEX 1959] in einem Audio-Beitrag vor, der bisher in Deutschland nur innerhalb der „Luis Bunuel Edition„-DVD-Box von Kinowelt erhältlich ist. Im Juli 2010 soll der Titel allerdings auch einzeln veröffentlicht werden.
[via: Film-Dienst-Tweet]

Fundbüro: by Brakhage … and Kael

Kommentare

Ein 19-minütiges Gespräch der Filmkritikerin Pauline Kael mit dem Experimental-Filmemacher Stan Brakhage auf UbuWeb, gefunden bei der Filmkunst Cinethek.

Legendary film critic Pauline Kael is captured here in conversation with filmmaker Stan Brakhage. While the tape is incomplete, we do hear Brakhage defend his practice, his epic film DOG STAR MAN, his influences, his search for “ a happening in structure“. Brakhage proudly declares: „I’m an amateur filmmaker, I make home movies.“

Die erste Trailers from Hell-DVD

Kommentare

Die von Regisseur Joe Dante auf den Weg gebrachte WebSite Trailers from Hell gehört zu meinen Favoriten. Daher habe ich auch schon einige der Trailer hier auf DVDuell online gestellt. Demnächst wird die erste DVD „The Best of Trailers From Hell, Volume 1“ in den Handel gelangen, ein genauer Termin ist in der Pressemitteilung allerdings noch nicht zu finden. Neben den Trailern bietet die DVD noch den Horror-Film „Vampire Bat / The Vampire Bat“ [USA 1933, Frank R. Strayer] und zwei Cartoons.

March 25, 2010 — Trailers from Hell will celebrate the launch of its first DVD, The Best of Trailers From Hell: Volume 1, featuring Joe Dante (Gremlins), Mick Garris (Masters of Horror), John Landis (American Werewolf In London), Eli Roth (Hostel) and Edgar Wright (Shaun of the Dead) with a Twitter Contest for a chance to win a limited edition signed copy of its forthcoming DVD. The DVD includes classic commentaries from the afore-mentioned Gurus, a new transfer of the classic independent 1933 horror film, Vampire Bat and two vintage cartoons: The Haunted Ship and The Headless Horseman.

The TFH DVD Twitter Contest enables fans to win a copy of the new DVD signed by Joe Dante. Fans must tweet #trailersfromhell and are then automatically entered to win one of 10 signed copies.

TFH showcases the trailers of classic era films both in their original form and punctuated with informative and humorous commentary by contemporary filmmakers. The content is syndicated across web and mobile partners including Babelgum, AOL Video, AT&T, Sprint, You Tube, Shorts TV, Yahoo and on cable television, as well as at www.trailersfromhell.com

Joe Dante, Trailers From Hell Founder notes, „Our first DVD is aimed at broadening our base of film fans to those who haven’t yet discovered our award-winning website www.trailersfromhell.com. Our amazing heritage of great and sometimes just entertaining movies from earlier decades is in danger of fading from the public eye. This is our small attempt to keep what Jimmy Stewart once called ‘pieces of time’ relevant and fun for future generations.”

From More information please go to www.trailersfromhell.com or email info@trailersfromhell.com.

Kurzfilm: Plastic Bag

Kommentare

Der mehrfach ausgezeichnete Kurzfilm „Plastic Bag“ [USA 2009] von Ramin Bahrani mit Werner Herzog als Erzähler, gefunden bei Licht und Schatten.

Struggling with its immortality, a discarded plastic bag (voiced by Werner Herzog) ventures through the environmentally barren remains of America as it searches for its maker.

Robert Bressons Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen im Mai 2010 auf Blu-ray

Kommentare

Wie bereits im Artikel „Für 2010 geplante Blu-ray Veröffentlichungen von Gaumont“ zu sehen war, wird das französische Label Gaumont am 18. Mai 2010 den Robert-Bresson-Klassiker „Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen / Un condamné à mort s’est échappé ou Le vent souffle où il veut“ [F 1956] auf Blu-ray veröffentlichen. Anders als bei der am selben Tag erhältlichen Blu-ray Discs des Films „Der falsche General / Il generale della Rovere“ [I / F 1959] von Roberto Rossellini wird diese Blu-ray über englischsprachige Untertitel für den Film verfügen. Untertitel für das Bonusmaterial sollte man jedoch nicht erwarten, da dies bei den mir bekannten Veröffentlichungen des Labels auch nicht der Fall war.

Die Ausstattung:

  • 1.66:1
  • Französisch dts-HD Master Audio 2.0 Mono
  • Untertitel: Englisch + Französisch für Hörgeschädigte
  • Dokumentation „L’essence des formes : Robert Bresson déforme les sens“ [44 Min.]
  • Trailer

Weiterlesen…

Für 2010 geplante Blu-ray Veröffentlichungen von Gaumont

Kommentare

Bei Ecranlarge wurde eine Liste mit für das Jahr 2010 geplanten DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen des französischen Labels Gaumont online gestellt. Ich habe mich bei der untenstehenden Liste auf die Blu-ray Discs beschränkt.

Geplant sind unter anderem Filme von Jean-Pierre Melville, Robert Bresson, Roberto Rossellini, Jean Renoir, Max Ophüls, Joseph Losey, Georges Franju, Werner Herzog, René Clément, René Clair, Maurice Tourneur und Henri-Georges Clouzot. Wie es sich mit dem Vorhandensein von englischprachigen Untertiteln verhält, ist noch nicht bekannt. Vier der fünf bisher auf der Gaumont-WebSite aufgeführten Discs werden nur französischsprachige Untertitel aufweisen.

25. März 2010
– „Das Schweigen des Meeres / Le silence de la mer“ [F 1949, Jean-Pierre Melville] | keine englischsprachigen Untertitel
– „Die Haut / La pelle“ [I / F 1981, Liliana Cavani] | keine englischsprachigen Untertitel

22. April 2010
– „Le dernier vol“ [F 2009, Karim Dridi] | Englischsprachige Untertitel

18. Mai 2010
– „Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen / Un condamné à mort s’est échappé ou Le vent souffle où il veut“ [F 1956, Robert Bresson] | Englischsprachige Untertitel
– „Der falsche General / Il generale della Rovere / Le Général della Rovere“ [I / F 1959, Roberto Rossellini] | keine englischsprachigen Untertitel

3. Juni 2010
– „La Boum – Die Fete / La boum“ [F 1980, Claude Pinoteau]
– „Fantomas / Fantômas“ [F / I 1964, André Hunebelle]
– „Die dummen Streiche der Reichen [aka: Don Louis der Größenwahnsinnige] / La Folie des grandeurs“ [F / E / I / BRD 1971, Gérard Oury]
– „Ein Mann sieht rosa / Le placard“ [F 2001, Francis Veber]

Weiterlesen…

Fundbüro: Von Dreyer an Mayer

Kommentare

Ein Brief des dänischen Regisseurs Carl Theodor Dreyer aus dem Jahr 1943 an den damaligen MGM-Studio-Boss Louis B. Mayer mit der Bitte, ein US-Remake seines Films „Tag der Rache / Vredens dag“ [DK 1943] drehen zu dürfen. Wie die Filmgeschichte gezeigt hat, ist es dazu nicht gekommen.
Gefunden bei Filmkunst Cinethek.

brief-carl-theodor-dreyer-an-louis-b-mayer

Video-Essay: Matt Zoller Seitz über Joseph Loseys Dem Satan singt man keine Lieder

Kommentare

Ein Video-Essay von Matt Zoller Seitz über Joseph Loseys Film-Noir „Dem Satan singt man keine Lieder [aka: Der Getriebene] [aka: Auf Streife] / The Prowler“ [USA 1951], veröffentlicht beim The L Magazine.

Ulrich Seidl Edition im April 2010 auf DVD

Kommentare

Am 16. April 2010 wird beim deutschen Label Alamode Film ein Box-Set mit sechs Filmen des österreichischen Regisseurs Ulrich Seidl erscheinen. Die „Ulrich Seidl Edition“ enthält neben den bereits bei Alamode auf DVD erhältlichen Spielfilmen „Import/Export“ [A / F / BRD 2007, Ulrich Seidl], „Hundstage“ [A 2001, Ulrich Seidl], „Models“ [A 1999, Ulrich Seidl] und den fürs TV produzierten Dokumentarfilm „Tierische Liebe“ [A 1995, Ulrich Seidl] auch die beiden hierzulande noch nicht auf DVD veröffentlichten Dokumentarfilm-Arbeiten „Der Busenfreund“ [A 1997, Ulrich Seidl] und „Mit Verlust ist zu rechnen“ [A 1992, Ulrich Seidl].

Der Pressetext:

Weiterlesen…

100. Geburtstag von Akira Kurosawa

Kommentare

akira-kurosawa

Heute vor 100 Jahren wurde die japanische Regielegende Akira Kurosawa in Tokyo geboren. Kurosawa war es, der das japanische Kino durch seinen Film „Rashomon – Das Lustwäldchen / Rashômon“ [J 1950] und dessen Auszeichnung mit dem Goldenen Löwen bei den Filmfestival in Venedig 1951 auch bei einem westlichen Publikum populär machte. Es sollten noch weitere Meisterwerke folgen, wie z.B. „Ikiru – Einmal richtig leben / Ikiru“ [J 1952], „Die sieben Samurai / Shichinin no samurai“ [J 1954], „Das Schloß im Spinnwebwald / Kumonosu-jô“ [J 1957] nach Shakespeares „Macbeth“, „Die verborgene Festung / Kakushi-toride no san-akunin“ [J 1958], die Samurai-Filme „Yojimbo“ [J 1961] und „Sanjuro / Tsubaki Sanjûrô“ [J 1962] (die heute bei Criterion auf Blu-ray erschienen sind), „Rotbart / Akahige“ [J 1965], „Dodeskaden – Menschen im Abseits / Dodesukaden“ [J 1970], „Kagemusha – Der Schatten des Kriegers / Kagemusha“ [J 1980] und „Ran“ [J / F 1985].

In der Süddeutschen Zeitung erinnert Fritz Göttler an den 1998 verstorbenen Tenno des japanischen Films, in der Frankfurter Rundschau (plus Fotogalerie) schreibt Daniel Kothenschulte über den „Alten Meister“. Bei BR-Online wurde ein Audio-Beitrag online gestellt, der Radio-Beitrag vom Deutschlandradio liegt online nur als Text vor.

Von morgens bis mitternachts im Mai 2010 in der Edition filmmuseum

Kommentare

edition-filmmuseum-55-von-morgens-bis-mitternachtsDas Filmmuseum München und das Goethe-Institut München werden innerhalb der Edition filmmuseum den expressionistischen Stummfilm „Von morgens bis mitternachts“ [D 1920] von Karl Heinz Martin veröffentlichen. Die Einzel-DVD soll im Mai 2010 erscheinen. Ein genauer Termin liegt noch nicht vor, allerdings sind die Ankündigungen des Labels eh mit Vorsicht zu genießen, da es in den meisten Fällen noch zu Terminverschiebungen kommt.

Mai 2010
#55: Von morgens bis mitternachts“ [D 1920, Karl Heinz Martin]

Georg Kaisers expressionistisches Theaterstück „Von morgens bis mitternachts“ über den Kassierer einer Bank, der eines Tages aus seiner bürgerlichen Existenz auszubrechen versucht, wurde von Regisseur Karlheinz Martin in einen konsequent expressionistischen Stummfilm umgesetzt. Die Radikalität seiner Inszenierung verschreckte seinerzeit die Kinobranche, so dass der Film keinen Verleiher fand und nie in die deutschen Kinos gelangte. Lediglich in Japan lassen sich Aufführungen nachweisen, und in Japan hat sich auch die einzige Kopie des Films erhalten, die vom National Film Center umkopiert wurde. Das Filmmuseum München hat den Film restauriert, das SchlagEnsemble H/F/M und der Komponist Yati Durant haben für den Film zwei Musikbegleitungen erarbeitet, die die Gestaltungsmittel des Films aufgreifen und weiterführen.

DVD-Features

  • 1.33:1 | PAL
  • Dolby Digital 2.0 Stereo
  • Deutsche Zwischentitel
  • Englische Untertitel
  • Regionalcode 0
  • Von morgens bis mitternachts 1921, 73′
  • Improvisierte Musikbegleitung von SchlagEnsemble H/F/M
  • Komponierte Ensemblemusik von Yati Durant
  • Percussion Art auf den Internationalen Stummfilmtagen Bonn 2008, 8′
  • Booklet mit Texten von Fritz Göttler, Inge Degenhardt und Jürgen Kasten

Weiterlesen…